1. Stadt Wien
  2. Immobilien & Wohnen
  3. Garten, Terrasse, Balkon
Mehr Immobilien & Wohnen
Artikel teilen
Kommentieren
Garten, Terrasse, Balkon Text: Elisabeth Rauter

pflegeleichte Balkonpflanzen – Jedem Vorbau seine Blütenpracht

Die sommerlichen Temperaturen, die wir derzeit genießen dürfen machen Lust auf mehr: mehr Freizeit, mehr Sonne und auch mehr Natur. Mit dem richtigen Maß an Grün kann man jeden Balkon oder jede Terrasse in eine Wohlfühloase für alle Sinne verwandeln.

Ein schmiedeeiserner Balkon (an einem dem Baustil nach zu urteilen älter anmutendem Haus) voll mit Blumentrögen und bunten Blüten.
© MichiKep/pixabay.com | Ein Meer aus bunten Blüten

Nicht jede Pflanze ist für jeden Balkon geeignet. Aus diesem Grund finden Sie hier ein paar Tipps, wie Sie die richtigen Pflanzen für Ihren persönliches, kleines Paradies auswählen und so auch nach einem anstrengenden Arbeitstag diesen in schöner Atmosphäre ausklingen lassen können. Ein schlauer Mann mit dem Namen Rainer Kaune prägte einst einen Spruch dazu: "Pflanzen gedeihen nur in angemessener Umgebung. Menschen auch."

Welche Balkonpflanzen sind pflegeleicht?

Bevor man die Gartenabteilungen Wiens unsicher macht, kann es hilfreich sein, sich grundsätzlich zu überlegen, was einem gefallen würde oder wieviel Platz vorhanden ist.

Wichtig ist natürlich die Menge des Lichts, in dem sich die Pflänzchen in Zukunft sonnen dürfen. Um sich später Ärger oder Enttäuschung zu ersparen sollten Sie nur auf solche Pflanzen zurückgreifen, deren Bedarf an Luft, Licht, Liebe und sonstigen pflänzlichen Gelüsten Sie tatsächlich decken können.

Ein Rat, der immer hilfreich sein kann, ist jener eines Profis. Lassen Sie sich in der Gärtnerei Ihres Vertrauens beraten und kommen Sie so der Idee oder Umsetzung ihres Traumbalkons einen Schritt näher.

Zu sehen sind viele, vorwiegend violette Blüten, zwei hübsche Laternen inklusive brennender Kerzen und eine farblich passende, kleine Gießkanne.
© alusruvi/pixabay.com | Eine hübsche Variante der Dekoration mit einheitlicher Farbgebung

Sonnige Balkonpflanzen für den Südbalkon

Sollten Sie sich zu jenen Glücklichen zählen, deren Balkon meist in der Sonne steht, müssen Sie bedenken, dass nicht nur Sie den ganzen Tag in der Sonnen braten können, sondern auch Ihre Pflanzen – mit dem Unterschied, dass diese sich nicht unter einen Schirm retten oder mit Sonnencreme einschmieren können. Genau wie bei uns Menschen braucht auch die Balkonpflanze ausreichend Wasser, um keinen ‚Hitzschlag‘ zu bekommen.

Tipp: Erkundigen Sie sich nach Wasserspeicherkästen. Dadurch können sich die Pflanzen selbst bedienen und sich ein paar Tage selbst versorgen. Man kann die Pflanzen auch in größere Gefäße setzen oder ein spezielles Granulat untermischen, damit die Erde mehr Wasser speichern kann.

Besonders geeignet und ohne großen Wasserbedarf sind Sukkulenten wie etwa Echeverien – besser bekannt unter dem Namen Hauswurz - aber es gibt noch viele weitere Pflanzen, die ihren Balkon verschönern könnten: Wenn Sie sich für eine nette Palme entscheiden sollten, könnten robuste Arten wie die Dattelpalme die richtigen für Sie sein.

Diese Gewächse könnten auch eine Überlegung wert sein:

  • Mediterrane Kräuter: Salbei, Thymian und Rosmarin fühlen sich in der Sonne sehr wohl.
  • Wenn sie es gern blühend haben, bieten sich Pelargonien sowie Petunie und ‚Minipetunien‘ – besser unter dem Namen wohlklingenden Zauberglöckchen bekannt – an.
  • Kapmargeriten sind nicht nur sehr hübsch anzuschauen. Sie kennzeichnen sich dadurch, dass sie sich erst in der Sonne öffnen und man sie an hellen, aber frostfreien Orten problemlos überwintern kann.
  • Die Farbe Gelb verbinden wir mit Lebenskraft und Heiterkeit – warum sollten wir das nicht auf den Balkon mitnehmen? Goldmarie und Husarenköpfchen erleuchten Ihren potenziellen neuen Lieblingsplatz.
  • Wer sich nicht auf eine Farbe festlegen kann, der könnte an Portulakröschen große Freude finden.

Balkonpflanzen für den schattigen Balkon

Wie Kant passend erkannte: „Das Schattenreich ist das Paradis der Phantasten“. Leider ist die Auswahl an Blühendem im eher Dunkeln begrenzt, doch es gibt immer noch einiges, was den Ausblick schmücken kann. Als Überlebenskünstlerinnen, die den Platz im Schatten der Sonne auch mal vorziehen, beweisen sich die Fuchsie und die Hortensie.

Tipp: Wählen Sie weiße Blumentöpfe. Diese können das Licht reflektieren.

  • Das Fleißige Lieschen und ihre Verwandte - das Edellieschen - vertragen die Sonne nicht gut und würden sich sehr über ein kühles Zuhause freuen.
  • Schneeflockenblumen tragen in der Sonne zwar mehr Blüten, lassen sich aber auch zu einem Bleiben im Schatten überreden.
  • Die Farbe Violett wirkt beruhigend und lässt an Mystisches denken. Auch die Glockenblume mag direkte Sonne nicht, ebenso wie die Ballonblume.
  • Aber es muss doch nicht immer bunt sein, auch sattes Grün hat einen hohen Reiz – wie etwa beim Efeu, der auch sehr schön zwischen einigen Blüten wirkt. Ähnlich verhält es sich mit Buchsbaum. Der Vorteil dieser beiden: Man holt sich damit eine hübsche, ganzjährige Bepflanzung ins Haus.

Halbschatten - Der Ost- und Westbalkon

Die Bedingungen für Pflanzen sind hier super – es gibt zwar Licht, aber es wird nicht zu heiß. Auch die Pflanzen, die den schattigen Nordbalkon bevölkern, können hier eingesetzt werden um ein einzigartiges Ambiente zu erzeugen. Zusätzlich dazu noch ein paar weitere Anregungen:

  • Nicht nur für die Raucher und Raucherinnen interessant: Ziertabak ist nicht nur schön anzusehen, sondern verzaubern auch durch ihren zarten Duft in den Abendstunden. Rauchen sollte man ihn jedoch nicht.
  • Auch wenn die Namen der Pflanzen Männertreu, Leberbalsam und Studentenblume nicht so wohlklingend sein mögen wie die einiger blumiger Genossen, machen sie diesen kleinen vermeidlichen Makel mit ihren satten Farben und ihrer Schönheit absolut wieder wett.
  • Eine Eigenschaft der Fächerblume wäre auch für andere Bereiche des Haushalts oft wünschenswert – ihre Blüten sind selbstreinigend.

Wofür Sie sich auch entscheiden mögen: Pflanzen können jeden Wohnraum schöner und wohnlicher machen. Und dank Mutter Natur sind wir mit solcher Vielfalt an Flora beschenkt, dass für jeden Balkon und jeden Geschmack etwas dabei ist, um der Betonwüste der Stadt zu trotzen und es sich in seinem eigenen Nest so richtig grün und gemütlich zu machen.

Um die richtigen Pflänzchen zu finden, besuchen Sie doch einfach:

die Pool und Garden - Messe in Tulln

die Gartenbaumesse in Tulln

Beteiligen Sie sich am Beitrag, wir freuen uns:

Kommentar hinzufügen
weitere Meinungen
Keine Kommentare
  1. Stadt Wien
  2. Immobilien & Wohnen