1. Stadt Wien
  2. Immobilien & Wohnen
Mehr Immobilien & Wohnen
Artikel teilen
Kommentieren
Susanne Klement
Immobilien & Wohnen Text: Susanne Klement

Persönliche Küchengeräte Beratung der neuesten Generation

Für manche von uns ist das Checken von neuen Küchengeräten eher eine Qual als eine Freude. Dass die Suche nach dem neuen Backofen, Kühlschrank und Co auch anders geht, zeigt die BSH Hausgeräte Gruppe mit den Marken Bosch, Siemens, Neff und Gaggenau in einem neuen Showroom der sehr viel mehr kann, als man erwarten würde. Wir waren für Sie dort, haben es ausprobiert und sagen mit Vergnügen danke, wir haben für unsere Redaktion das gefunden, was WIR brauchen! 

verschiedene Einbau-Küchengeräte in einer mit Holz verkleideten Wand
© Stilarena | So modern wie die Küchengeräte der neusten Generation, so sollen sie auch präsentiert werden und bitte mit fairer Beratung.

Auf der Suche nach einem neuen Kühlschrank, einer Dunstabzugshaube, einem Induktionsherd, Backofen oder Dampfgarer findet man sich schnell tollen, modernen Geräten gegenüber, mit vielen interessanten Funktionen und Bezeichnungen, nur: Was heißt das wirklich? Wie funktioniert das? Und: Brauche ich das wirklich?

Was man heut zutage wirklich braucht, ist eine kompetente und faire Küchengeräte Beratung und die sucht man dann bei den gängigen Handelsketten meist vergeblich. Auch uns von stadt-wien.at erging es so. Bis wir die Stilarena entdeckten: Unverbindliche, kostenfreie und ausführliche Beratung zu gleich vier Haushaltsgeräte Marken auf wahrlich stylischen 1200 m2. Ein Tipp, den wir Ihnen hier gerne weitergeben!

Was brauche ich wirklich? Zu allererst gute Beratung

Bei uns war es ein neuer Backofen mit Dampfgarer für unsere Redaktions-Küche. Auf der Suche im Internet, aber auch im Weiteren in der Fachabteilung einer großen Handelskette sahen wir uns rasch Begriffen gegenüber wie „inkl. Pyrolyse“, „Aktivclean“, oder „Variosteam“. Statt Information, Verwirrung – und rasch wussten wir noch weniger für welches Gerät wir uns entscheiden sollten, wie zu Anfangs.

Der Tipp eines unserer Kunden – selbst ein Küchenplaner – rettete uns: Die erst kürzlich eröffnete „Stilarena – Welt der Haushaltsgeräte“ von Bosch, Siemens, Neff und Gaggenau. Alle vier gehören zur BHS Hausgeräte GesmbH und zeigen sich in vollem Glanz in der Quellenstraße 2a im 10. Bezirk unweit der Anker Brotfabrik. Flugs über deren Webseite einen persönlichen Beratungstermin ausgemacht. Mit großen Erwartungen hingegangen. Und mit noch größerer Begeisterung nach einer Stunde wieder zurück in die Redaktion.

Einzigartiger Schauraum in Österreich!

Im Gegensatz zur „Beratung“ im Geschäft erhält man in der Stilarena, dem einzigen Austellungszentrum dieser Art in Österreich, eine wirklich unabhängige Beratung zu gleich vier namhaften Küchengeräte Marken. Das heißt, hier geht es nicht darum, das dem Kunden Geräte verkauft werden, die noch auf Lager sind oder schnell rausverkauft werden soll, sondern wirklich nur um Sie, Ihre Wünsche, Fragen und tatsächlichen Bedürfnisse betreffend dem neuen Küchengerät.

Man erhält zu den Geräten, die einem gefallen, den sogenannten unverbindlichen Richtpreis genannt. Sofern man nicht bereits von einem Händler zu dieser Beratung geschickt wurde, erhält man auch eine Händlerliste im persönlichen Umkreis, sowie per Mail Links zu den ausgewählten Geräten mit allen Details – kaufen kann man hier aber nicht. Was das Gerät letztlich dann bei Ihrem Händler kostet, obliegt natürlich dessen Preisgestaltung.

Ob Bosch, Siemens, Neff oder Gaggenau – lassen Sie sich im Schauraum auf 1.200 m2 inspirieren!

Kaum angekommen wurden wir bei dem in weißem Hochglanzlack gehaltenen Empfang, der jedem Sterne-Hotel zur Ehre gereichen würde, auch schon von unserem persönlichen Berater, Herrn Englisch erwartet.

Und schon ging es los. Zunächst mit einigen Fragen unseres Beraters an uns, damit er sich besser orientieren kann, in welche konkrete Richtung diese Küchengeräte Beratung gehen sollte, wie u.a.:

  • Präferenz für eine bestimmte Marke?
  • Größe des Haushalts: Für wie viele Personen wird gekocht?
  • Kochverhalten: Wie oft wird gekocht bzw. bestimmte Geräte benützt?
  • Was wird gerne gekocht, oder möchten Sie vielleicht mehr kochen?
  • Worauf wird Wert gelegt?

Einbaugeräte in fertig eingerichteten Küchen

Durch die großzügig gehaltenen Räumlichkeiten ging es weiter. In eigenen, abgegrenzten, aber ebenfalls großzügig gehaltenen Bereichen finden sich hier die Haushaltsgeräte der jeweiligen Hausmarken Bosch, Siemens, Neff und Gaggenau.

Im Gegensatz zu den Handelsketten stehen die Geräte hier aber nicht frei – sozusagen nackig – im Raum, sondern sind in stylische Design-Küchenmöbel integriert, so dass ein angenehmes Raumgefühl und Wohlfühl-Ambiente entsteht mit innovativsten Geräten, der jeweils neuesten Serien, die auch die Herzen von Nicht-Köchen höher schlagen lassen.

Küche eingerichtet mit 2 Dunstabzüge, 3 Geschirrspühler und Holzküchenfronten
© Stilarena | So präsentiert, kann man sich die Geräte in der eigenen Küchen schon viel besser vorstellen.

Es erwarten Sie hier rund 300 Einbau- bzw. Großgeräte in allen Preisklassen, wie u.a.

  • Backofen, Backofen mit Dampfgarer, Backofen mit Mikrowelle oder alle drei Funktionen in einem
  • Dampfgarer
  • Warmhalteschubladen in verschiedensten Dimensionen
  • Eingebaute Mikrowelle bzw. als Kombi-Gerät
  • Dunstabzugshauben mit Abluft oder Umluft, aber auch versenkbar in einer Kochinsel
  • In die Küchenfront integrierter Kaffee-Vollautomaten
  • Kühlschränke bzw. Tiefkühlgeräte in verschiedensten Versionen und Größen
  • Geschirrspüler, neu mit Zeolith-Funktion
  • Waschmaschinen
  • Wäschetrockner
  • usw.

Zusätzlich finden Sie hier von den Marken Bosch und Siemens auch Küchenkleingeräte wie u.a.

  • Espressomaschinen
  • Küchenmaschinen
  • Staubsauger
  • Bügeleisen

Gaggenau – eine Küchenwelt für sich

Als Weiteres führt uns unserer Berater in den Ausstellungsbereich der Designer Marke Gaggenau. Wir kommen aus dem Staunen kaum heraus!

Video
  • Ein Dampfgarer mit integriertem Vakuuminier-Gerät, das auch Weinflaschen wieder aromadicht verschließen kann.
  • Ein Backrohr mit 76 cm Breite und ein Gasherd mit Dimensionen, dass man eigentlich schon an die Profi-Küche denkt.
  • Kühlschränke bzw. Tiefkühlschränke, die viel breiter sind als üblich und auch höher – statt normaler 177 cm stehen wir hier vor rund 213 cm hohen Kühlgeräten.
  • Die Glasregale der 400er-Serie sind sogar per Motor verstellbar und die Kühlschranktür-Einsätze sind statt aus Kunststoff aus Aluminium, was weit besser kühlt, wie wir uns selbst überzeugen können.
  • Dampfgarer mit Festwasser-Anschluss
  • Grillspieß mit Drehmotor im Backrohr mit Grillfunktion
  • Fronten aus gebürstetem Edelstahlt, die sich hinter leicht zu reinigenden, edlen Glasfronten befinden
  • Im Backrohr befindet sich ein Anschluss, an den man eine eigene Heizspirale für den Brotbackstein anstecken kann.
  • und, und, und...

Diese Küchengeräte sind auch tatsächliche solche, die in den Bereich Semi-Professionell fallen, wie uns unser Berater erläutert: Hochpreisig, hochfunktionell mit edelstem Design und bewussten Übergrößen und –breiten.

Der selbstreinigende Backofen: Mythos oder Wahrheit?

Zurück zum Objekt unserer Begierde, für das wir hier diese Küchengeräte Beratung der Extraklasse in Anspruch nehmen wollen: Unser neuer Backofen, idealer Weise als Kombi-Gerät mit Dampfgarer.

Kaum bei den ersten Geräten angelangt, hören wir auch schon die magischen Worte: Selbstreinigend.

Na klar. Was uns schon seit Jahren von den Herstellern eingeredet wird und noch von keinem unserer Geräte gehalten wurde. Das einzige Selbstreinigende, das wir bis dato kennen, sind Katzen! ;-)

Aber siehe da, es kommt auf die Terminologie an, ob sich ein Backrohr tatsächlich völlig selbst reinigt oder eben nur eine Reinigungshilfe integriert hat, wie wir von unserem Berater erfahren.

„Pyrolyse“ ist das wahre Zauberwort!

Nur wenn bei dem Begriff „selbstreinigend“ auch „Pyrolyse“ dabei steht oder „pyrolytische Selbstreinigung“ werden sogar hartnäckigste Verschmutzung und Eingebranntes innerhalb max. zwei Stunden Reinigungsprogramm entfernt. Dieses ist alle drei bis vier Monate empfehlenswert. Übrig bleibt die verbrannte Asche, die man nur mehr herauswischen muss. Chemische Reinigung ist hier überflüssig.

Auf unsere Nachfrage: „Das ist doch sicher teuer betreffend Energieverbrauch?“, erhalten wir eine weitere überraschende Antwort: Obwohl diese Selbstreinigung ein bis zwei Stunden dauert, fallen an Energiekosten lediglich 80 Cent pro Durchgang an. Putzhilfe und Reinigungsspray sind im Vergleich weit teurer!

Andere Begriffe, je nach Hersteller unterschiedlich, sind lediglich Reinigungshilfen. Meist mit Dampf – Gerät einschalten, Wasser in entsprechenden Behälter füllen, Klappe zu. Dies ist vergleichbar mit dem bekannten Geschirr einweicken. Die Reinigung mit Dampf sollte nach jeder Nutzung durchgeführt werden und um das Putzen kommt man auch nicht herum.

Der Brat- und Backsensor: Die perfekte Haushaltshilfe

Kaum aus dem Staunen herausgekommen, zeigt uns unser Küchengeräte Berater Herr Englisch bereits das nächste, von dem wir noch gar nicht wussten, dass es das gibt – und noch mehr: das wir das haben wollen - unbedingt! Der Brat- und Backsensor, der bei bestimmten Marken als Zusatzfunktion integriert ist.

Was das Ding kann? Wir meinen, Küchenwunder vollbringen!

Vergessen Sie das übliche Backrohr-Thermometer, dass Sie in der Braten stecken, um nach mehrmaligen Nachschauen und der entsprechenden Achtsamkeit das gute Stück bei genau der Kerntemperatur heraus zu nehmen, die gewünscht wird.

Beim Bratsensor stecken Sie ein im Innenraum des Backrohrs ansteckbares Braten-Thermometer in das Fleisch, schließen das Rohr, geben im Display die gewünschte Kerntemperatur ein und können sich unbedacht anderen Dingen widmen. Wenn die von Ihnen eingegebene Temperatur erreicht ist, informiert Sie Ihr Backofen von selbst!

Der Backsensor funktioniert ähnlich: Hier wird vollautomatisch – ohne dass Sie Temperatur oder Backdauer eingeben müssen – die ideale Feuchtigkeit gemessen, zu der der Kuchen, die Muffins oder die Pizza fertig sind.

Elektroherd: Cerankochfeld oder Induktionsherd?

Eigentlich sollte sich unsere Küchengeräte Beratung ausschließlich auf Backofen bzw. Dampfgarer bzw. ein entsprechendes Kombi-Gerät beschränken. Da wir für unsere private Küche aber längst einen neuen Elektroherd brauchen und wir auf der eleganten Kochinsel hinter uns einem Induktionsherd sichten, dehnt unserer Berater sein schier unerschöpfliches Wissen auch auf dieses Küchengerät aus.

Induktionsherd - kochen, wie mit Gas!

Sieh an, noch etwas, das wir nicht wussten: Die Hitze eines Induktionsherd lässt sich, im Gegensatz zu Cerankochfeldern, ebenso steuern wie bei einem Gasherd. Das heißt, wenn die Temperatur schnell herunter soll oder erhöht werden, ist das die ideale Wahl des Elektroherdes, ganz abgesehen davon, dass hier nur das Kochgeschirr, aber nicht das Kochfeld heiß wird, was mit Kindern im Haushalt in jedem Fall ein Vorteil ist.

Unsere Küchengeräte Beratung geht aber noch weiter, bis hin zum richtigen Geschirr für einen Induktionsherd. Hingegen der häufigen Meinung, dass man für ein solches Küchengerät dann neue, extra geeignete Töpfe und Pfannen braucht, klärt uns unserer Berater auf, dass die Böden lediglich magnetisch sein müssen - hier funktioniert zB auch Kochgeschirr von Riess – und gibt uns auch gleich einen entsprechenden Magnet mit, damit wir unser heimisches Kochgeschirr daraufhin überprüfen können!

Warum Schwangeren und Herzschrittmachern Induktion nicht gut „schmeckt“!

Noch etwas für uns Neues, aber sehr Wichtiges: Die Erwärmung bei Induktionsherden erfolgt über elektromagnetische Wechselfelder, erzeugt durch stromdurchflossene Spulen unter der Glasplatte. Dabei entsteht, sobald ein Topf darauf gestellt wird, ein für uns nur kaum wahrnehmbarer, sehr leiser sirrender Ton, der von Embryos bzw. ungeborenen Babys aber als sehr unangenehm empfunden wird und ev. zu Komplikationen in der Schwangerschaft führen kann. Schwangere sollten daher auf einem Induktionsherd nur auf den hinteren Kochflächen kochen.

Aber auch Personen mit einem Herzschrittmacher, der vor 2010 eingesetzt wurde, sollten vor der Anschaffung eines Induktionsherdes mit Ihrem Arzt sprechen, da beim Erhitzen mit dem metallischen Kochgeschirr ein Magnetfeld entsteht, dessen durchschnittliche Frequenz bei 20-50 kHz liegt.

Gasherd: Warum Profis immer noch Gas geben!

Der Klassiker unter den Herden und für Profis nach wie vor die Nummer eins beim Kochen: Der Gasherd – nicht zuletzt wegen der Möglichkeit der schnellen und exakten Temperatur-Regelung.

Selbstverständlich finden sich bei der Küchengeräte Beratung in der Stilarena von allen 4 geführten Marken Gasherde bzw. Gasherdfelder, die man nach Belieben auch mit einem Ceranfeld oder Induktionsherd, aber auch mit einer Grillplatte kombinieren kann.

Dunstabzug: Von der Decke hängend oder versenkbar?

Auf der Kochinsel mit dem Induktionsherd haben wir schon das Nächste entdeckt, das unsere Neugierde weckt. Ein mysteriöser, schmaler, rechteckiger mit dunklem Ceranglas verkleideter Streifen direkt vor dem Kochfeld. Auf leichten Druck darauf, erhebt sich wie aus dem Nichts eine zirka 50 Zentimeter hohe Wand – der Dunstabzug. Wie genial ist das denn!? (auch zu sehen im Video)

Ein sogenannter Downdraft-Dunstabzug, ideal für eine Kochinsel, da er zugleich einen Spritzschutz für auf der anderen Seite sitzende Personen bietet, und auch für große Personen vorteilhaft ist, da man sich an nichts von der Decke hängendem den Kopf stoßen kann, erklärt uns unserer Berater. Wenn es ums Grillen und Braten geht, rät er persönlich aber eher zur traditionellen Variante, der an der Decke oder an der Wand befestigten Dunstabzugshaube.

Dunstabzugshaube mit Abluft oder Umluft?

Da in unserer privaten Küche bis dato eine Dunstabzugshaube fehlt – bitte auch hier noch etwas mehr Küchengeräte Beratung, die wir auch umgehend erhalten. Dabei stellt sich heraus, dass wir eine Dunstabzugshaube nicht an unseren Kamin anschließen können und auch keine Möglichkeit haben, dass der Dunst und die Gerüche ins Freie abgeleitet werden. Somit ist eine sogenannte Abluft-Dunstabzugshaube für uns nicht möglich.

Wir haben aber noch die Möglichkeit eine Umluft-Dunstabzugshaube einzubauen, die mit Aktivkohle-Filtern arbeitet. Diese müssen jedoch regelmäßig gewechselt werden, zu unserer Erleichterung aber nicht so oft, wie wir befürchtet haben. Empfohlen wird zwar alle 6 – 12 Monate, erklärt uns unserer Berater, weiß aber aus der Praxis, dass dies auch alle 2 – 4 Jahre reicht, je nach Kochintensität.

Retro – Topmodern bei Kühlschränken

Am Weg zum nächsten Ausstellungbereich fällt uns eine lackrote Kühlschrank-Tiefkühler-Kombi auf, im schicken 50ziger-Jahre-Stil, die frei im Raum steht. Ja, der Trend zu Retro Kühlkombinationen, die in der Küche als besonderer Blickfang dienen, wird immer stärker erfahren wir und sehen auch gleich weitere Modelle von den verschiedenen Marken, die sich ohne Zweifel einen Sonderplatz in jeder Küche verdienen.

Stilarena, 1100 Wien

Öffnungszeiten:

Montag - Mittwoch 9.00 - 18.00 h
Donnerstag 9.00 - 20.00 h
Freitag 9.00 - 18.00 h
Samstag 9.00 - 12.30 h

Unser Fazit: So schmeckt uns Küchengeräte Beratung!

  • Unkomplizierte und rasche Terminvereinbarung
  • Unverbindliche, persönliche und umfassende Küchengeräte Beratung ohne Kaufzwang
  • Herrlich großzügiges Ambiente
  • Design bis ins Detail in den wunderschön eingerichteten Ausstellungsräumen bzw. Schauküchen
  • Innovative Küchengeräte der neuesten Generation
  • Alle Geräte im Demomodus, so dass alle Funktionen ausprobiert werden können, ohne dass sich dabei z.B. der Backofen erhitzt.
  • Kochkurse, in denen man die Funktionen der Geräte kennenlernt, aber auch die Möglichkeiten der Zubereitungen mit ihnen.
  • Ein Erlebnis und eine Bereicherung, das man sich auf der Suche nach neuen Küchengeräten auf keinen Fall entgehen lassen sollte.

Wir haben uns auf Grund dieser wirklich eingehenden Beratung nun endlich entscheiden können. Es wird ein Edelstahl Dampbackofen von Neff. Und vielleicht auch noch der passende, in die Küchenfront integrierte, stylische Kaffee-Vollautomat von Siemens gleich daneben? Eigentlich perfekt für unsere Redaktion, in der um 18 Uhr lange noch nicht Schluss ist.

Beteiligen Sie sich am Beitrag, wir freuen uns:

Kommentar hinzufügen
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
weitere Meinungen
Keine Kommentare
  1. Stadt Wien
  2. Immobilien & Wohnen