1. Stadt Wien
  2. Immobilien & Wohnen
  3. Bauen & Renovieren
Mehr Immobilien & Wohnen
Artikel teilen
Kommentieren
Bauen & Renovieren

Niedrigenergiehaus: Besser als Passivhaus?

Aus dem Niedrigenergiehaus ist das Passivhaus hervorgegangen, welches mit noch weniger Heizwärmebedarf auskommt. Das Niedrigenergiehaus oder Energiesparhaus kontert dafür mit geringeren Baukosten und kann auch mit weniger disziplinierten Bewohnern umgehen. Eine Gegenüberstellung der beiden Haustypen.

Niedrigenergiehaus im Rohbau mit Gerüst und Fertigteilwand aus Holz angelehnt
© H.D.Volz/pixelio.de | Die Baukosten eines Niedrigenergiehauses sind niedriger als bei einem Passivhaus, die laufenden Energiekosten allerdings höher. Die Bedürfnisse der Bewohner zu analysieren hilft bei der Entscheidung.

Was ist ein Niedrigenergiehaus?

Mit einem maximalen Heizwärmebedarf von 40 kWh/m² im Jahr darf das Niedrigenergiehaus bis zu vier Mal mehr Energie verbrauchen als sein sparsamerer Bruder, das Passivhaus. Bei den laufenden Energiekosten liegt das Niedrigenergie oder Energiesparhaus, wie es auch genannt wird, klar im Nachteil. Aber es gibt auch Argumente, die für ein Niedrigenergiehaus sprechen.

Flexibler in der Errichtung und Handhabung als Passivhaus

  • Individuelle Raumtemperaturen möglich
  • Größere Freiheiten bei Grundrissgestaltung
  • Unbeschwertere Benützung (Stoßlüften ist weniger dramatisch als bei Passivhaus)

Baukosten erheblich günstiger

Im Vergleich zum Passivhaus sind die Baukosten wesentlich günstiger. Durchschnittlich sind die Bau- und Nebenkosten eines Niedrigenergiehauses um 50 bis 150 €/m² günstiger.

Förderungen auch für das Niedrigenergiehaus

Nicht nur Passivhäuser gibt es eine Förderung der Stadt, sondern auch für Niedrigenergiehäuser gibt es eigene Förderungssätze im Rahmen der Öko-Förderungen.

So sieht das bei einem Passivhaus aus.

... und so bei einem Nullenergiehaus.

Weitere Infos aus dem Web:
Das Energiesparhaus
Weitere Infos zur Wohnbauförderung von Niedrigenergiehäusern der Stadt Wien

Video
Beteiligen Sie sich am Beitrag, wir freuen uns:

Kommentar hinzufügen
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
weitere Meinungen
Keine Kommentare
  1. Stadt Wien
  2. Immobilien & Wohnen