1. Stadt Wien
  2. Gesundheit
Mehr Gesundheit
Artikel teilen
Kommentieren
Gesundheit

Tag der offenen Türen im Gesundheitszentrum Therme Wien Med

Am 13. März bietet die Therme Wien Med bei einem Tag der offenen Tür allen Interessierten zwischen 13.00 Uhr und 18.00 Uhr die Möglichkeit, das neue Gesundheitszentrum in Oberlaa kennenzulernen. Mit Vorträgen zum Kur- und Rehabilitatiosangebot informieren Ärzte und Therapeuten die Besucher.

© Therme Wien Med | Eines der größten Gesundheitszentren Österreichs. Therme Wien Med

Das neue Gesundheitszentrum der Therme Wien stellt sich vor

Tag der Offenen Tür am 13. März 2010 - 13:00 - 18:00 Uhr
Viele Infos zu den Themen Gesundheit und Wellness am Samstag

Am 13. März bietet die Therme Wien Med bei einem Tag der Offenen Tür allen Interessierten zwischen 13.00 Uhr und 18.00 Uhr die Möglichkeit, das neue Gesundheitszentrum kennenzulernen. Im Zuge einer Bewegungsstraße wird das umfassende Therapieangebot präsentiert und während der Hausführungen ein Einblick in die modernen Behandlungs- und Therapieräumlichkeiten geboten. Eröffnet wurde die Therme Wien Med – ein Unternehmen der VAMED und Wien Holding – bereits am 3. März 2010 als neues medizinisches Kompetenzzentrum zur Behandlung von Erkrankungen des menschlichen Stütz- und Bewegungsapparates.

Die Besucher erhalten im Rahmen von Vorträgen von Fachärzten für Physikalische Medizin und Rehabilitation sowie Innere Medizin und Rheumatologie umfassende Informationen zum Kur- und Rehabilitationsangebot der Therme Wien Med. Ärzte des Rheumazentrums Wien Oberlaa, Physiotherapeuten und Heilmasseure stehen überdies allen Interessierten für Fragen zur Verfügung. Ein gesundes und leichtes Buffet sorgt darüber hinaus für die Abrundung eines interessanten Nachmittags.

Eines der größten Therapiezentren Österreichs im urbanen Bereich 

Auf einem Areal von zirka 6.000 m² bietet die "Therme Wien Med" über 200 Behandlungs- und Therapieplätze und beschäftigt ein Team von rund 100 medizinisch geschulten MitarbeiterInnen. Das medizinische Leistungsangebot verknüpft dabei ambulante Kur- und Therapiebehandlungen sowie Rehabilitation mit Leistungen aus dem Bereich der ganzheitlichen Medizin. Die Schwerpunkte liegen auf Hydro- und Balneotherapien unter Nutzung des Schwefel-Heilwassers und Bewegungstherapien. Erkrankungen, wie Rheuma, Rückenprobleme, Gelenkschmerzen oder Arthrosen sind mittlerweile immerhin die häufigste Ursache für Krankenstände und Frühpensionierungen in Österreich.

Erweiterte Öffnungszeiten ermöglichen berufsbegleitende Therapien

Mit den erweiterten Öffnungszeiten (Montag bis Freitag, 6.30 bis 20.00 Uhr; Samstag 6.30 bis 13.00 Uhr; Rheuma-Zentrum: Montag bis Donnerstag, 8.00 bis 18.00 Uhr; Freitag, 8.00 bis 14.00 Uhr) wird es ab sofort noch mehr Menschen möglich sein, die Therapieangebote des Gesundheitszentrums zu nutzen. Die erweiterten Öffnungszeiten und ambulanten Kuren machen auch berufsbegleitende Therapien möglich. Die medizinischen Leistungen der “Therme Wien Med“ können mit einfachen Überweisungen von HausärztInnen bzw. niedergelassenen FachärztInnen mit Kostenübernahme der Krankenkassen, aber auch privat in Anspruch genommen werden.

Mehr Informationen zur Therme Wien

Attraktive Gewinne warten auf die Besucher

Alle Teilnehmer, die die Stationen der Bewegungsstraße durchlaufen nehmen an einem Gewinnspielteil teil. Verlost werden Einzeltherapien, Klassische Massagen und ein Anti-Stress-Paket.

Video
Beteiligen Sie sich am Beitrag, wir freuen uns:

Kommentar hinzufügen
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
weitere Meinungen
Keine Kommentare
  1. Stadt Wien
  2. Gesundheit