1. Stadt Wien
  2. Gesundheit
Mehr Gesundheit
Artikel teilen
Kommentieren
Rettungsdienst

Grünes Kreuz Bilanz

Das GRÜNE KREUZ kann eine erfolgreiche Bilanz für das vergangene Jahr ziehen. 2009 erweiterte die Rettungsorganisation ihr Angebot Im Bereich der Dienststellen, der Ausblidung und wurde für seine Leistungen ausgezeichnet.

Erfolgreiche Bilanz 2009 für das GRÜNE KREUZ

Das GRÜNE KREUZ kann eine erfolgreiche Bilanz für das vergangene Jahr ziehen. 2009 erweiterte die Rettungsorganisation ihr Angebot im Bereich von zweistelligen Prozenten. Die Rettungstransporte legten 2009 mehr als 2 Millionen Kilometer zurück, bildlich verglichen haben die Wägen des GRÜNEN KREUZES etwa fünfzig Mal die Erde umrundet. Da in Wiener Neustadt und Graz neue Dienststellen gegründet worden sind, verfügt das GRÜNE KREUZ nun über acht Dienststellen mit 130 Fahrzeugen.

Auch die Ersten Hilfe – Breitenschulung wurde weiter ausgebaut, das GRÜNE KREUZ trainierte 3500 Teilnehmer zur Ausübung von Erster Hilfe und bildete140 Rettungssanitäter aus. In Bälde werden außerdem Notfallsanitäter geschult, ein neuer Ausbildungszweig, der schon bewilligt worden ist.
Wieder konnte das GRÜNE KREUZ seine Qualität beweisen. Ein Zivildiener des GRÜNEN KREUZES wurde vom Bundesministerium zum „Zivildiener des Jahres“ ernannt. Die ISO Zertifizierung erfuhr eine Reorganisierung auf 9001:2008 und im Rahmen des ÖkoBusinessPlan wurde das GRÜNE KREUZ für herausragende Leistungen Betreff anhaltenden Wirtschaftens mit umweltbezogener Thematik ausgezeichnet.
Bundesobmann Walter Tölgel kann sich zu Recht sehr zufrieden mit der Jahresbilanz 2009 zeigen: „Menschen mit einer neuen Idee gelten so lange als Spinner, bis sich die Sache durchgesetzt hat – dieses Zitat von Mark Twain passt wohl am besten. Durch unermüdlichen Einsatz, Ideenreichtum und harter Arbeit ist es uns gelungen eine Rettungsorganisation zu etablieren die Qualitätsstandards vorgibt, wie beispielsweise die modernste Intensivtransportflotte Österreichs. Aber auch neue Bereiche wie die Rettungshundestaffel des GRÜNEN KREUZ werden immer mehr forciert. Es freut mich und es macht mich Stolz zu sehen wie wir uns entwickeln und nach vorne sehen, gleichzeitig möchte ich mich bedanken, denn ohne den vielen Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen wäre dies alles nicht möglich.“

Video
Beteiligen Sie sich am Beitrag, wir freuen uns:

Kommentar hinzufügen
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
weitere Meinungen
Keine Kommentare
  1. Stadt Wien
  2. Gesundheit