1. Stadt Wien
  2. Gesundheit
Mehr Gesundheit
Artikel teilen
Kommentieren
Krankenhäuser

Jubiläum Goldenes Kreuz

Die Privatklinik Goldenes Kreuz kann nunmehr auf 90 Jahre Geschichte zurückblicken, 1919 ist das Goldene Kreuz unter der Patronanz der Witwe von Kronprinz Rudolf errichtet worden.

90 jähriges Jubiläum Goldenes Kreuz

90 Jahre bewegte Zeitgeschichte: von der „kaiserlichen“ Gründung unter der Patronanz der Witwe des Kronprinzen Rudolf I spannt sich der Bogen über die Jahre, in denen das Spital als Lazarett im 1. Weltkrieg gedient hat, bis zu den High Tec- Investitionen der jüngsten Vergangenheit, die das „Goldene Kreuz“ zu einer der führenden Einrichtungen auf dem Sektor der Privatmedizin  gemacht hat.
Im Rahmen der Feierlichkeiten in der Orangerie des Schlosses Schönbrunn, erhielt die Goldenes Kreuz Privatklinik nun eine ganz besondere Auszeichnung. Für seine jahrzehntelangen humanitären und sozialen Verdienste wurde dem Haus die „Flamme des Friedens“  von Sandor Habsburg-Lothringen – selbst im Goldenen Kreuz geboren – und Herta Margret Öfferl feierlich überreicht.

Unter den Gratulanten, die via Videopräsentation den Ärzten und Mitarbeitern des Hauses Ihre Glückwünsche ausdrückten, gehörten nebst hochrangigen Vertretern aus des Gesundheitswesen und der Politik auch Künstler und Prominente wie beispielsweise „Neo-Zwillings-Papa“ Niki Lauda, Vera Russwurm oder Barbara Karlich. Das bewegende Video mit allen Gratulanten ist auf der Homepage der Privatklinik  www.goldenes-kreuz.at zu sehen.

Der Rechtsträger der Klinik, der Verein „Österreichische Gesellschaft vom Goldenen Kreuze“ wurde Ende des 19. Jahrhunderts gegründet, um bedürftigen Beamten in Krankheits- und Notfällen Unterstützung zu ermöglichen. Erst im Jahre 1910 wurde von den Vereinsorganen der Beschluss gefasst, ein Spital für die Beamtenschaft zu errichten. Zu diesem Zweck wurde das Haus im 9. Wiener Gemeindebezirk in der Lazarettgasse 16 angekauft und adaptiert und 1919 als „Heinrich und Therese Wieser`sches Beamtenspital eröffnet.
Heute präsentiert sich das Goldene Kreuz als moderne Privatklinik, die Ihren Patienten eine Behandlung nach modernsten, medizinischen Gesichtspunkten in einer heimeligen Hotelatmosphäre bietet. Die Patienten werden von den Ärzten „ihres Vertrauens“ betreut, zusätzlich steht das Hausärzteteam rund um die Uhr zur Verfügung.
Das Haus verfügt über 104 Betten in den Abteilungen für Innere Medizin, Chirurgie, Gynäkologie, Geburtshilfe und Neonatologie und mit durchschnittlich 1.200 Geburten jährlich ist das Goldene Kreuz  nicht nur die größte, sondern auch beliebteste private Geburtenklinik in Österreich.

90 Jahre Goldenes Kreuz Privatklinik  - ein Beispiel für das perfekte Zusammenspiel von Kontinuität und Wandel in einem  Zeitraum, der von dramatischen Umbrüchen und Neuerungen geprägt war.

Video
Beteiligen Sie sich am Beitrag, wir freuen uns:

Kommentar hinzufügen
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
weitere Meinungen
Keine Kommentare
  1. Stadt Wien
  2. Gesundheit