1. Stadt Wien
  2. Gesundheit
Mehr Gesundheit
Artikel teilen
Kommentieren
Gesundheit

Kooperation Taxi 40 100 mit Aids Hilfe Wien

Informationen über eine Kooperation von Taxi 40 100 mit der Aids Hilfe Wien.

© Aids Hilfe Wien | 40 100-Taxi vor dem Aids Hilfe Haus

Sichere Fahrt in den Frühling

Die Wiener Taxifunkzentrale „Taxi 40 100“ und die Aids Hilfe Wien haben sich zu einer Kooperation entschlossen, in deren Rahmen von Mitte Februar bis in den Frühling hinein kostenlose Kondome verteilt werden.

Sowohl bei Taxi 40 100 als auch bei der Aids Hilfe Wien stehen die Menschen im Zentrum der Bemühungen. „Das wichtigste ist uns die Zufriedenheit unserer Fahrgäste“, betont Geschäftsführer Gerhard Pfister „und diese soll sich ja nicht nur auf die Fahrzeit in den Taxis beschränken. Der feine Unterschied besteht darin, dass wir weiter denken.“

Die Aids Hilfe Wien stellt sich seit über 20 Jahren der Aufgabe, einerseits Menschen, die mit HIV/AIDS leben, zu unterstützen, andererseits Präventionsarbeit zu leisten. „Der Frühling und damit das Erwachen von Frühlingsgefühlen bieten einen guten Anlass, auf die Notwendigkeit von Safer Sex und die Tatsache, dass nur Kondome vor einer HIV-Infektion schützen, hinzuweisen“, ist Mag. Frank Amort von der Aids Hilfe Wien überzeugt.

Taxi 40 100 und Aids Hilfe Wien gemeinsam für „Verkehrssicherheit“

Nach wie vor infizieren sich in Österreich ein bis zwei Menschen pro Tag mit dem Immunschwächevirus. „Das könnte anders sein, wenn die Verwendung eines Kondoms beim Sex ebenso selbstverständlich wäre, wie das Anlegen des Gurtes beim Autofahren“, stellt Pfister fest und freut sich darüber mit Taxi 40 100 etwas zur Gesundheitsförderung beitragen zu können. 15.000 Kondome in speziell angefertigten Verpackungen werden verteilt werden.

Fakten zu HIV/AIDS:
Derzeit leben in Österreich 12.000 bis 15.000 HIV-positive Menschen.
Weltweit haben sich an die 40 Millionen Menschen mit HIV infiziert.
Alleine im Jahr 2006 sind 2,9 Millionen Menschen an AIDS gestorben.

Video
Beteiligen Sie sich am Beitrag, wir freuen uns:

Kommentar hinzufügen
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
weitere Meinungen
Keine Kommentare
  1. Stadt Wien
  2. Gesundheit