1. Stadt Wien
  2. Gesundheit
Mehr Gesundheit
Artikel teilen
Kommentieren
Gesundheit

Hitzetipps: So überstehen Sie die Hitze im Sommer

Sie kennen das sicher: Wenn das Land im Sommer von einer Hitzewelle überrollt wird und die Temperaturen wieder einmal über die 30-Grad-Marke am Thermometer klettern, sehnen wir uns direkt nach dem kalten Winter, Schnee und Eis. Aber auch eine Hitzewelle geht vorüber, auch wenn sie uns manchmal ewig vorkommt. Wie Sie die Hitze an den heißen Tagen überleben, verraten wir Ihnen in unserem Hitzetipps Survival Guide.

Ein im Sand vergrabener, durstig aussehender Mann mit Sonnenbrille und Strohhut versucht, einen Strohhalm, der in einem Slushie-Becher steckt, zu erreichen.
© Fotografie Brinckheger/pixelio.de |

Was tun gegen die Hitze? 

Abhilfe im Kampf gegen die Hitzewelle 

Der Sommer ist etwas wirklich Schönes - die Sonne scheint, man kann gemütlich baden gehen und sich an dem herrlichen Wetter erfreuen. Durch die Klimaänderungen werden aber die Sommer immer heißer und für viele Menschen geradezu unerträglich. Es gibt aber einige Tipps, wie man eine besonders heiße Phase, die es immer wieder gibt, möglichst angenehm überstehen kann.

Tipps für einen heißen Sommer

Viel Wasser trinken!

Der größte Fehler ist der, zu wenig zu trinken. Besonders Kinder und ältere Menschen sollten viel trinken - generell - und noch viel mehr, wenn es heiß ist. Aber auch berufstätige Personen sollten auf ihren Flüssigkeitsvorrat achten. Ein erwachsener Mensch sollte täglich mindestens zwei Liter trinken, bei hohen Temperaturen sollten es schon mehr als drei Liter sein.

Durch das regelmäßige Trinken bleibt der Flüssigkeitshaushalt stabil. Trinkt man zu wenig, so schwitzt man viel mehr heraus, als durch Trinken wieder dem Körper zugeführt wird und dann empfindet man die Hitze als noch unerträglicher.

Dicht machen!

Besonders die Nächte empfinden viele Menschen an heißen Sommertagen unerträglich. Die Temperatur will und will nicht sinken und man kann nicht einschlafen. Am nächsten Morgen fühlt man sich völlig gerädert.

Abhilfe schafft man insofern, als die Wohnung abgedunkelt wird und die Fenster zu sind. Einfach die Wohnung "dicht machen", um die intensive Sonneneinstrahlung auszusperren und die heiße Luft auszusperren. Erst in der Nacht wird durchgelüftet. Zwar kann man mit dieser Maßnahme die Hitze nicht ganz ausschließen, aber die Intensität der hohen Temperaturen entschärfen, was schon sehr hilfreich sein kann.

Keine schwere Nahrung!

Der Schweinsbraten mit Kraut und Knödel ist wohl nicht die optimale Ernährung, wenn es wirklich extrem heiß ist. Zum einen hat man ohnehin nicht viel Appetit, zum anderen ist leichte Kost viel geeigneter, um der Hitze zu begegnen.

Ersetzen Sie Fleischgerichte durch Gemüse, Obst und Salate. Diese Maßnahme hilft bei hohen Temperaturen ebenfalls, sich wohler zu fühlen. Sie kennen das sicher aus der eigenen Erfahrung, dass beim Essen der Schweiß ausbricht - das liegt nicht nur an der Wärme der frisch zubereiteten Speisen, sondern auch daran, dass das Essen einfach ein wenig zu schwer für die äußeren Umstände ist. Mit Obst und Salat oder hin und wieder einer Portion Eis fahren Sie sicher besser!

Video
Beteiligen Sie sich am Beitrag, wir freuen uns:

Kommentar hinzufügen
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
weitere Meinungen
Keine Kommentare
  1. Stadt Wien
  2. Gesundheit