1. Stadt Wien
  2. Gesundheit
Mehr Gesundheit
Artikel teilen
Kommentieren
Ruth Kainberger
Gesundheit Text: Ruth Kainberger

Halsschmerzen: Hausmittel gegen Schluckbeschwerden

Der Herbst bringt nicht nur bunte Blätter: Leider kommen mit der Farbenvielfalt auch die alljährlichen Halsschmerzen und Schluckbeschwerden. Erkältung und grippale Infekte künden sich durch Schnupfen, Heiserkeit und ein unangenehmes Kratzen im Hals an. Die Ursache von Halsschmerzen liegen oft in einer Viruserkrankung, doch weit wichtiger als die Frage, woher Schluckbeschwerden kommen, ist jene, wie sie behandelt werden können. stadt-wien.at verrät Ihnen wirksame Hausmittel gegen Halsschmerzen und Schluckbeschwerden und Tipps und Tricks, wie Sie Schnupfen, Heiserkeit und das unangenehme Kratzen im Hals schnell wieder loswerden.

Zwei junge Frauen, die sich in Taschentücher schnäuzen
© Imago |

Schluckbeschwerden: Woher kommen sie? 

Heiserkeit und Schluckbeschwerden sind in dieser Jahreszeit keine Seltenheit. Oft dauert es nur ein paar Tage. Die Ursachen sind unterschiedlich, doch meist ist es eine Viruserkrankung.

Wie kann man sich behelfen?

Hausmittel gegen Halsschmerzen 

Desinfizieren 

Wichtig ist, dass man lokal desinfiziert. Das kann man durch Lutschtabletten, durch diverse Halssprays und durch Gurgellösungen erreichen. All das gibt es ebenso in rein pflanzlicher Form.

Hervorragend zum Gurgeln eignet sich der gute, alte Salbeitee (dank seiner desinfizierenden Wirkung geht es den Halsschmerzen an den Kragen), aber auch Salzwasser oder Eibischtee (der Schleim des Eibischs wirkt lindernd auf alle Schleimhäute, weshalb man ihn hauptsächlich für Erkrankungen der Atmungsorgane einsetzt).

Den Hals warm halten 

Empfohlen wird, den Hals warm zu halten. Schals oder dicke Tücher sind nicht nur schick, sondern in diesem Fall sehr zweckmäßig. Trinken Sie außerdem warme Getränke. Gönnen Sie sich heiße Tees, oder warme Milch - bei Halsschmerzen durchaus eine Wohltat. Vermeiden Sie jedoch kohlensäurehaltige Getränke, die zu Reizungen führen können. Schonen Sie Ihre Stimme und lutschen Sie Salztabletten.

Tabletten 

In allen Apotheken werden homöopathische Lutschtabletten angeboten. Viele Apotheker empfehlen bei Halsschmerzen Globoli Spongia. Globoli sind kleine Rohrzuckerkügelchen mit natürlichen Wirkstoffen, die in der Alternativmedizin Verwendung finden.

Mit Halsschmerzen und Schluckbeschwerden zum Arzt 

Sollten die Schluckbeschwerden allerdings nicht besser werden, liegt vermutlich eine bakterielle Entzündung vor. Suchen Sie einen Arzt auf, der Sie schulmedizinisch behandelt und Ihnen entzündungshemmende Mittel verschreibt. 

 

 

Video
Beteiligen Sie sich am Beitrag, wir freuen uns:

Kommentar hinzufügen
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
weitere Meinungen
Keine Kommentare
  1. Stadt Wien
  2. Gesundheit