1. Stadt Wien
  2. Gesundheit
  3. Ernährung
Mehr Gesundheit
Artikel teilen
Kommentieren
Ernährung

Buchtipp: Ernährung hyperaktiver Kinder – Wie wichtig gesunde Ernährung ist

Haben Sie ein hyperaktives Kind? Wollen Sie ihm helfen? Wir haben einen Buchtipp für Sie: Im Buch Ernährung hyperaktiver Kinder von Uta Rau erfahren Sie alles über eine gesunde Ernährung und wie sie der Hyperaktivität Ihres Kindes entgegenwirkt.

Blondes Mädchen, das vor einem leeren Teller sitzt und Messer und Gabel in ihren Händen hält
© Jörg Brinckheger/pixelio.de |

Buchtipp: Ernährung hyperaktiver Kinder

Aminosäuren, Mineralstoffe, Vitamine

Uta Rau
Tips zur Ernährung hyperaktiver Kinder
Aminosäuren, Mineralstoffe, Vitamine
Reihe: VAK CONCEPT

1. Aufl., 110 Seiten, 11 Illustrationen von Irene Sarre, Paperback, 15 x 21,5 cm,
9,50 € (D), 16,80 sFr, 9,80 € (A)*, ISBN 3-932098-48-X,
VAK Verlags GmbH, Kirchzarten bei Freiburg

Inhalt: Tipps für eine gesunde Ernährung – So helfen Sie Ihrem hyperaktiven Kind 

Das Buch wendet sich in erster Linie an interessierte Eltern hyperaktiver Kinder, aber auch an Heilpraktiker. Von zu Hause aus können Eltern ihrem Kind einen guten Start in seine Therapie bereiten und die weitere Behandlung positiv beein­flussen. Mit der Umstellung der kleinen Patienten auf eine ausgewogene Ernäh­rung – innerhalb der Familie – wird die Basis für ihr körperliches und geistiges Wohlbefinden geschaffen.

Mit der schon seit 1978 in den USA als offizielles Heilverfahren anerkannten orthomolekularen Therapie wurden dort auch hyperaktive Patientinnen und Pa­tienten erfolgreich behandelt. Dieser natürliche Therapieansatz besteht in der zu­sätzlichen Verabreichung von Aminosäuren (den kleinsten Eiweißbestandteilen unserer Nahrung) in Kombination mit den hierzulande bekannteren Nahrungs­ergänzungsmitteln (Vitamine, Mineralstoffe und Fettsäuren). Was in Deutschland eher neu ist, wird jenseits des großen Teiches schon mit Erfolg auch bei Hyper­aktivität praktiziert.

Leserinnen und Leser erhalten eine Idee von der natürlichen Behandlung der Hyperaktivität mit Aminosäuren, können diese kennenlernen, ihr Prinzip verstehen und für sich und ihr Kind aufgreifen.

Die Autorin:

Die Naturwissenschaftlerin Uta Rau studierte Ernährungs- und Haushaltswissen­schaften, mit dem Schwerpunkt der Ernährungsprävention und -therapie. Während des Studiums und auch danach arbeitete sie in der Ernährungsberatung für Erwachsene und Kinder. Darüber hinaus galt ihr Bemühen der Einführung ernährungswissenschaftlicher Aspekte in der Naturheilkunde. Ihr Ansinnen ist es, Aufklärung zu betreiben und auf die Bedeutung einer ausgewogenen Ernährung und auf das große therapeutische Potential der Nahrung aufmerksam zu machen. Uta Rau lebt in Münster.

* Bei den Angaben für Österreich handelt es sich um Mindestpreise, die unser österreichischer Auslieferer festgelegt hat. Die unterschiedlichen Preise in Österreich und Deutschand ergeben sich durch die verschiedenen Mehrwertsteuersätze

Video
Beteiligen Sie sich am Beitrag, wir freuen uns:

Kommentar hinzufügen
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
weitere Meinungen
Keine Kommentare
  1. Stadt Wien
  2. Gesundheit