1. Stadt Wien
  2. Gesundheit
Mehr Gesundheit
Artikel teilen
Kommentieren
Gesundheit

AMA Biosiegel: naturreine Lebensmittel mehr Qualität

Wer sich gesund und nachhaltig ernähren will, hat Glück: Das AMA Biosiegel neu hilft Konsumenten dabei, Waren aus biologischen und qualitativ hochwertige Lebensmittel auf einen Blick zu erkennen. Nur noch Produkte, die zu 100% aus biologischen Zutaten hergestellt worden sind, werden mit dem neuen AMA Biosiegel ausgezeichnet. Um den Konsumenten höchste Produktqualität garantieren zu können, gibt die Farbe des AMA Biosiegels über die Herkunft der Zutaten Auskunft, es wird weitgehend auf Zusatzstoffe verzichtet und regelmäßig interne und externe Kontrollen durchgeführt. Alle Informationen zum AMA Biosiegel neu finden Sie hier.

Marketingleitung von AMA Gütesiegel mit neuem AMA Biosiegel in Händen, Frau Köcher-Schulz und die beiden Herren Blass und Gressl
© | Das neue AMA-Gütesiegel präsentiert von Frau Mag. Köcher-Schulz, Dr. Blass und DI Martin Gressl.

Die Kriterien sind strenger denn je: Nur noch Produkte, die zu 100% aus biologischen Zutaten hergestellt worden sind, werden mit dem neuen AMA Biosiegel ausgezeichnet. Doch mit dem neuen AMA Biosiegel gekennzeichnete Lebensmittel bestehen nicht nur aus biologischen, sondern auch aus qualitativ hochwertigen Zutaten, denn bei der AMA wird Produktqualität großgeschrieben – gemäß dem neuen Motto "Mehr Bio, mehr Qualität".

Wo Bio draufsteht, ist Bio drin

Nur Produkte, die mind. zu 95% aus biologischen Zutaten hergestellt worden sind, werden gemäß den Grundstandards als Bio-Produkte gekennzeichnet (zu erkennen sind sie etwa am EU-Bio-Logo, das seit 1. Juli 2010 verpflichtend auf allen in der EU produzierten Bio-Lebensmitteln anzubringen ist).

Doch das neue AMA Biosiegel geht weiter: Es steht für eine garantiert biologische Produktion von Lebensmitteln, denn wo Bio draufsteht, soll Bio drin sein – und zwar zu 100%.   

Das AMA Biosiegel: Ein Zeichen höchster Qualität

Durch seine strengen Qualitätskriterien und hohen Anforderungen, die jene der Grundstandards noch übertreffen, nimmt das neue AMA Biosiegel eine Vorreiterrolle in der Bio-Branche ein: Produkte, die mit dem neuen AMA Biosiegel gekennzeichnet sind, werden nicht nur konkreten Qualitätskriterien gerecht, sondern unterliegen auch den Anforderungen der "guten Herstellungspraxis", etwa nach Hygiene und qualitativ hochwertigen chemischen, mikrobiologischen und sensorischen Eigenschaften der Lebensmitteln.

Das neue AMA Biosiegel garantiert etwa eine Rindfleischreifung von mind. neun Tagen bei Edelteilen. Auch Milchprodukte werden regelmäßigen Produktanalysen unterworfen: Denn nur Milch der höchsten Qualitätsstufe laut Österreichischem Lebensmittelbuch und der ersten Güteklasse nach AMA Gütebewertungsschemata wird mit dem neuen AMA Biosiegel ausgezeichnet.  

Reduzierung der Zusatzstoffe

Das AMA Biosiegel unterstützt Konsumenten in ihrer gesunden Ernährung, da es ihnen nicht nur qualitativ hochwertige Zutaten garantiert: Auch auf Zusatzstoffe wird weitgehend verzichtet – 25% der Zusatzstoffe, deren Verwendung nach der EU-Bio-Verordnung erlaubt sind, dürfen in einem mit dem AMA Biosiegel gekennzeichneten Produkt nicht enthalten sein. Doch dabei lässt es die AMA nicht bewenden: Langfristig wird die Anzahl der erlaubten Zusatzstoffe weiter reduziert werden.  

Transparente Herkunft der Rohstoffe

Damit sich Konsumenten nicht nur gesund, sondern auch nachhaltig ernähren können, gibt das AMA Biosiegel auch Auskunft über die Herkunft der Rohstoffe. Die wertbestimmenden landwirtschaftlichen Bio-Zutaten in Waren, die ein rot-weißes Siegel tragen, wurden in Österreich be- und verarbeitet, d.h. das rot-weiße AMA Biosiegel steht für den heimischen Ursprung des Produkts. Ein schwarz-weißes Siegel bedeutet, dass das Herkunftsland des Lebensmittels zwar nicht Österreich ist, es aber die hohen AMA Qualitätskriterien erfüllt.

Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser

Das AMA Biosiegel kennzeichnet Lebensmitteln aus biologischen und qualitativ hochwertigen Zutaten. Trägt ein Produkt ein rot-weißes oder ein schwarz-weißes AMA Biosiegel, wird dem Konsumenten höchste Qualität garantiert – mit so wenigen Zusatzstoffen wie möglich.

Um eine derart hohe Produktqualität gewährleisten zu können (und um sie weiter zu heben), werden regelmäßig Kontrollen durchgeführt. Diese Eigenkontrollen werden um externe ergänzt, im Zuge derer unabhängige Kontrollorgane die Qualität der mit dem AMA Biosiegel gekennzeichneten Lebensmitteln überprüfen. Diese zweifache Kontrolle garantiert dem Konsumenten die einmalige Produktqualität, die er von Waren, die das AMA Biosiegel tragen, zurecht erwartet.      

Bio weiter im Trend

Wer gerne Lebensmitteln aus biologischer Landwirtschaft konsumiert, wird sich freuen: Der Bio-Markt legt weiter zu. Im letzten Jahr haben Bio-Produkte ein mengenmäßiges Plus von 1,8% und ein wertmäßiges Plus von 6% verzeichnen können und der durchschnittliche Bio-Anteil über Frischwaren exklusive Brot ist auf stolze 7% geklettert. Die Beliebtheit von Lebensmitteln aus biologischer Landwirtschaft ist nicht nur ungebrochen, sie nimmt auch zu!  

Der Bio-Anteil ist unter Eiern am höchsten (16%), gefolgt von Erdäpfeln (13%) und Milchprodukten (10%). Auch Obst und Gemüse kommen zu ca. 10% aus biologischem Anbau. Unterdurchschnittlich "bio" (2-3%) sind Fleisch, Geflügel und Wurst, doch Bio liegt im Trend und wer weiß!? In wenigen Jahren werden wohl auch Fleisch, Geflügel und Wurst zu einem höheren Prozentsatz "bio" sein.

Video
Beteiligen Sie sich am Beitrag, wir freuen uns:

Kommentar hinzufügen
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
weitere Meinungen
Keine Kommentare
  1. Stadt Wien
  2. Gesundheit