1. Stadt Wien
  2. Gesundheit
  3. Abnehmen
Mehr Gesundheit
Artikel teilen
Kommentieren
Abnehmen Text: Lisa Grüner

Bodyforming als neuer Weg zum Abnehmen

Der Sommer naht und mit ihm der Kampf gegen die im Winter erworbenen Speckröllchen. Während sich die einen zum Fettabsaugen unters Messer legen, suchen die anderen nach Alternativen - wie z.B. die Roll- und Bandmassage.

Ein Apfel auf einer Waage mit Maßband
© Dreimirk30/ pixelio.de | Körperumfang reduzieren

Weg mit den Problemzonen

Der Sommer naht und mit ihm der Kampf gegen die im Winter erworbenen Speckröllchen. Während sich die einen zum Fettabsaugen unters Messer legen, suchen die anderen nach Alternativen. Doch wie allgemein bekannt, helfen Sport und Diäten nur wenig beim Loswerden der hartnäckigen Problemzonen wie Reiterhosen, Bauch und Hüftspeck. Für Frauen, denen der Weg zum Schönheitschirurgen zu risikoreich ist, gibt es eine schonende Methode zur Idealfigur zu kommen.

Bodyforming

 Die schlechte Nachricht vorweg – ohne Ernährungsumstellung und Konsequenz wird sich auch hier kein Erfolg einstellen. Beim Bodyforming, oder auch ganz banal „Rollen“ oder „Roll- und Bandmassage“ genannt, wird den unerwünschten Speckrollen durch Massage ordentlich zugesetzt. Die Einheit dauert ca. 30 – 45 Minuten auf der Rolle, die aus gedrechselten Holzstäben in Form einer drehenden Holzrolle das Fettgewebe massiert und aus anschließenden 30 Minuten Bandmassage. Die Massage beginnt an den Fußsohlen und geht weiter über die Waden, Kniekehlen, den Po, die Hüfte, die Taille, den Bauch bis hin zu den Armen.

 Die in den Problemzonen eingelagerten Schlacken werden dadurch gelöst und durch die Niere ausgeschieden. Deswegen empfiehlt es sich, während der Behandlung mindestens einen Liter Wasser zu trinken. Das Bodyforming hilft somit nicht nur den Körperumfang zu reduzieren, sondern fördert auch die Rückbildung von Cellulite, fördert die Durchblutung, Entschlackung und Entwässerung, eine Aktivierung des Lymphsystems, beugt Krampfadern vor und steigert das allgemeine Wohlbefinden.

Ernährung und Gesundheit

 Doch auch das Rundherum ist für viele wichtig. „Ob Ernährungstipps, Buchinformationen, Ärzteempfehlungen, Reise- und Urlaubsberichte - es rennt der Schmäh und es findet obendrein ein abwechslungsreicher Informationsaustausch statt“, erklärt Barbara aus Wien, die 5 cm Taillenumfang nach weniger als 10 x Rollen verloren hat. Zusätzlich heißt es auch auf die Ernährung achten, denn wer gute Erfolge erzielen will, muss sich gesund und vor allem vernünftig ernähren. „Zusätzlich zum Rollen, konnte ich dank Margot´s fachkundiger und motivierender Ernährungsberatung und mit ein bisserl Disziplin meinerseits besonders gute Erfolge erzielen.“, lacht Bettina, die von Kleidergröße 40 auf 36 geschrumpft ist und sowohl bei der Bekämpfung der Problemzonen als auch der Cellulite gute Erfolge verzeichnen kann.

 Alles in allem ein Wundermittel?

Bei ausreichender Konsequenz ja. Und die bedeutet täglich viel Wasser! trinken, Ernährung umstellen, Kohlenhydrate (vor allem am Abend) weglassen und 2 x in der Woche Rollen. Denn ohne Fleiß kein Preis – in Form von schwindenden Problemzonen und steigendem Wohlbefinden.

 

Getestet wurde im Bodyforming-Studio von DI Margot Spechtenhauser, Schlachthausgasse 23 – 29, EKZ Arkadenhof, 1030 Wien. Telnr. 01/920 93 93. www.bodyforming.at

Interessiert? Das erste Training ist kostenlos.

Video
Beteiligen Sie sich am Beitrag, wir freuen uns:

Kommentar hinzufügen
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
weitere Meinungen
Keine Kommentare
  1. Stadt Wien
  2. Gesundheit