1. Stadt Wien
  2. Gesundheit
  3. Abnehmen
Mehr Gesundheit
Artikel teilen
Kommentieren
Abnehmen Text: Sahar Osmen

BMI: Mit dieser Formel Idealgewicht berechnen

Die Abkürzung BMI steht für „Body Mass Index“, was übersetzt Körper zu Masse Index bedeutet. Der BMI Wert wird mittels mathematischer Formel berechnet, das erhaltene Ergebnis sagt aus, ob ein zu hohes Körpergewicht die Gesundheit gefährdet, oder ob man normalgewichtig oder gar untergewichtig ist. In der Kritik steht der BMI Wert seit einigen Jahren weil ausschlaggebende Faktoren nicht berücksichtigt werden. Für den durchschnittlichen Bürger stellt er dennoch eine gute Möglichkeit dar, um herauszufinden ob Handlungsbedarf besteht oder nicht.

Äpfel mit Maßband
© Alexandra H./pixelio.de | Der BMI-Körperindex zeigt das Verhältnis zwischen Körpergewicht und Körpergröße

BMI - Body Mass Index

Der Body Mass Index beschreibt das Verhältnis des Körpergewichtes zu der Körpergröße. Er wird als Maß herangezogen, ob unser Gewicht dem Ideal entspricht, oder ob wir über- bzw. untergewichtig sind.

Formel zur Berechnung

BMI (Einheit: kg/m2) = Körpergewicht in kg/(Körpergröße in m)2

Gewichtsklassifikation laut WHO Stand 2008

  • BMI < 18,5 - Untergewicht
  • BMI 18,5 - 25 - Normalgewicht
  • BMI 25 - 30 - Übergewicht
  • BMI 30 - 40 - Adipositas (Fettleibigkeit)
  • BMI > 40 - schwere Adipositas

BMI Rechner Interpretation

Online werden mehrere BMI-Rechner angeboten, die Ihnen die oben genannte einfache Rechnung abnehmen (Link siehe unten). Zeigt dieser Übergewicht an, besteht das Risiko gesundheitliche Komplikationen, wie Diabetes Mellitus Typ II, oder Herz- Kreislauf- Erkrankungen zu erleiden. Bei einem BMI über 30 gilt es eine ernsthafte Gewichtsabnahme anzustreben. Denn mit Adipositas geht oft das sogenannte Metabolische Syndrom einher. Unter diesem Begriff werden die „Begleiterscheinungen“ Diabetes Mellitus Typ II, Bluthochdruck und Fettstoffwechselstörungen zusammengefasst. Es gilt jedoch zunächst die Ursache für den hohen BMI Wert zu klären, denn es kann auch die Folge anderer Faktoren sein. So führen z.B. eine Unterfunktion der Schilddrüse, oder einige Medikamente zu einer Gewichtszunahme, und auch eine genetische Veranlagung kann beteiligt sein. Meistens ist aber eine jahrelange falsche Lebensweise, die wenig Bewegung und eine kalorienreiche Ernährung beinhaltet der ausschlaggebende Grund für die Fettleibigkeit.

BMI- Rechner

Kritik  am BMI Wert

Der Body Mass Index alleine ist laut Kritikern nicht ausreichend, um die Gesundheit der Menschen zu beurteilen. So berücksichtigt die Formel viele Faktoren nicht, allen voran den Fettanteil und die Fettverteilung  im Körper. Denn es ist vor allem das Bauchfett, welches oben genannte Krankheiten verursacht. Kraftsportler, die durch eine überdurchschnittliche Muskelmasse mehr Kilos auf die Waage bringen werden automatisch einen höheren Wert aufweisen. Forschungsergebnissen zufolge sind „kräftigere“ Menschen, die sich ausreichend bewegen sogar einem geringeren Risiko ausgesetzt Herz- Kreislauferkrankungen zu erleiden, als dünne inaktive Menschen.

Fazit: Der BMI Wert kann somit als gute Selbstkontrolle für das Körpergewicht herangezogen werden, allerdings sollte er nicht alleine die Gesundheit beurteilen.

Video
Beteiligen Sie sich am Beitrag, wir freuen uns:

Kommentar hinzufügen
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
weitere Meinungen
Keine Kommentare
  1. Stadt Wien
  2. Gesundheit