1. Stadt Wien
  2. Freizeit
  3. Urlaub & Reisen
Mehr Freizeit
Artikel teilen
Kommentieren
Schladming

Kid Rock in Schladming

Der US Rocker und Ausnahmekünstler KID ROCK mit fulminantem Konzert und lustiger Pressekonferenz beim Skifestivals auf der Schladminger Planai.

Superstar Kid Rock beim Skifestival auf der Schladminger Planai und sensationeller Bühnenshow beim Konzert im Planaistadion!

Umjubelt von über 6.000 begeisterten Fans war das Konzert des US Rockers Kid Rock im Schladminger Planaistadion schon eine Sensation für sich. Ebenso ein Highlight im Vorfeld des Konzertes war die Pressekonferenz mit Kid Rock im Schnee, direkt am Planai-Zielhang. Er steuerte dabei höchstpersönlich das Pistengerät – die Pistenraupe.

Nach seiner Ankunft in Schladming führte Kid Rocks erster Weg sofort auf den Planai-Zielhang, wo sich der, auch als „Rüpel-Rocker“ bekannte US Musiker, weitestgehend „ganz brav und artig“ den Fragen der rund 170  anwesenden Medienvertreter stellte. Kid Rock ließ es sich nicht nehmen das eigens designte Pistengerät – patrouilliert von 5 weiteren Pistengeräten – selbst zum Ort des Geschehens zu pilotieren. Die offizielle Begrüßung Kid Rocks nahmen Planai-Hochwurzen-Bahnen Geschäftsführer Komm.-Rat Dir. Albert Baier,  Bürgermeister Jürgen Winter und Tourismuschef Kurt Pfleger vor.

Im Interview mit den Journalisten, direkt auf der Piste, zeigte sich Kid Rock - Zigarre rauchend und etwas vor Kälte zitternd - bestens gelaunt. Eine halbe Stunde lang stand er, trotz winterlichen Schneetreibens, zwischen Gutmensch und böser Bube wechselnd, den Journalisten Rede und Antwort. Zu der Frage wie er denn Weihnachten verbringen würde meinte Kid Rock schelmisch grinsend: „With my family, Whiskey and AC/DC“, und die Frage, ob dies sein bis dato kältestes Konzert sei, beantwortete der Bad Boy mit einem kurzen und knappen „Yes! F…, yes!“

Beim Konzert im Planaistadion heizten den über 6.000 Fans, die Vorgruppen „Cardiac Move“, „Finger11“ und „Sorgente“ ein. KID ROCK selbst lieferte auf der Riesenbühne (Ausmaße: 22m breit, 12 m hoch) eine beeindruckende Show mit fulminanten Lichteffekten.

Der aus Detroit (USA) stammende Rocker und Ausnahmekünstler Kid Rock ist in den letzten Monaten durch die Veröffentlichung des Albums 'Rock N Roll Jesus' und dem Verkauf von  20 Millionen Alben endgültig in den europäischen Pop-Himmel emporgestiegen. Sein Sommerhit „All Summer Long“ wird in den diversesten Charts nach wie vor rauf und runter gespielt.

Die Planai-Hochwurzen-Bahnen sowie der Tourismusverband Schladming stellten im Rahmen des Skifestivals ihre Investitionen gebührend vor. Rund 30 Millionen Euro flossen in ein neues Parkhaus im Planai-Stadion, eine neue Telemixseilbahn-Anlage (auf 3 Sessel folgt eine Gondel) sowie in ein Hotel angrenzend zum Planai-Stadion.

Nachsatz:
Wie Kid Rock in der Pressekonferenz selbst mitteilte, wird er in Schladming einen Kurzurlaub einlegen und den Montag zum Skifahren auf den Pisten der Planai nutzen. Womöglich kurvt Kid Rock dann auch mit seiner Mini-Pistenraupe - obwohl ihm die große weitaus lieber gewesen wäre – jodelnd durch den Schnee und lässt dabei das Kid im Manne raus?! 

Nach seinem Konzert feierte Kid Rock noch ausgelassen in der Hohenhaus Tenne Schladming - Europas größte Aprés Ski Hütte - die Disco, Aprés Ski, Veranstaltungszentrum und Fast Food Restaurant unter einem Dach vereint!

Kid Rock fühlte sich sichtlich sehr wohl und legte sogar - zum 1. Mal überhaupt in der Öffentlichkeit - ab 4 Uhr früh selbst als DJ auf.

(Bild: Kid Rock in der Hohenhaus Tenne Schladming mit Jazz Gitti und Thomas Weber)

Quelle: Planai-Hochwurzen-Bahnen GmbH, www.planai.at und www.tenne.com

Video
Beteiligen Sie sich am Beitrag, wir freuen uns:

Kommentar hinzufügen
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
weitere Meinungen
Keine Kommentare
  1. Stadt Wien
  2. Freizeit