1. Stadt Wien
  2. Freizeit
  3. Urlaub & Reisen
  4. Hauser Kaibling
Mehr Freizeit
Artikel teilen
Kommentieren
Hauser Kaibling

Schneelage: Ski Opening Hauser Kaibling gesichert

Der Hauser Kaibling startet diesen Freitag mit gewohnter Hauser Kaibling Pistenqualität in die Wintersaison 2014/15. „Das Warten hat ein Ende: Unsere leistungsstarke Beschneiungsanlage mit mehr als 200 Schneekanonen ist derzeit rund um die Uhr im Einsatz. Dank dieser und der guten Arbeit unserer Pistenmannschaft können wir ab kommenden Freitag unseren Skigästen durchgehenden Skibetrieb mit top präparierte Pisten bis zur Mittelstation bieten“, freut sich Hauser Kaibling-Geschäftsführer Arthur Moser.

Schneekanone sprüht Kunstschnee auf die Piste
© Hauser Kaibling | Der Hauser Kaibling startet diesen Freitag, dem 12. Dezember 2014 mit gewohnter Hauser Kaibling Pistenqualität bis zur Mittelstation in die Wintersaison 2014/15.

Informationen zu den Neuerungen der Wintersaison 2014/15

Der Hauser Kaibling, Europas Skigebiets-Testsieger der Jahre 2013 und 2010, ist für den kommenden Winter gerüstet. Thomas Sykora, ein zufriedener Dauergast, als neuer Markenbotschafter und das „Audi-Kinderland“ sollen in der neuen Saison die Vormachtstellung des Skiberges noch weiter ausbauen. „Dieser Sommer zeigte, dass der Hauser Kaibling auch in der warmen Jahreszeit von unseren Gästen regelmäßig gestürmt und als Wander-Destination genutzt wird. Dennoch freuen wir uns jetzt, dass die Skisaison endlich vor der Tür steht“, können Arthur Moser, Geschäftsführer des Hauser Kaibling, und sein Team den Startschuss in die kommende Wintersaison kaum erwarten. Die Gäste können sich auch in diesem Winter auf einige Neuerungen freuen.

Video
Beteiligen Sie sich am Beitrag, wir freuen uns:

Thomas Sykora als Markenbotschafter

Thomas Sykora, der in seiner Karriere insgesamt neun Weltcup-Rennen für sich entschieden hat, konnte als Markenbotschafter für den Ennstaler Skiberg gewonnen werden. Der aktuelle Slalom-Experte des ORF hat schon seit Jahren eine starke Bindung zum Hauser Kaibling – verbringt er doch mit seiner Familie regelmäßig schöne Skistunden auf den 123 Kilometer präparierten Pisten. „Meine privaten Schwünge – inklusive Einkehrschwung – mache ich am liebsten bei meinen Freunden am Hauser Kaibling. Das Skigebiet mit seinen perfekten Pisten und seiner Atmosphäre passt zu mir – authentisch, bodenständig einerseits – hochmodern und sportlich andererseits. Es ist aber nicht nur das Sport- und Naturerlebnis auf Pisten aller Schwierigkeitsgrade – ich schätze das Gesamtpaket, bei dem ich als Sportler genauso gut aufgehoben bin, wie als Familienvater. Deshalb fühlen wir uns in Haus im Ennstal pudelwohl“, freut sich Sykora schon auf die ersten Schwünge am Hauser Kaibling.

Für Arthur Moser ist die Zusammenarbeit mit Sykora das richtige Signal: „Wir sind ein authentisches Skigebiet, das auf Qualität und auf Klasse setzt. Thomas ist ein sympathischer, geradliniger Markenbotschafter, der perfekt zum Hauser Kaibling passt. Wir freuen uns, dass wir ihn für die Kooperation gewinnen konnten und realisieren dieses Projekt mit der Unterstützung des Tourismusverbandes Haus-Aich-Gössenberg.“

Sykora wird den Schriftzug „Hauser Kaibling“ vorerst bis 2016 bei allen offiziellen Auftritten tragen und neben den Weltcup-Technik-Bewerben auch von der Ski-WM 2015 aus Vail/Beaver Creek live im ORF berichten.

„Audi-Kinderland“ am Hauser Kaibling

Mit seinen Kindern kann Thomas Sykora auch gleich in das neue „Audi-Kinderland“ am Hauser Kaibling eintauchen. Dort können die kleinen Gäste ihre Schwünge durch gesteckte Slalomstangen ziehen oder sich auch auf der Wellenbahn beweisen. Damit sie sich wie ihre großen Vorbilder, wie etwa Marcel Hirscher, Anna Fenninger oder Thomas Sykora fühlen, wird auch ein Starthaus errichtet, welches jenem der Weltcup-Rennen ähnelt. Auch die Stangen und der Zielbogen versprechen Weltcup-Flair. Als Partner des Kinderlandes konnte der Auto-Konzern Audi gewonnen werden. Der deutsche Autobauer fungiert seit Jahren als Partner von internationalen Sportereignissen und erweitert sein Engagement auch auf den Hauser Kaibling.

Auch die Weltcup-Stars sind am Berg

Mit ein wenig Glück kommen auch die Autogramm-Jäger auf dem Hauser Kaibling auf ihre Rechnung. Wie schon in den vergangenen Jahren nutzt der Deutsche Skiverband auch in diesem Jahr die perfekten Bedingungen auf dem Hauser Kaibling und schickt seine Stars zum Training in die Steiermark. Einem gemütlichen Erfahrungsaustausch mit Felix Neureuther, Fritz Dopfer, Viktoria Rebensburg oder Lena Dürr steht bei der Gondelfahrt auf den Berg also nichts im Weg.

Bequem von der Straße auf die Piste

Direkt an der Ennstal-Bundesstraße (B320) gelegen, stehen am Fuße der 8er-Gondelbahn immer genügend Parkplätze zur Verfügung. „Die Kurven werden auf der Piste und nicht bei der Parkplatzsuche gezogen – raus aus dem Auto und hinein in die Gondel“, garantiert Arthur Moser genügend Parkplätze für die Gäste. Nach dem perfekten Skitag auf dem Hauser Kaibling bringen zwei Talabfahrten die Gäste wieder direkt zum Parkplatz.

Idealer Ersteinstieg in die Schladminger 4-Berge-Skischaukel

Als östlichster Ersteinstieg in die Schladminger 4-Berge-Skischaukel (Hauser Kaibling – Planai – Hochwurzen – Reiteralm) ist der Hauser Kaibling der ideale Startpunkt für perfektes Skivergnügen. 44 Seilbahnen und 123 Pistenkilometer verbinden die vier größten steirischen Skiberge.

Die Region Schladming-Dachstein ist auch Mitglied in Ski amadé: 5 Regionen, 25 Orte, 760 km Pisten und 270 Lifte stehen mit nur einem Skipass zur Verfügung.

Ski- und Gaumenfreuden

Auch Markenbotschafter Thomas Sykora steht auf die urigen und gemütlichen Hütten – ALLE mit Bedienung – am Hauser Kaibling. An insgesamt 14 Skihütten kann der berühmte „Einkehrschwung“ bis zur Perfektion trainiert werden. Auf sämtlichen Hütten werden die Gäste gastfreundlich bedient und mit typisch steirischen Speisen verwöhnt. Der Hauser Kaibling ist für den Genussskilauf bekannt – dazu gehören natürlich auch die steirische Gemütlichkeit, Geselligkeit und Gastfreundschaft.

Schneesicherheit am Hauser Kaibling

Auf sämtlichen Pisten am Hauser Kaibling ist eine künstliche Schneeerzeugung möglich. Dafür stehen die über 200 Schneekanonen zur Verfügung. Bei optimalen Bedingungen erfolgt die Grundbeschneiung vom Gipfel bis ins Tal in nur drei Tagen. 6.000 m³/h Schnee können pro Stunde erzeugt werden – das entspricht rund 600 Lkw-Ladungen.

Gratis W-LAN und App

Der Hauser Kaibling bietet seinen Gästen auch zahlreiche W-LAN-Hotspots, über die man sich kostenlos ins Internet einloggen kann – an jeder Tal- und Bergstation, in diversen Hütten und an besonderen Plätzen stehen diese zur Verfügung. Somit können alle ihre frisch geknipsten „Selfies“ oder Familienfotos direkt auf Facebook, Twitter & Co. hochladen und so den Daheimgebliebenen Lust auf den traumhaften Skiberg am Hauser Kaibling gemacht werden.

Die kostenlose „Ski amadé App“ bietet Informationen rund um den Hauser Kaibling: Punktgenau zeigt diese App wo man sich gerade befindet, wo der nächste Lift, die passende Hütte oder eine Toilette ist. Ebenso lassen sich auch Servicestellen oder Geldautomaten orten. Das Herzstück der App ist das Ski-Navigationssystem: Individuelle Routen können auf Fahrstil, eigenes Können, Jahreszeit und aktuelle Wetterdaten abgestimmt werden.

Natürlich stehen auch für die Offliner ohne Smartphone und Internet zahlreiche Orientierungshilfen auf dem Berg und im Tal zur Verfügung.

Website in neuem Gewand

Die Website www.hauser-kaibling.at präsentiert sich in einem neuen Erscheinungsbild: Sie wird nun auch den neuen Anforderungen, wie Smartphone und Tablet gerecht und wurde daraufhin optimiert. "Anlässlich der sich ständig erneuerenden Technik und dem Wandel im Internet, sahen wir es an der Zeit, auch unsere Website anzupassen", so Arthur Moser! Die Seite wurde optisch erneuert und eine einfache Navigation steuert den User durch die Menüpunkte. Auch ein neuer Online Shop ist auf der Website zu finden. Dort können Merchandise-Produkte, wie Jacken, Hauben oder Wertgutscheine bequem und einfach über das Internet bestellt werden.
Neben der neuen Website erfreut sich auch der Facebook-Auftritt des Hauser Kaibling (www.facebook.com/HauserKaibling) größter Beliebtheit. Mit über 46.000 „Fans“ befindet sich das Skigebiet unter den erfolgreichsten Skigebiets-Social-Media-Auftritten in Österreich.  

Rundum-Panorama im eigenen Wohnzimmer

Aktuelle Schnee- und Wetterdaten können aktuell und ganz bequem in den eigenen vier Wänden abgerufen werden. Auf der Website www.hauser-kaibling.at kann der Hauser Kaibling dank der 360-Grad-Panaorama-Kamera unter die Lupe genommen werden – die ideale Vorbereitung auf den kommenden Skitag oder den anstehenden Urlaub im Ennstal.

Alle Informationen zum Skibetrieb unter: www.hauser-kaibling.at oder www.facebook.com

Unter dem Motto, auf zu den schönsten Pisten, freuen wir uns auf eine tolle Saison!


Kommentar hinzufügen
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
weitere Meinungen
Keine Kommentare
  1. Stadt Wien
  2. Freizeit