1. Stadt Wien
  2. Freizeit
  3. Sport
  4. Wintersport
Mehr Freizeit
Artikel teilen
Kommentieren
Wintersport

Iglo ÖSV Kooperation startet in die 9. Runde

Iglo startet mit ÖSV in die 9. Kooperations-Saison: Traditionell kurz vor den ersten Rennen in Sölden erfolgt der Saisonauftakt für ÖSV Kooperationspartner IGLO mit einem Event, bei dem sich die Skihelden der Nation in ungewohnten Rollen präsentieren.

Iglo

IGLO und ÖSV starten in die 9. Kooperations-Saison:

Traditionell kurz vor den ersten Rennen in Sölden erfolgt der Saisonauftakt für ÖSV Kooperationspartner IGLO mit einem Event, bei dem sich die Skihelden der Nation in ungewohnten Rollen präsentieren. 

Sie gehören zur neuen Saison wie der Siegeshunger der ÖSV-Skistars: die neuen, von vielen ÖsterreicherInnen alle Jahre wieder mit Spannung erwarteten IGLO TV- Spots mit Benni Raich, Michael Walchhofer und Co in den Hauptrollen. Wie beliebt die IGLO Kampagnen mittlerweile sind, beweisen nicht zuletzt die Top-Platzierungen in diversen Rankings. „Mit den Spots aus unserer Vorjahreskampagne haben wir bei den Gallup Top Ten den ersten, den zweiten und den sechsten Platz belegt. Damit nicht genug, konnten wir auch den ersten Platz für die beste Gesamtkampagne für uns verbuchen – wir sind also quasi Weltmeister in der Kombination,“ freut sich IGLO Geschäftsführer Dr. Rainer Herrmann über den rekordverdächtigen Erfolg der letztjährigen Kampagne.

Kein Wunder also, dass das bewährte Konzept bei der aktuellen Kampagne beibehalten wird - dieses Jahr allerdings mit teils ungewöhnlicher Unterstützung. Denn was machen die Mamas von Reinfried Herbst, Mario Scheiber und Marcel Hirscher im Spot, warum strapazieren Benni Raich, Rainer Schönfelder und Manfred Pranger die Geduld eines Marchfelder Landwirts, warum müssen Hermann Maier, Mario Matt und Romed Baumann in puncto Geschwindigkeit mit ernsthafter Konkurrenz aus ungewöhnlicher Reihe rechnen und warum reagieren Michi Walchhofer, Klaus Kröll und Philipp Schörghofer derart sauer auf drei seltsame Gestalten in ihrem Spot? Fragen auf die die vier neuen Spots mit den Titeln „Zum Greifen nah“, „Wie von Mama“, „Im falschen Film“ und „Vitaminrekord“ gewohnt amüsant Antwort geben. Klar wird dabei kommuniziert, warum man sich mit IGLO Produkten wirklich was Gscheit´s auf den Teller holt. Ist doch das Anliegen der neuen Kampagne dem Konsumenten zu vermitteln, was die Qualität der IGLO Produkte ausmacht, was drinnen steckt und was keinesfalls in den IGLO Produkten zu finden ist, damit sie eben schmecken „wie von der Mama“ oder eben so erntefrisch wie aus dem Gemüsegärtchen vor dem Haus.

Wie froh man seitens des ÖSV ist, sich mit IGLO einen gscheiten Kooperationspartner an die Seite geholt zu haben, unterstrich einmal mehr ÖSV Präsident Prof. Peter Schröcksnadel: „In einer Olympia Saison lastet auf unseren Aktiven ein noch größerer Druck, weil sie die Doppelbelastung Weltcup und Olympia zu verkraften haben. Es gilt also im Weltcup gut zu bestehen und im Kampf um die begehrten Olympiamedaillen erfolgreich zu sein. Ein Olympiasieg ist für jeden Aktiven etwas Besonderes, daher wurde in der Vorbereitung die Priorität von den Trainern auf diesen Saisonhöhepunkt ausgerichtet. Dank der Kooperation mit IGLO konnten die Aktiven das gewünschte Trainingsprogramm zu hundert Prozent absolvieren.“

Als optimal erweist sich die Kooperation IGLO-ÖSV erneut aber auch für die Behindertensportler des ÖSV. Sie dürfen sich – zusätzlich zur bestehenden Unterstützung im Rahmen der laufenden Zusammenarbeit - auch in der kommenden Saison über einen ansehnlichen Scheck in der Höhe von € 15.000,-- freuen, der bei der Veranstaltung übergeben wurde. Lukrieren konnte IGLO die Summe einmal mehr mit außergewöhnlichen Aktionen. Neben der erfolgreichen Zweitauflage des Startnummernverkaufs im Rahmen des Schladminger Nachtslaloms erweist sich auch das „Genie auf Ski“ – der Erfolgssong von Fritz Strobl, Werner Franz und der gesamten Gang – nach wie vor als Dauerbrenner und Hit an den Kassen.

Auf Sendung ging der erste der neuen IGLO TV Spots übrigens direkt im Anschluss an den Event, der heuer zum zweiten Mal im Wiener Studio 44 über die Bühne ging, durch den Abend geführt vom bewährten Moderatoren-Duo Kati Bellowitsch und Oliver Polzer. Dass die neue IGLO TV-Kampagne nicht minder erfolgreich sein wird als ihre Vorgänger, dürfte angesichts des ausgereiften Konzeptes sowie des Charmes und des schauspielerischen Talents unserer Skistars so gut wie sicher sein.

Quelle, Credits: Iglo/ÖSV

Video
Beteiligen Sie sich am Beitrag, wir freuen uns:

Kommentar hinzufügen
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
weitere Meinungen
Keine Kommentare
  1. Stadt Wien
  2. Freizeit