1. Stadt Wien
  2. Freizeit
  3. Sport
Mehr Freizeit
Artikel teilen
Kommentieren
Sport

Tischtennis Champions League Finale

Die Sportvereinigung Schwechat ist der erste europäische Verein dem das Kunststück, ein Tischtennis Champions League Finale sowohl bei den Herren als auch bei den Damen zu erreichen, gelungen ist.

Jetzt wird Geschichte geschrieben

Part 1 hat die SVS Ströck mit dem Einzug ins Champions League Finale bereits erledigt. Die Sportvereinigung Schwechat ist der erste europäische Verein dem das Kunststück, ein Tischtennis Champions League Finale sowohl bei den Herren als auch bei den Damen zu erreichen, gelungen ist.

Gegen Berlin eastside soll am 21. Mai im Multiversum Schwechat mit einem Sieg in der Königsklasse der ganz große Coup gelingen – Hinspiel 04. Mai in Berlin.
Die beiden Semifinal-Spiele gegen Linz AG Froschberg Anfang des Jahres hatten es in sich. Zwei Mal konnten sich die Schwechaterinnen mit 3:2 durchsetzen und damit endgültig die langjährige Nummer 1 im österreichischen Damen-Tischtennis von der Spitze verdrängen.

Beim alles entscheidenden Rückspiel Stand es bereits 2:1 für Froschberg. Kurzfristig wackelte der Final-Einzug. „Ich habe Iveta Vacenovska zu Beginn etwas unterschätzt“, gab Star-Spielerin Fan Ying zu. Aber sie blieb ruhig und holte sich die darauffolgenden drei Sätze. „Als sie 2:0 führte, wusste ich, jetzt muss ich alles geben und geduldig bleiben. Jetzt freue ich mich auf das Finale.“
Turbo gezündet

Erst vor zwei Jahren wurde die SVS Ströck aus der Taufe gehoben. Auf Anhieb gelang im ersten Jahr der Triumph in der grenzüberschreitenden Superliga und der heimischen Meisterschaft. Bei der allerersten Teilnahme im Champions League Bewerb gleich den Titel zu holen, wäre eine absolute Sensation.
Martin Sörös: “Wir haben unendlich viel Respekt. Berlin ist ein wahrer Tischtennis-Gigant. Allerdings wenn man ein Finale bestreitet, will man es auch gewinnen.“

Zukunftsvisionen und Nachhaltigkeit

2010 hat die Werner Schlager Academy beschlossen ein groß angelegtes Damenprojekt zu starten. Zwei Ziele hat man sich dabei gesetzt: Zum einen sollte eine Mannschaft entstehen die mittel- und langfristig eine tragende Rolle auf dem internationalen Parkett spielt. Zum anderen galt und gilt es, Österreichs, Niederösterreichs und Schwechats Tischtennis-Nachwuchs zu pushen.

Auch das Team wurde schnell gefunden. Mit Fan Ying hat man die besteVerteidigungs-Spielerin der Welt in den eigenen Reihen. Die Olympia-Neunte, Li Qiangbing und Rumäniens Miss Tischtennis, Daniela Dodean, komplettieren die erste Garnitur.
„Ich fühle mich sehr wohl in Schwechat. Ich mag die Menschen hier, den Klub und meine Mannschaftskolleginnen. Wir haben noch viel vor gemeinsam“, streut Daniela Dodean Rosen.

Harter Brocken

Berlin eastside möchte das Vorhaben der Österreicherinnen vorerst unterbrechen. Mit den mehrfachen Europameisterinnen Georgina Pota und Petra Lovas aus Ungarn, Deutschlands Vize-Europameisterin Irene Ivancan und Russlands Teamspielerin Polina Mikhailova verfügt Berlin über ein absolutes Weltklasseteam.

Die einmalige Chance, nach dem Triumph der Herren 2008, Geschichte zu schreiben spornt die SVS-Stars zusätzlich an. „Wir wollen diesen Titel“, gibt Li Qiangbing, die noch an einer Oberschenkelzerrung laboriert, die Richtung vor.
Am 21. Mai soll der Pokal vor heimischem Publikum im Multiversum Schwechat in die Höhe gestemmt werden. Wie Die Höhner richtig singen: „Wenn nicht jetzt, wann dann“.








SVS Ströck
CL – Gruppenphase


 Gruppe A    Punkte    Score    Games    Points    Rank
SVS Ströck (AUT)    8    12 - 1    36 - 10    477 - 332    1
Budaörsi 2iSC (HUN)    6    6 - 8    25 - 25    443 - 462    2
Breclav Gumotex (CZE)    4    3 - 12    12 - 38    391 - 517    3

SVS Ströck vs. Breclav Gumotex, 1. Runde, 3. Okt. 2011
          TOT    Set1    Set 2    Set 3    Set 4    Set 5
Fan Ying    Kristyna Mikulcova    3 - 0    11 - 6    11 - 1    11 - 3         
Daniela Dodean    Vivien Ello    3 - 0    11 - 9    11 - 8    11 - 9         
Li Qiangbing    Lenka Harabaszova    3 - 1    12 - 10    11 - 3    7 - 11    11 - 8    


Budaörsi 2iSC vs. SVS Ströck, 2. Runde, 5. Dez. 2011
          TOT    Set1    Set 2    Set 3    Set 4    Set 5
Szandra Pergel    Daniela Dodean    2 - 3    12 - 10    15 - 17    5 - 11    11 - 8    7 - 11
Ema Recko    Fan Ying    1 - 3    5 - 11    11 - 7    6 - 11    1 - 11    
Cornelia Molnar    Li Qiangbing    1 - 3    8 - 11    11 - 8    8 - 11    4 - 11    




Breclav Gumotex vs. SVS Ströck, 3. Runde, 18. Nov. 2011
          TOT    Set1    Set 2    Set 3    Set 4    Set 5
Lenka Harabaszova    Li Qiangbing    0 - 3    8 - 11    7 - 11    9 - 11         
Kristyna Mikulcova    Daniela Dodean    1 - 3    5 - 11    8 - 11    11 - 6    8 - 11    
Vivien Ello    Nicole Galitschisch    3 - 0    11 - 3    11 - 7    11 - 9         
Lenka Harabaszova    Daniela Dodean    0 - 3    7 - 11    6 - 11    5 - 11         


SVS Ströck vs. Budaörsi 2iSC, 4. Runde, 12. Dez. 2011
          TOT    Set1    Set 2    Set 3    Set 4    Set 5
Fan Ying    Szandra Pergel    3 - 0    11 - 7    11 - 2    11 - 3         
Daniela Dodean    Cornelia Molnar    3 - 1    9 - 11    11 - 5    11 - 4    11 - 6    
Li Qiangbing    Ema Recko    3 - 0    11 - 5    11 - 7    11 - 3         

CL – Halbfinale
Hinspiel


Linz AG Froschberg vs. SVS Ströck, 13. Jan. 2012
          TOT    Set1    Set 2    Set 3    Set 4    Set 5
Iveta Vacenovska    Li Qiangbing    3 - 0    11 - 9    11 - 9    12 - 10         
Maria Postoaca    Fan Ying    0 - 3    10 - 12    10 - 12    4 - 11         
Jia Liu    Daniela Dodean    3 - 2    8 - 11    7 - 11    11 - 6    11 - 6    11 - 7
Iveta Vacenovska    Fan Ying    0 - 3    7 - 11    6 - 11    2 - 11         
Maria Postoaca    Li Qiangbing    1 - 3    7 - 11    11 - 7    8 - 11    7 - 11    

CL – Halbfinale
Rückspiel

SVS Ströck vs. Linz AG Froschberg, 24. Feb. 2012
          TOT    Set1    Set 2    Set 3    Set 4    Set 5
Fan Ying    Camelia Postoaca    3 - 0    11 - 2    11 - 7    15 - 5         
Daniela Dodean    Iveta Vacenovska    2 - 3    11 – 5    12 – 10    6 - 11    5 - 11     3 - 11
Li Qiangbing    Liu Jia    0 - 3    6 - 11    3 - 11    7 - 11        
Fan Ying    Iveta Vacenovska    3 - 2    7 - 11    7 - 11    11 - 6    11 - 8     11 - 8
Daniela Dodean    Camelia Postoaca    3 - 0    13 - 11    11 - 8    11 - 1        

Multiversum

Möhringgasse 2-4

2320 Schwechat

www.multiversum-schwechat.at

Parkmöglichkeiten:

Parkgarage (Einfahrt Industriestrasse) mit 222 Plätze.

Kosten: € 0,50 pro halbe Stunde

Freiparkplatz (Kurzparkzone  90 min) mit 106 Plätzen, 70 davon reserviert

für Eurosparkunden - Der gesamte freie Parkplatz kann außerhalb der Öffnungszeiten des Eurospar für die Dauer des Besuchs im Multiversum Schwechat kostenlos genutzt werden.




Video
Beteiligen Sie sich am Beitrag, wir freuen uns:

Kommentar hinzufügen
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
weitere Meinungen
Keine Kommentare
  1. Stadt Wien
  2. Freizeit