1. Stadt Wien
  2. Freizeit
  3. Sport
  4. Radfahren
Mehr Freizeit
Artikel teilen
Kommentieren
Radfahren Text: Andreas Prentner

Radweg durch die City

Die Wiener Innenstadt ist berühmt für ihre Kaffeehäuser, exklusiven Shoppingmöglichkeiten und für die vielen Sehenswürdigkeiten. Speziell für Touristen sehr interessant ist der hier beschriebene Radweg der durch die Wiener Innenstadt führt. Auf einer Länge von ungefähr zwei Kilometer kann man die Schönheit von Wien hautnah erleben.

© MA 46, MA14 -ViennaGIS, Kartengrundlage: MA 18 | Karte des City Radweg

Radweg Citydurchfahrt Wien

Start: Ecke Dr. Karl Lueger Ring / Schottenring
Ende: Staasoper
Länge: 2 km
Anstrengung: Leicht/ Mittel
Highlights: Universität Wien, Michaelerplatz (Looshaus, Michaelerkirche), Spanische Hofreitschule, Hofburg

(1) Schottentor-Schottengasse 

Am nördlichsten Punkt der Route beginnt der Radweg Wien City. Man beginnt an der Kreuzung des Dr. Karl Lueger Ring und dem Schottenring in eine wunderschöne Reise durch die Geschichte von Wien. Gleich zu Beginn fällt eine der ältesten Universitäten der Welt auf. Die Universität Wien wurde im Jahr 1365 gegründet und beherbergt heute ungefähr 91000 Studierende. Anbei befindet sich die U-Bahn Station U2/- Schottentor.

(2) Schottenstift

Die Reise geht weiter vorbei an der Benediktinerabtei „Schottenstift“ welches mittlerweile 858 Jahre alt ist. Das Schottenstift ist einen Besuch auf jeden Fall wert, alleine schon wegen des Museums, wo eine umfassende Gemäldesammlung für die Besucher bereit steht.

(3) Freyung- Palais Ferstel

Nach wie vor im ersten Wiener Gemeindebezirk befindet sich das Palais Ferstel. Ursprünglich als Nationalbank und Börse geplant, wurde das prunkvolle Gebäude Opfer des zweiten Weltkriegs. Der Bau musste von Grund auf saniert werden und in den ehemaligen Börsensälen ist heute viel Platz für zum Beispiel Firmenpräsentationen. Auch als Partylocation wird das Palais Ferstel genützt.

(4) U-Bahnstation Herrengasse

Entlang der Citydurchfahrt kommt man auch bei der Ubahn Station Herrengasse vorbei. Locker erreichbar ist von dort aus das sehr beliebte Cafe Central und das Cafe Herrenhof. Für Kulturfanatiker ist sowohl die Minoritenkirche als auch das Palais Ferstel nur unweit entfernt.

>> Wenn dir die Puste ausgeht: Steig um auf's Elektrofahrrad!

(5) Michaelerplatz

Vorbei an der U Bahn Station Herrengasse erreicht man nach kurzer Fahrzeit den Michaelerplatz. Dieser Platz ist in Wien vor allem historisch von großer Bedeutung, bot er doch bis Ende des 19. Jahrhunderts Platz für das Burgtheater. Ebenfalls am Michaelerplatz ist das sogenannte Looshaus beherbergt- ein ehemaliges Nobelgeschäft aus dem frühen 20. Jahrhundert.

(6) Spanische Hofreitschule

Nun erreicht man auf der City Tour wohl das größte Highlight: Die im Jahr 1565 gegründete spanische Hofreitschule. Diese Touristenattraktion ist weltweit bekannt und genießt höchstes Ansehen. Die Lipizzanerhengste ziehen jedes Jahr Hunderttausende von Besuchern nach Wien.

(7) Hofburg

Zum Abschluss der Radtour befindet man sich bei der Hofburg. Die ehemalige Kaiserresidenz der Habsburger ist ebenfalls eine hoch frequentierte Sehenswürdigkeit in Wien. Neben der Albertina und dem Bundesdenkmalamt dient die Hofburg als Sitz des Bundespräsidenten. 

(8) Josefsplatz/Nationalbibliothek

Die drittletzte Station an der Citydurchfahrt ist der Josefsplatz. Gleich angrenzend befindet sich die Österreichische Nationalbibliothek. Auch die kaiserliche Schatzkammer kann besichtigt werden.

(9) Albertinaplatz

Im ersten Wiener Gemeindebezirk befindet sich die vorletzte Station der Route. Der Albertinaplatz. Neben der Albertina selbst zahlt es sich auch aus das bekannte Cafe Mozart zu besuchen. Ein paar Meter weiter befindet sich das weltberühmte Cafe Sacher.

(10) Staatsoper

Ein ganz besonderes Highlight bietet die letzte Station. Die Wiener Staatsoper. Das prunkvolle Gebäude wurde 1869 eröffnet und bildet seither die Heimat vom Wiener Opernball und den Wiener Philharmonikern

Video
Beteiligen Sie sich am Beitrag, wir freuen uns:

Kommentar hinzufügen
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
weitere Meinungen
Keine Kommentare
  1. Stadt Wien
  2. Freizeit