1. Stadt Wien
  2. Freizeit
  3. Sport
Mehr Freizeit
Artikel teilen
Kommentieren
Sport

Olympische Spiele 2010: Vancouver

Ab 12. Februar ist es soweit: Die olympischen Spiele 2010 in Vancouver, Kanada beginnen! Vom 12. – bis zum 28. Februar messen sich ca. 2700 Athleten aus ca. 77 Nationen in 86 Bewerben, wobei sich auch Österreich berechtigte Hoffnungen auf Medaillen macht. Informationen über Vancouver, alle Bewerbe und natürlich wo Österreichs größte Medaillenchancen liegen, erzählt Ihnen stadt-wien.at.

Ab 12. Februar ist es soweit: Die olympischen Spiele 2010 in Vancouver, Kanada beginnen! Vom 12. – bis zum 28. Februar messen sich ca. 2700 Athleten aus ca. 77 Nationen in 86 Bewerben, wobei sich auch Österreich berechtigte Hoffnungen auf Medaillen macht. Informationen über Vancouver, alle Bewerbe und natürlich wo Österreichs größte Medaillenchancen liegen, erzählt Ihnen stadt-wien.at.


Olympische Spiele 2010: ,,With glowing hearts“


Die olympischen Spiele 2010 stehen einerseits unter dem Motto “with glowing hearts” (mit glühenden Herzen), andererseits „Des plus brillants exploits“ (,Der außergewöhnlichsten Leistungen) und soll dabei die Zweisprachigkeit Kanadas repräsentieren. Vancouver ist dabei neben Montreal (1976) und Calgary (1988) die dritte kanadische Stadt, welche olympische Spiele veranstalten darf. Der traditionelle Fackellauf, welcher am 30.Oktober 2009 in der Provinzhauptstadt Victoria begann und durch ganz Kanada seinen Siegesmarsch antrat, wir am 11. Februar 2010 in Vancouver beendet. Bis dahin werden rund 12.000 Fackelträger mit Flugzeugen, Hundeschlitten, Pferden, Schneemobilen und zu Fuß unterwegs gewesen sein. Besonders wichtig bei den olympischen Spielen 2010 ist die Einbindung der Ureinwohner Kanadas, die unter anderem das Symbol der olympischen Winterspiele 2010 designt haben und finanziell an den olympischen Spielen 2010 beteiligt werden.
 

Sportarten und Wettbewerbe


Die Austragungsorte der olympischen Spiele 2010 sind Vancouver, West Vancouver und Whistler. Während die Eröffnungs-, Schluss- und Siegesfeier in Vancouver stattfinden, ist die Gastgeberstadt noch mit den Sportarten Eishockey, Eiskunstlauf, Shorttrack und Curling vertreten. Die zweite große Austragungsstätte der olympischen Spiele 2010 ist Whistler: Ski Alpin, Biathlon, Skilanglauf, Skispringen, Bob, Rodeln, Skeleton und die nordische Kombination sind Programm in Whistler. In Richmond wird lediglich der Eisschnellauf durchgeführt, in West Vancouver Freestyle-Skiing und Snowboard.
 

Österreichs Medaillenhoffnungen


Viel wird im Vorfeld über Österreichs Medaillenhoffnungen bei den olympischen Spielen 2010 spekuliert, stadt-wien.at listet die Chancen auf:


Ski Alpin

Traditionell österreichs Zugpferd im Medaillenkampf. Und die Vorzeichen sind extrem gut:  Reinfried Herbst und Marcel Hirscher gehören nach Kranjska Gora und St. Moritz zu den absoluten Topfavoriten. Auch Benjamin Raich ist immer für eine Medaille gut. Bei den Damen sieht es nicht schlechter aus: Kathrin Zettel und Marlies Schild jagen Lindsey Vonn schon die ganze Saison lang; auch Andrea Fischbachers Formkurve im Super-G lässt die Hoffnungen hoch gehen.


Skispringen


Auch hier sind Medaillen ein Muss. Andi Kofler, Gregor Schlierenzauer. Thomas Morgenstern, Martin Koch und Routinier Wolfgang Loitzl haben bewiesen, dass der Adler als Wappen nicht von ungefähr kommt. Im Teamwettbewerb ist Österreich der absolute Favorit.


Nordische Kombination


Die olympischen Spiele 2010 könnten die letzte Chance für Felix Gottwald darstellen, der auch diesmal zu den Medaillenanwärtern  zählt. Aber auch Mario Stecher, der beim Heim-Weltcup in Seefeld die Plätze 1 und 2 holen konnte, gehört ohne jeden Zweifel zu den großen österreichischen Hoffnungen.


Biathlon


Das österreichische Biathlon-Team führt sensationell im Nationencup vor Russland hat damit die Hoffnungen auf Medaillen bei den olympischen Spielen 2010 genährt. Zu den großen Favoriten zählen Daniel Mesotitsch, Dominik Landertinger sowie Christoph Sumann.


Weitere Medaillenchancen…


…hat Österreich in den Bewerben: Ski-Cross (Andi Matt, Katharina Guttensohn), Rodeln (Andreas Linger), Snowboard (Markus Schirer, Siegfried Gragbner, Marion Kreiner) und Bob (Christian Hackl, Wolfgang Stampfer). Erfolgreichen olympischen Spielen 2010 steht also nichts mehr im Wege! 
 
 

Video
Beteiligen Sie sich am Beitrag, wir freuen uns:

Kommentar hinzufügen
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
weitere Meinungen
Keine Kommentare
  1. Stadt Wien
  2. Freizeit