1. Stadt Wien
  2. Freizeit
  3. Sport
Mehr Freizeit
Artikel teilen
Kommentieren
Sport Text: stadt-wien.at Redaktion

EM 16: Österreich - Ungarn eine bittere Niederlage

Die österreichische Nationalmannschaft startet mit einer bitteren Niederlage in die Euro 2016. Island gelingt eine kleine Sensation und trotzt Portugal einen Punkt ab.

Flaggen von Österreich und Ungarn auf einem Fußballfeld.
Das Duell mit unseren ungarischen Nachbarn entpuppte sich als kleines Debakel.

Bauchfleck in Rot-Weiß-Rot

Österreich-Ungarn 0:2 (0:0)

Bordeaux, SR Turpin (FRA)
Tore: Szalai (62.), Stieber (87.)

Bitterer Auftakt für Österreichs Nationalteam bei der Euro in Frankreich: Das favorisierte ÖFB-Team verlor die erste Partie gegen Ungarn mit 0:2.

Dabei begann das Match vielversprechend, David Alaba zog nach 30 Sekunden aus der Distanz ab, Ungarns Goalie Kiraly war geschlagen – doch der Ball sprang von der Stange ins Feld zurück. Die Österreicher blieben weiter am Drücker, zwingende Chancen blieben aber aus. Nach 20 Minuten hatten sich die Ungarn gefangen und kamen besser ins Spiel, das ÖFB-Team agierte am Ball zu hektisch. Ohne Tore ging es in die Pause.

Auch nach dem Wechsel ein ähnliches Bild: Österreich bemüht, aber sowohl im Spielaufbau wie auch im Angriff zu unpräzise. Auf der Gegenseite tauchte Szalai nach einem einfachen Doppelpass  allein vor Robert Almer auf und erzielte das 1:0 für die Ungarn (62.). Die Österreicher riskierten in der Folge mehr, der vermeintliche Ausgleich durch Hinteregger zählte nicht – Schiedrichter Turpin hatte zuvor ein Foul von Dragovic gesehen und zeigte dem Abwehrchef Gelb-Rot (66.). Das ÖFB-Team musste nun mit einem Mann weniger auf den Ausgleich drücken. Das Tor machten allerdings die Ungarn. Einen lupenreinen Konter schloss Stieber mit einem sehenswerten Lupfer zum 2:0 ab.

Österreich ist nach dem Bauchfleck zum Auftakt noch nicht aus dem Rennen um das Achtelfinale. Die Aufgaben werden aber nicht leichter: Nächster Gegner ist Portugal, zum Abschluss der Gruppenphase geht es gegen Island.

Island trotzt Portugal einen Punkt ab

Portugal-Island 1:1 (1:0)
St. Etienne, SR Cakir (TUR)
Tore: Nani (31.); Bjarnason (50.)

Im Abendspiel der Österreich-Gruppe gab es die nächste Überraschung. Außenseiter Island rang Gruppenfavorit Portugal ein 1:1 ab. Die Portugiesen waren klar feldüberlegen und erspielten sich zahlreiche Chancen, Nani traf in der 31. Minute zum verdienten 1:0. Danach ließen Ronaldo & Co. den Nachdruck vermissen. Kurz nach Seitenwechsel der Ausgleich: Bjarnason drosch eine weite Flanke volley zum 1:1 ins Netz (50.). Die Portugiesen reagierten mit wütenden Angriffen, trotz guter Gelegenheiten gelang der Siegtreffer aber nicht mehr.

» Alle Spiele live sehen: Public Viewing zur EM 2016

Video
Beteiligen Sie sich am Beitrag, wir freuen uns:

Kommentar hinzufügen
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
weitere Meinungen
Keine Kommentare
  1. Stadt Wien
  2. Freizeit