1. Stadt Wien
  2. Freizeit
  3. Sport
Mehr Freizeit
Artikel teilen
Kommentieren
Sport

Moser Medical Graz 99-ers

Aufgrund der Tatsache, dass in der steirischen Hauptstadt lange Zeit kein Bundesligaverein zu finden war, wurde der Verein „Graz 99-ers“ als Nachfolge für den EC Graz im Jahr 1999 gegründet. Seit einiger Zeit hat der Eishockeyclub einen neuen Sponsor: das Eigenhaarverpflanzungsunternehmen Moser Medical.

Logo der Moser Medical Graz 99-ers.
© Moser Medical Graz 99-ers | Moser Medical Graz 99-ers

Geschichte

Gleich in der ersten Saison der zweithöchsten Spielklasse konnte der Meistertitel erreicht werden. Somit rangieren die Moser Medical Graz 99-ers seit der Saison 2000/2001 in der Bundesliga. Allerdings hatte es der Club aus der Steiermark in den ersten Jahren nicht leicht. Der Sprung von der Nationalliga zur Bundesliga fiel ihnen schwer. In der ersten Saison wurde nur der sechste Rang erreicht, ehe nur ein Jahr später das Aus im Play-Off Viertelfinale kam. Die folgenden Jahre waren geprägt durch Verletzungen, Kontroversen innerhalb der Vereinsführung und einer sportlichen Talfahrt.

Unter Trainer Bill Cilligan konnten sich die Grazer in der Saison 2008/2009 wieder im Mittelfeld der Tabelle platzieren und konstante Leistungen abliefern.

Informationen zu Ticketpreisen

GALERIE Sektor F, G, H, I, J, K (Tageskarte):
Erwachsene: €14-,
Ermäßigte: €12,-
Kinder: €5,-


GALERIE Sektor F, G, H, I, J, K (Saisonkarte):
Erwachsene: €325-,
Ermäßigte: €285,-
Kinder: €110,-


Vorteile der Saisonkarte:
- fixer Stammplatz im Stadion
- Vorkaufsrecht auf den Stammplatz im Playoff Halbfinale und Finale
- Gratisexemplar der Fanzeitschrift “Attacke!”
- Einladung zu Veranstaltungen des Club 99
- Vorkaufsrecht auf den Aboplatz in der nächsten Saison
- ermäßigter Eintritt zu den Spielen der JCL Giants Graz
- jeder Vollpreis-Abonnent erhält eine 1,5L Maxi Puntigamer Flasche

Kader Saison 2012/2013

Tor

27 Sebastian Stefaniszin

29 Frederic Cloutier

 

Verteidigung

02 Cole Jarett

05 Dustin VanBallegoin

18 Robert Lembacher

24 Kristof Reinthaler

40 Jan Novak

42 Ryan Lannon

79 Mario Scalzo

92 Clemens Unterweger

 

Sturm

09 Bob Wren

10 Zintis Nauris-Zusevics

13 Olivier Labelle

14 Guillaume Lefebrve

15 Matthias Iberer

17 Manuel Ganahl

20 Thomas Vanek

26 Daoust Jean-Michel

30 Rupert Strohmeier

39 Trevor Frischmon

44 Olivier Latendresse

49 Greg Day

72 Kevin Moderer

94 Taylor Holst

95 Leon Konecny

96 Thomas Mader

97 Laritz Manuel

Video
Beteiligen Sie sich am Beitrag, wir freuen uns:

Kommentar hinzufügen
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
weitere Meinungen
Keine Kommentare
  1. Stadt Wien
  2. Freizeit