1. Stadt Wien
  2. Freizeit
  3. Sport
Mehr Freizeit
Artikel teilen
Kommentieren
Sport

Gänsehäufel wird 100

Das Gänsehäufel wird 100 Jahre alt. Das ist natürlich ein Grund zum Feiern. Deshalb findet am 4. und 5. August vor Ort eine große Geburtstagsparty zu Ehren des Gänsehäufels statt. Das Programm an beiden Tagen ist bunt und bietet für so ziemlich jeden Geschmack etwas. Eine der Attraktionen ist das Straßentheaterensemble "Grüne Insel". Dieses wird vergnügliche Szenen aus der glorreichen Vergangenheit des Gänsehäufels in historischen Kostümen spielen. Das Ensemble wird an beiden Tagen ganztägig immer wieder zwischen den Musikacts zum Einsatz kommen. Apropos Musik:

Gänsehäufel, Straßentheater, grüne Insel
Zum 100. Geburtstag des Gänsehäufels wird das Ensemble “Grüne Insel” frivole Szenen aus der Vergangenheit des Bades aufführen.

Gänsehäufel 100 Jahre Jubiläum

Das Gänsehäufel wird 100 Jahre alt. Das ist natürlich ein Grund zum Feiern. Deshalb findet am 4. und 5. August vor Ort eine große Geburtstagsparty zu Ehren des Gänsehäufels statt. Das Programm an beiden Tagen ist bunt und bietet für so ziemlich jeden Geschmack etwas. Eine der Attraktionen ist das Straßentheaterensemble "Grüne Insel". Dieses wird vergnügliche Szenen aus der glorreichen Vergangenheit des Gänsehäufels in historischen Kostümen spielen. Das Ensemble wird an beiden Tagen ganztägig immer wieder zwischen den Musikacts zum Einsatz kommen. Apropos Musik: Zahlreiche Kaliber ersten Ranges konnten gewonnen werden. So wird am Samstag um 17:15 Austropop-Barde Rainhard Fendrich die Bühne entern, und am Sonntag Nachmittag wird Willi Resetarits, ehemals Dr. Kurt Ostbahn, das Gänsehäufel rocken. Weitere Attraktionen: Die Bad Powells, Dennis Jale, Adi Hirschal und viele andere. Der Eintrittspreis wird an beiden Tagen einen Euro betragen (100 Cent für 100 Jahre Gänsehäufel). Es wird empfohlen, mit öffentlichen Verkehrsmitteln anzureisen. Von der U1-Haltestelle Kaisermühlen bis zur Badekassa wird ein kostenloser Shuttledienst in verstärkten Intervallen von ca. 8 Minuten verkehren.

Text: Andreas Lassnig
Quelle: Rathauskorrespondenz
Foto: Rathauskorrespondenz

Video
Beteiligen Sie sich am Beitrag, wir freuen uns:

Kommentar hinzufügen
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
weitere Meinungen
Keine Kommentare
  1. Stadt Wien
  2. Freizeit