1. Stadt Wien
  2. Freizeit
  3. Sport
Mehr Freizeit
Artikel teilen
Kommentieren
Fussball

Start zur neuen Saison der T-Mobile-Liga

Informationen über den Start der neuen Saison der T-Mobile-Bundesliga in Österreich

Saisonstart der T-Mobile-Liga

Geht die Euphorie weiter?

Die Fussball-Weltmeisterschaft ist gerade erst beendet worden, da beginnt in Österreich bereits wieder der Fussball-Alltag mit der ersten Runde der neuen Saison der T-Mobile-Bundesliga.

Manches dürfte aber beim alten bleiben, manches ist neu. Bereits bekannt ist das Aufrüsten von Red Bull Salzburg. Bereits vor einem Jahr hat man eine ganze Mannschaft eingekauft, aber nach einigen Runden war man am 9. Platz und die Konkurrenz lachte darüber.

Diesmal geht die Vereinsführung einige Schritte weiter und es wurde neuerlich eine Mannschaft zusammengekauft. Dabei sind namhafte Spieler wie Niko Kovac. Vor allem aber auf das Trainergespann darf man gespannt sein, denn mit Giovanni Trapattoni und Lothar Matthäus sind einer der besten Trainer und einer der besten Spieler aller Zeiten in Salzburg eingetroffen.

Damit ist Salzburg - mit dem Kapital, dem Trainerstab und den neuen Spielern der alleinige Topfavorit. Aber: auch in Stuttgart wollte man mit Trapattoni durchstarten und scheiterte kläglichst...

Neu ist in der nun startenden Saison die Position der Wiener Austria. Hat sie in den letzten Jahren massiv Gelder durch ihren Gönner Frank Stronach in Spieler investieren können, so ist dies jetzt nicht mehr der Fall und die Austria lernt das Sparen. Und damit kommt es zu einer umstrittenen Frage, nämlich der, wie stark die Austria jetzt ist. Die einen behaupten, dass die Austria noch immer eine sehr starke Mannschaft hat und um den Titel mitspielen wird, die anderen glauben eher, dass bestenfalls ein UEFA-Cup-Platz drin sein kann, denn immerhin wurden Spieler wie Linz, Rushfeldt, Didulica & Co. abgegeben.

Bei allen anderen Mannschaft muss man erst recht das Leistungsvermögen abwarten. Auf dem Transfermarkt war nur Pasching sehr aktiv, ansonsten gab es kaum nennenswerte Veränderungen.

Viele Fussballfans erwarten eine spannende Liga von Platz 2 bis 10, wo jeder jeden schlagen kann. Nur der Titel wird langweilig werden, weil Salzburg unschlagbar dominieren wird. Aber das hat man vor einem Jahr auch schon angenommen...

Jedenfalls startet die neue Saison in Wien im Horr-Stadion mit der Partie des Meisters Austria gegen den GAK am nächsten Dienstag um 19.30 Uhr.

 

Text: Wolfgang Winkelbauer
Bild:
pixelquelle.de

 

Video
Beteiligen Sie sich am Beitrag, wir freuen uns:

Kommentar hinzufügen
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
weitere Meinungen
Keine Kommentare
  1. Stadt Wien
  2. Freizeit