1. Stadt Wien
  2. Freizeit
  3. Sport
Mehr Freizeit
Artikel teilen
Kommentieren
Ruth Kainberger
Fussball Text: Ruth Kainberger

Österreich Türkei

EURO 2012 Qualifikation. Das Duell Österreich – Türkei ist kein gewöhnliches Ländermatch. Emotionen, Frust und frenetische Fans haben schon beim letzten Aufeinandertreffen von Österreich – Türkei für ein einzigartiges Erlebnis gesorgt.

Österreich – Türkei am 6.9.2011. Die Ausgangssituation bei Österreich – Türkei wird das Spiel entscheiden...

Das Duell Österreich – Türkei ist kein gewöhnliches Ländermatch. Emotionen, Frust und frenetische Fans haben schon beim letzten Aufeinandertreffen von Österreich – Türkei für ein einzigartiges Erlebnis gesorgt. Dieses Mal werden aber vor allem die Randbedingungen das Spiel Österreich – Türkei entscheiden:

1.    1.Teamcheffrage
 
Auch Österreich – Türkei ist nicht vor der ewig jungen Teamcheffrage gefeit. Wird Constantini, der, nach den jüngsten 6 Niederlagen in Folge, wiederholt angezählt worden war, noch auf der österreichischen Trainerbank platz nehmen? „Wenn nicht er, wer dann?“ müsste die Frage darauf antworten. Vermutlich wird sich diese Frage erst wenige Tage vor dem Anpfiff Österreich – Türkei beantworten lassen.

1.    2.Österreichs Motivation
2.    
Für die Türkei ist die Qualifikation noch lange nicht gelaufen! Österreich – Türkei ist für die Türken allerdings einer von vielen Pflichtsiegen, welche die Türken einfahren müssen, um sich gegen Belgien zu behaupten. Viel spannender ist aber die Frage: Wie motiviert wird Österreich, nach dem Match gegen Deutschland, sein? Sollte es eine Niederlage für Österreich geben, wird das Match Österreich – Türkei wohl kaum noch ein emotionales Highlight für die Österreicher sein – die Qualifikation ist aus und vorbei, da hilft dann auch kein Rechnen, Beten und Hoffen mehr.

1.    3.Der Fansupport

Schon Rapid – Besiktas, im Wiener Happel Stadion, hat gezeigt, dass die türkischen Fans, auch in großer Unterzahl, lauter sein können als die österreichischen – zumindest bei einem Rückstand der Österreicher. Die gematerte österreichische Fußballseele muss hinter der Mannschaft stehen, sonst wird Österreich – Türkei schnell zum Auswärtsmatch. Wem das nicht bewusst ist, der sollte sich Österreich – Türkei besser zu Hause ansehen.

Diese drei Randbedingungen sollen aber nicht darüber hinwegtäuschen, dass Österreich – Türkei ein Match auf Augenhöhe werden kann. Die Österreicher müssen, obgleich ein gewisser Qualitätsunterschied bei der Betrachtung der Einzelspieler nicht zu leugnen ist, sich nicht verstecken, ein Sieg ist möglich. Österreich – Türkei ist kein Duell zweier Mannschaften, sondern nur mit den beschriebenen Faktoren einzuschätzen. Betrachtet man diese, muss man sagen: Österreich – Türkei kann ein Spiel mit jeder Spielgeschehen und Ausgang werden!

Das endgültige Aufgebot für die September-Länderspiele gegen Deutschland und die Türkei im Detail:

TOR: Christian Gratzei (SK Puntigamer Sturm Graz/8 Länderspiele/0 Tore), Pascal Grünwald (FK Austria Wien/0/0), Helge Payer (SK Rapid Wien/20/0)

ABWEHR: Ekrem Dag (Besiktas JK/6/0), Christopher Dibon (FC Trenkwalder Admira/1/1), Aleksandar Dragovic (FC Basel 1893/12/0), Christian Fuchs (FC Schalke 04/42/1), Florian Klein (FK Austria Wien/9/0), Manuel Ortlechner (FK Austria Wien/7/0), Emanuel Pogatetz (Hannover 96/44/2), Paul Scharner (West Bromwich Albion/35/0), Franz Schiemer (FC Red Bull Salzburg/19/4)Thomas Schrammel (SK Rapid Wien/1/0)

MITTELFELD: David Alaba (FC Bayern München/11/0), Julian Baumgartlinger (1. FSV Mainz 05/14/0), Jakob Jantscher (FC Red Bull Salzburg/9/1), Zlatko Junuzovic (FK Austria Wien/14/0), Daniel Royer (SV Josko Ried/3/0), Manuel Weber (SK Puntigamer Sturm Graz/1/0)

ANGRIFF: Marko Arnautovic (SV Werder Bremen/11/4), Martin Harnik (VfB Stuttgart/25/5), Erwin Hoffer (Eintracht Frankfurt/25/4), Marc Janko (FC Twente Enschede/21/7)

Beteiligen Sie sich am Beitrag, wir freuen uns:

Kommentar hinzufügen
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
weitere Meinungen
Keine Kommentare
  1. Stadt Wien
  2. Freizeit