1. Stadt Wien
  2. Freizeit
  3. Sport
Mehr Freizeit
Artikel teilen
Kommentieren
Fussball

Michel Platini wuzelt mit Euro 2008-Helfern

Michel Platini als Gegner beim Wuzeln, welcher Fußballfan würde das nicht wollen? Für Axel und Vanessa, zwei der ersten Freiwilligen bei der Euro 2008 ist das bereits Realität geworden. Im Rahmen der Euro-Pressekonferenz in Linz am vergangenen Freitag, 27. Juli, konnten sie sich einen offenen Schlagabtausch am „Wuzler“ mit UEFA-Präsident Michel Platini, unserem Rekordinternationalen Andreas Herzog (103 Teameinsätze) und ÖFB-Präsident Friedrich Stickler liefern. Ihre Motivation zur Mitarbeit: „Leute kennenlernen und Freundschaften schließen“, meint Vanessa, die Sport-und

UEFA-Präsident Platini, Andreas Herzog, Friedrich Stickler, Euro-Freiwillige
Die Euro-Freiwilligen Axel und Vanessa im freundschaftlichen Wuzelkampf gegen UEFA-Präsident Platini, Teamchefassistent Andreas Herzog und ÖFB-Präsident Friedrich Stickler

Michel Platini im Wuzelfieber

Michel Platini als Gegner beim Wuzeln, welcher Fußballfan würde das nicht wollen? Für Axel und Vanessa, zwei der ersten Freiwilligen bei der Euro 2008 ist das bereits Realität geworden. Im Rahmen der Euro-Pressekonferenz in Linz am vergangenen Freitag, 27. Juli, konnten sie sich einen offenen Schlagabtausch am „Wuzler“ mit UEFA-Präsident Michel Platini, unserem Rekordinternationalen Andreas Herzog (103 Teameinsätze) und ÖFB-Präsident Friedrich Stickler liefern. Ihre Motivation zur Mitarbeit: „Leute kennenlernen und Freundschaften schließen“, meint Vanessa, die Sport-und Eventmanagement studiert und auch schon beim Trainingslager des brasilianischen Teams zur WM 2006 dabei war. „Mich bemühen, dass es ein positives Österreich-Image gibt“, erklärt Axel, der in Wien Betriebswirtschaft studiert und schon Praktika bei Rapid und Bayer Leverkusen gemacht hat. Fußballbegeisterte Leute jeden Alters, die ähnliche Erlebnisse suchen und denen es nicht um Geld, sondern um das Erlebnis Euro 2008 geht, können sich ab sofort unter www.euro2008.com bewerben. Gesucht werden 5000 Freiwillige. Mitarbeiter werden in den verschiedensten Bereichen von Unterkunftsorganisation, Akkreditierungsplanung über Medienbetreuung bis zu Logistik und Transport benötigt. Die Bewerbungsphasen laufen von 27. Juli bis Mitte November 2007 und dann noch einmal von 3. Dezember 2007 bis Ende Februar 2008. Bewerber sollten mindestens 18 Jahre alt sein und Englisch und Deutsch beherrschen. Bewerber, die gerne in der Host City Genf eingesetzt werden wollen, sollten außerdem Französisch sprechen. Gute Chancen hat auch, wer Englisch und die Muttersprache eines der Teilnehmerländer spricht. Eingesetzt werden die Freiwilligen während der Zeit des Turniers von 7. bis 29. Juni. Einige werden auch schon im Vorfeld der Euro zum Einsatz kommen, einige außerdem bereits bei der Auslosung am zweiten Dezember in Luzern. Als Gegenleistung erhalten die Freiwilligen eine unbezahlbare Erfahrung bei einem der weltgrößten Sportevents, entsprechende Arbeitsbekleidung (diese darf nach der Euro behalten werden) und eine Urkunde, die sich mit Sicherheit ausgezeichnet im Lebenslauf macht. Bewerbungen aus dem Ausland sind ebenfalls willkommen. Das Team der UEFA rund um Präsident Michel Platini freut sich schon auf zahlreiche Bewerbungen.

Bildnachweis: UEFA-Presseservice

Video
Beteiligen Sie sich am Beitrag, wir freuen uns:

Kommentar hinzufügen
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
weitere Meinungen
Keine Kommentare
  1. Stadt Wien
  2. Freizeit