1. Stadt Wien
  2. Freizeit
  3. Sport
Mehr Freizeit
Artikel teilen
Kommentieren
Fussball Text: Jacqueline Hiesberger

Fußballplätze und Fußballkäfige in der Großstadt

 In Wien findet garantiert jeder Fußballbegeisterte den richtigen Platz für sich und sein Team. Denn egal ob Indoor oder Outdoor, die Stadt bietet eine riesige Auswahl an Fußballplätzen und Hallen zum Mieten, sowie zahlreiche „Wiesn“ und Käfiganlagen, die jeder frei nutzen kann.

ein alter Ball der auf vergilbten Blättern liegt
© pixabay.com | Fußball, ein beliebter Zeitvertreib, wir zeigen Ihnen wo Sie in Wien Fußballspielen können.

Fußballspielen hat in Wien schon immer Tradition gehabt, und egal ob das Herz grün oder violett schlägt, oder ob man einfach nur Spaß am Teamsport hat, für viele gehört der Fußball bereits seit der Kindheit zu einem beliebten Zeitvertreib. Mannschaften werden gebildet, Kämpfe am Spielfeld ausgetragen und das nicht nur bei den Jugendlichen. Egal ob jung oder alt, wer die Leidenschaft für das runde Leder in Wien mit seinen Freunden oder im Verein teilen möchte, wird bestimmt den nötigen Platz dazu finden.

Fußballkäfige in Wien

Beliebter Treffpunkt in Wien: „der Käfig“. Hier treffen sich Jung und Alt, Herkunft spielt keine Rolle, zum gemeinsamen Fußball- und manchmal auch Basketballspielen. Über 200 Ballspielkäfige findet man in Wien, darunter einige sogar in der Wiener Innenstadt, wie z.B.: im Hermann-Gmeiner-Park, dem Weghuberpark oder auch im Stadtpark. Die meisten „Käfige“ befinden sich aber in den Außenbezirken und haben sich dort zu einem beliebten Treffpunkt für viele Sportbegeisterte entwickelt. Wer durch einen Wiener Gemeindebau spaziert, wird mit sehr großer Wahrscheinlichkeit auf eine Käfiganlage stoßen. Hier ist das Sporttreiben kostenlos und der Spaß steht im Vordergrund. Fußballtore und meist Basketballkörbe können in einem abgezäunten Bereich mit Bodenmarkierungen genutzt werden.

Gratis Fußballtraining im Käfig

2010 hat sich die youngCaritas die Wiener Käfig-Kultur zur Aufgabe gemacht und damit begonnen Kindern und Jugendlichen unterschiedlicher sozialer, kultureller und religiöser Herkunft gratis Fußballtrainings in den Wiener Fußballkäfigen anzubieten. Ziel ist es „eine sinnvolle Freizeitbeschäftigung in einem interkulturellen Raum zu ermöglichen“. Fußballkäfige sind soziale Brennpunkte, dennoch soll der Zugang zum Fußball einen friedvollen Umgang sowie die Toleranz und den Respekt fördern. Mittlerweile werden in 20 Käfigen in 16 Wiener Gemeindebezirken Fußballtrainings angeboten und es finden sogar regelmäßig Turniere statt.

Der Wiener „Käfig“ spielt eine große Rolle im Sozialisierungsprozess vieler Jugendlicher. Er stellt einen Schmelztiegel verschiedenster Kulturen und Schichten dar und so manche Profifußballkarriere hat genau in einem solcher „Käfige“ ihren Ursprung gehabt. Ümit Korkmaz hat seine ersten Erfahrungen im Forschneritschpark im 15. Bezirk gesammelt und sich von dort zum Fußballprofi hochgearbeitet.

Kicken auf der „Wiesn“

Wer für die Fußballgaudi nichts bezahlen will, sucht sich einfach eine der zahlreichen „Wiesn“ oder Käfiganlagen, die auf alle Bezirke Wiens verteilt sind. Gerade jetzt, wo die Tage wieder länger werden und das Wetter wieder wärmer, herrscht in den Parks wieder Hochbetrieb. Viele Grünflächen sind mit Toren ausgestattet, die jedem frei zur Verfügung stehen. Einzig, vor Ort muss man sich natürlich mit den anderen Fußballbegeisterten einig sein. Häufig werden hier Mannschaften gebildet und Turniere ausgetragen.

Ein paar Tipps für die Suche:

  • Jesuitenwiese im Prater 1020
  • Schweizergarten 1030
  • Alma-Rose-Gasse 1100
  • Steinhofgründe 1160
  • Freiligrathplatz 1210

Wer die Augen offen hält, findet oft an den Rändern von Parks auch kleine Fußballfelder, an denen Spiele stattfinden, darunter zB.: die Lorettowiese oder der Gerlosplatz im 21. Bezirk. Natürlich kann man vor allem am Stadtrand und in den Außenbezirken noch viele mehr solcher Grünlagen und „Wiesn“ zum gratis Kicken finden.

Fußballplätze Outdoor

ein Ball und ein Fußballschuh in einer grünen Wiese
© pixabay.com | Nicht nur Indoor, auch Outdoor macht Fußball Spaß.

Viele Sportbegeisterte lockt es nun wieder vermehrt ins Freie. Die Stadt Wien bietet hier viele Möglichkeiten sich am Fußballplatz sportlich zu betätigen. Wer einen Fußballplatz für sich und seine Mannschaft mieten will, muss aber auch das nötige Budget einplanen.

  • Die günstigste Variante ist die ASKÖ Sportanlage in der Hopsagasse 5 im 20. Bezirk. Hier kostet die Stunde 60 €, von 07-22 Uhr kann man jeden Tag auf zwei verschiedenen Fußballplätzen auf Kunstrasen trainieren und spielen.
  • Die Marswiese bietet ein sehr breites und immer noch preiswertes Angebot. Das Sportzentrum in der Neuwaldeggerstraße 57a im 17. Bezirk hat täglich von 07-23 Uhr geöffnet, besitzt 3 Fußballplätze mit Kunstrasen, die abhängig von Tag und Uhrzeit in der Stunde rund 40 € Miete kosten.
  • Die Sportanlage Langenzersdorf ist ebenfalls einen Besuch wert, denn die Fußballplätze sind mit Naturrasen ausgestattet. Diese befinden sich im 21. Bezirk in der Stowassergasse 11, können von 09-21 Uhr gemietet werden und kosten ebenfalls 40 € die Stunde.
  • Das Sportcenter Donaucity auf der Arbeiterstrandbadstraße 128 im 22. Bezirk ist die neueste und modernste, aber auch teuerste Anlage in Wien, die draußen Fußballplätze vermietet. Um rund 70 €, abhängig von Tag und Uhrzeit, kann man hier Outdoor am Kunstrasen von 07-23 Uhr Pässe hin und her spielen.
  • Auch das Sportamt der Stadt Wien (MA 51) betreut im 10. Bezirk in der Eibesbrunnergasse 13 einen Sportplatz. Die Fußballplätze (Natur- und Kunstrasen) können von Montag bis Freitag ab 16:30 und am Wochenende ganztägig direkt beim Sportverband unter der Nummer 01/60151 gemietet werden.

Fußballplatz Indoor

Fußballhallen zum drinnen Spielen und Trainieren gibt es in Wien zahlreiche. Viele Fitnesscenter und Sporthallen vermieten Fußballplätze auch zu günstigen Preisen.

  • Soccerdome verfügt neben der Spielstätte im 20. Bezirk auch noch über eine Indoorhalle in der Gutheil-Schoder-Gasse 9 im 10. Bezirk. Hier kostet eine halbe Stunde in der Halle am Kunstrasen rund 30 €.
  • Die Soccer Cup Hall in der Gorskistraße 1 im 23. Bezirk vermietet 2 Fußballplätze, ausgestattet mit Kunstrasen, unter der Woche zu 60€, am Abend und am Wochenende ganztägig um 95 €.
  • Im Maxx Sportcenters  in der Jedlersdorferstraße 94 im 21. Bezirk bezahlt man für eine Stunde Fußball am Kunstrasen zwischen 36 € und 71 €, abhängig von Tag und Uhrzeit.

Fußballverein Wien

Wem die Spieler zur Mannschaft noch fehlen, aber trotzdem auf den Fußball nicht verzichten will, kann einem der zahlreichen Wiener Hobbyfußballvereinen beitreten – der größte darunter der FC Wien. Hier stehen Spaß am Sport und Teamgeist an erster Stelle. Trainiert wird einmal wöchentlich immer donnerstags ab 20 Uhr. Nach einem Vorstellungstermin und einigen Trainings wird man als Sportmitglied aufgenommen, wonach man dann am Feld immer dabei ist. Man kann sich aber auch als Freizeitmitglied engagieren, hier kommt man auch zum Ball, hat aber weniger Verpflichtungen. Ein jährlicher Mitgliedsbeitrag ist zu entrichten, abhängig vom Status der Mitgliedschaft.

Beteiligen Sie sich am Beitrag, wir freuen uns:

Ein guter Tipp dabei? Teile es mit deinen Freunden.

Kommentar hinzufügen

Datenschutz *
Aufgrund der neuen Datenschutzgrundverordnung nehmen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung zur Kenntnis. Wir versichern Ihnen, dass Ihre Daten ausschließlich zweckgebunden zur internen Bearbeitung (Posting-Kommentar) verwendet werden.

Bitte trage in das folgende Feld "Ja" ein, wenn Du damit einverstanden bist, dass die von dir angegebenen Daten elektronisch erhoben und gespeichert werden.

weitere Meinungen
Keine Kommentare
  1. Stadt Wien
  2. Freizeit