1. Stadt Wien
  2. Freizeit
  3. Sport
Mehr Freizeit
Artikel teilen
Kommentieren
Euro 2008

Markus Pfeffer

Markus Pfeffer ein 24-jähriger Germanisitk Student aus Wien nahm sich an einem heissen August-Tag Zeit für unsere knallharten Fragen.

Interview mit Markus Pfeffer

Markus Pfeffer ein 24-jähriger Germanisitk Student aus Wien nahm sich an einem heissen August-Tag Zeit für unsere knallharten Fragen. Markus entpuppte sich dabei als wahrer Fußballfan, wenn auch nicht unbedingt als prototypischer „Euro“-Fan...

Würdest du dich als Fussballfan bezeichnen?

Ja, ich bin Fussballfan, genaugenommen ein glühender Rapidfan von Kindesbeinen an.

Dann nehme ich an, man trifft dich auch des öfteren im Stadion an.

Ich gehe so oft es mir nur möglich ist ins Stadion, um Rapid zu sehen. Nicht nur in Wien, sondern auch in der Provinz.

Wirst du auch bei der EM „live vor Ort“ sein?

Nein, da das Auslosungsverfahren hauptsächlich der Prominenz und so genannten "Glory Huntern" zugute kommt, beziehungsweise Leuten, die ein Stadion noch nie von innen gesehen haben, werde ich es mir bei den richtigen Fans - auf der Fanmeile- gemütlich machen.

Wem drückst du die Daumen?

Klarerweise unserem Team (Anm.: Österreich) beziehungsweise aus persönlichen Gründen ein bisschen Kroatien, deren Fans über fantastische Pyrotechnik verfügen und unserer Exekutive etwas zum Arbeiten geben werden, ha ha.

Dein Traumfinale?

Mein Traumfinale wäre Österreich-Deutschland 3:2- hat ja auch schon in Cordoba 1978 funktioniert. Aber wie gesagt: "Traum"Finale.

Vielen Dank!

Video
Beteiligen Sie sich am Beitrag, wir freuen uns:

Kommentar hinzufügen
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
weitere Meinungen
Keine Kommentare
  1. Stadt Wien
  2. Freizeit