1. Stadt Wien
  2. Freizeit
  3. Sport
Mehr Freizeit
Artikel teilen
Kommentieren
Euro 2008

Gastronomie sucht 400 Fachkräfte für EM 08

Gastronomie: Personalsuche ist eine der Schlüsselbranchen zur Zufriedenstellung der Gäste bei der EM 2008. Die Wiener Wirtschaftskammerpräsidentin ortet einen Mehrbedarf von 400 Personen für die EURO.

Gastronomie sucht Personal

Gastronomie: Personalsuche wird eine der Schlüsselbranchen für eine erfolgreiche, zur Zufriedenheit der Gäste ausfallende Atmosphäre bei der EURO 2008 sein. Für die EURO 2008 in Wien werden daher noch rund 400 Fachkräfte im Bereich Gastronomie benötigt. Diese Zahl wurde von der Wiener Wirtschaftskammerpräsidentin Brigitte Jank gegenüber dem „Standard“ genannt. Im Auftrag der Wirtschaftskammer Wien wurde eine Studie durchgeführt, die die Zufriedenheit in- und ausländischer Wien-Besucher mit dem Tourismusangebot erhob. Diese brachte ein für die Donaumetropole sehr erfreuliches Ergebnis: Die Hotellerie schnitt in puncto Freundlichkeit mit der hervorragenden Note von 1,5 unter den 400 befragten Personen ab. Ebenfalls interessant: 92 Prozent der befragten Personen sind mit dem Einkaufsangebot „sehr zufrieden“, sogar 96 Prozent der Befragten gaben diese Bewertung für die Auswahlmöglichkeiten und die Vielfalt bei den Wiener Lokalen ab. Die Wiener Gastronomie kann also bei den Gästen durchaus punkten.

Verbesserungsbedarf bei "Öffis"

Im Bereich des öffentlichen Verkehrs gibt es laut Studie allerdings noch Verbesserungspotenzial: Zwar wird einerseits die gute Erreichbarkeit der Wiener Sehenswürdigkeiten mit den Öffis gelobt, andererseits wünschen sich viele Gäste eine übersichtlichere Ausschilderung von Fahrzeiten und Tarifen. Jank leitet aus der genannten Zahl von 400 zusätzlichen Fachkräften aus dem Bereich Gastronomie für die EURO 2008 jedenfalls zwei Konsequenzen ab: Entweder müsse man die Zahl der Saisonniers für diesen Zeitraum erhöhen oder den Arbeitsmarkt schon früher als geplant für Arbeitskräfte aus den neuen EU-Staaten öffnen. Das WIFI wird jedenfalls im Hinblick auf den zu erwartenden Zustrom ausländischer Gäste zur EURO zusätzliche Sprachkurse anbieten. Für welche Sprachen diese Kurse sein werden, wird allerdings erst nach der Auslosung im Dezember feststehen.

Video
Beteiligen Sie sich am Beitrag, wir freuen uns:

Kommentar hinzufügen
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
weitere Meinungen
Keine Kommentare
  1. Stadt Wien
  2. Freizeit