1. Stadt Wien
  2. Freizeit
  3. Sport
Mehr Freizeit
Artikel teilen
Kommentieren
Euro 2008

Events in Salzburg

Salzburg präsentiert sehr frühzeitig sein Konzept für die Fanzone zur EURO 2008.

Salzburger Residenzplatz: Bald auch Fanzone bei der Euro - © Stadt Salzburg

Events in Salzburg

Host City Salzburg präsentiert Fan-Konzept für Euro

Sehr weit vorne liegt Salzburg als Host City für die Fußball-Europameisterschaft 2008 in der Organisation seines Fan-Konzepts. Salzburg präsentierte bereits am 30. März 2007 als erste Host City sein Konzept einer Fanzone samt Public Viewing. Die Idee, die Fanzone in der Salzburger Altstadt anzusiedeln, sei sehr gut angekommen, meinte der Salzburger Host-City-Manager Wolfgang Weiss. Von der UEFA wird das Salzburger Konzept in den höchsten Tönen gelobt. Host-City-Koordinator Jürgen Müller meinte, bei dem sehr professionellen Konzept müsse nur noch geklärt werden, in welcher Weise die Sponsoren vor Ort präsent sein sollten.

Die Vorarbeiten für das Fan-Konzept haben rund ein halbes Jahr gedauert. Die Abgabe des Konzepts bei der UEFA erfolgte jedenfalls fristgerecht. Die UEFA hat laut Host-City-Charta zwei Monate Zeit, um das Konzept genau zu prüfen und dazu eine Stellungnahme abzugeben. Bis zum 31. Juli 2007 soll dann die endgültige Planung verabschiedet werden. Der Gesamtetat macht etwa 1,9 Millionen Euro aus und ist sowohl durch lokale Sponsoren als auch durch Sponsoren der UEFA gedeckt.

Das Fan-Konzept beinhaltet rund 30 Seiten und alle von der UEFA in ihrer Checkliste vorgegebenen Eckdaten. Um bei geringstmöglicher Behinderung von Besuchern und Einheimischen das Höchstmaß an Sicherheit während der Fußball-EM 2008 zu gewährleisten, wurden im Vorfeld besonders intensive Diskussionen mit der Sicherheits- und Veranstaltungsbehörde geführt. Hauptschauplätze werden der Residenzplatz und der Mozartplatz sein. Der Mozartplatz wird der VIP-Bereich für rund 500 Personen sein, auf dem Residenzplatz werden sich die anderen Fußballfans tummeln. Auf diesen beiden Plätzen wird es zwei große Videoleinwände samt Bühne geben, außerdem eine Gastronomie-Insel rund um den Residenzbrunnen, Pagoden für Sponsoren und eine VIP-Zone. Zusätzlich werden die drei Vorrundenspiele am 10., 14. und 18. Juni auf eine Videowall am Kapitelplatz übertragen. Dieser ist als Family-Park gestaltet. Als Puffer hat die Host City Salzburg auch noch eine vierte Fanzone im Europark, ebenfalls mit Videowall und Catering, vorgesehen. Zwar steht noch das offizielle O.K der UEFA aus, die Eckdaten des Konzepts sind aber schon bestätigt.

Video
Beteiligen Sie sich am Beitrag, wir freuen uns:

Kommentar hinzufügen
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
weitere Meinungen
Keine Kommentare
  1. Stadt Wien
  2. Freizeit