1. Stadt Wien
  2. Freizeit
  3. Sport
Mehr Freizeit
Artikel teilen
Kommentieren

EM 16: Wales besiegt Russland, ENG vs SVK unentschieden

Die 3 Millionen Einwohner zählende Kelten-Nation Wales schlägt das größte Land der Welt und schickt die russischen EM-Spieler damit vorzeitig auf Urlaub. England schafft keinen Treffer gegen die Slowaken, zieht aber trotzdem ins Achtellfinale ein.

Wales überrascht alle und beendet die Gruppenphase an der Tabellenspitze. England kommt mit Platz 2 ins Achtelfinale.

Wales schießt Russland ab und gewinnt Gruppe B

Russland-Wales 0:3 (0:2)
Toulouse, SR Eriksson (SWE)
Tore: Ramsey (11.), Taylor (20.), Bale (67.)

Mit einer faustdicken Überraschung endeten die finalen Begegnungen der Gruppe B: EM-Neuling und Außenseiter Wales schoss Russland mit 3:0 ab und holte sich mit sechs Punkten den Gruppensieg. England gelang trotz Überlegenheit kein Tor gegen die Slowakei, die "Three Lions" mussten sich mit Rang zwei begnügen. Die Slowaken hoffen als Gruppendritter mit vier Punkten auf einen Platz im Achtelfinale, Russland dagegen muss nach einem Unentschieden und zwei Niederlagen die Heimreise antreten. Auf das Team von Trainer Leonid Slutsky wartet zwei Jahre vor der WM im eigenen Land noch viel Arbeit.

In Toulouse konterten die Waliser die Russen eiskalt aus. Ramsey traf nach 11 Minuten zum 1:0, wenig später landete ein Querschläger der russischen Abwehr bei Taylor, der im zweiten Versuch Goalie Akinfeew bezwang - 2:0 (20.). Ein Aufbäumen der Russen blieb trotz des Rückstands aus, Real-Star Gareth Bale sorgte mit seinem dritten Turnier-Treffer für den 3:0-Endstand (67.).

England scheitert an slowakischem Beton

England-Slowakei 0:0 (0:0)
St. Etienne, SR Velasco Carballo (ESP)
Tore: -

Trotz 95 Minuten drückender Überlegenheit und einer Fülle an Chancen gelang England gegen die Slowaken kein Treffer. Englands Teamchef Roy Hodgson ließ Rooney zu Beginn draußen, versuchte es mit Wilshere. Erst nach 56 Minuten durfte der von den Fans lautstark geforderte Star des Teams mitwirken, entscheidende Impulse konnte er aber auch keine setzen. Die Slowaken verteidigten sich geschickt und feierten das 0:0 am Ende wie einen Sieg. Gut möglich, dass es für Marek Hamsik & Co. für das Achtelfinale reicht.

» Alle Spiele der EM live beim Public Viewing

Video
Beteiligen Sie sich am Beitrag, wir freuen uns:

Kommentar hinzufügen
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
weitere Meinungen
Keine Kommentare
  1. Stadt Wien
  2. Freizeit