1. Stadt Wien
  2. Freizeit
Mehr Freizeit
Artikel teilen
Kommentieren
Spiele Text: Michael Neichl

Unser Spieletester - Der Mann hinter dem Controller

Ich wollte stets wissen wer hinter einem Test steht. Erst wenn man sich ein Bild zu einem Kritiker machen kann, versteht man seine Reviews und Wertungen vollständig und kann Eigenheiten, sowie persönliche Einflüsse verstehen. Daher dachte ich es wäre ganz lustig ein kleines Q&A zu meinen Erfahrungen mit Videospielen, sowie meiner Art Spiele zu testen zu erstellen. Legen wir gleich mit der wichtigsten Frage los:

Was erwartet euch in unserer neuen Rubrik?

Einiges! Gerade in der Startphase eines neuen Projekts ist das Einzige was noch größer ist als die Vorfreude, die Anzahl an Konzepten und Ideen. Welche das sind und wie viele wir davon umsetzen werden können, wollen wir jetzt noch nicht vorweg nehmen. Was aber auf jeden Fall feststeht ist, dass wir mit der GameCity diese Rubrik groß losstarten, unter anderem mit euch. Mit Kamera und Mikrofon bewaffnet wollen wir im Oktober die Games-Community Österreichs einfangen und zeigen wie zocken auf österreichisch geht. Spieletests wird es selbstverständlich auch geben! Seid also gespannt, schaut auf der GameCity vorbei und mit etwas Glück landet ihr im Beitrag auf unserer Seite.

Wieso du, was macht dich zum geeigneten Spieletester?

Videospiele begleiten mich seit meinem vierten Lebensjahr. Das klingt übertrieben, ist aber Tatsache. Andere Kinder wollten Fahrrad fahren lernen, ich wollte Disney-Spiele, am liebsten König der Löwen, auf dem PC zocken. Zwar hab ich das mit dem Radeln nachgeholt, als dauerhaftes Hobby haben sich Videospiele aber klar durchgesetzt.
Mit den Jahren erweiterte sich natürlich mein Spiele-Repertoire. An Age of Empires 2 versuchte ich mich bereits in der Volksschule, unerlaubterweise auch an dem ein oder anderen, für mein Alter nicht geeigneten Shooter. Meine erste Konsole, ein Sega Dreamcast, war mein erster Berührungspunkt mit dem Konsolenbereich, in dem ich mich bis heute eher besser aufgehoben fühle. 2002 sollte sich mit der ersten Xbox meine Faszination für Videospiele auf eine neue Ebene begeben. Bis heute kann ich nicht in Worte fassen wie sehr mich die Halo-Reihe beeindruckte und es war dieses Spiel, welches mich auf Dauer für die Videospielkultur begeistert hat. Mit 18 bekam ich dann meinen ersten Job als Videospielredakteur, wechselte zwischen diversen Spieleplattformen (insgesamt drei) um mich nun bei der Stadt-Wien als Herr meiner eigenen Rubrik zu versuchen. Und noch immer zocke ich, freue mich auf jedes neue Spiel, gehe mit Freude und Leidenschaft an jeden Test und das ist der entscheidende Faktor: Leidenschaft, die sich bis heute gehalten hat!

 

Wie testest du? Wird es ein Wertungssystem geben?

Ohne Emotion funktioniert für mich kein Test, denn wenn ich ein Spiel nur kalt analysiere, wird es niemanden interessieren. Natürlich versuche ich stets mit einer gewissen Objektivität an jeden Titel heranzugehen. Gerade bei einer Fortsetzung eines mir bekannten, vielleicht sogar beliebten Spiels werde ich stets versuchen den Test dadurch nicht nach blindem Fangeschwafel klingen zu lassen.
In welcher Form die Tests ablaufen werden kann ich zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht sagen. Ob textbasiert mit zusätzlichem Videomaterial, oder eines Tages eine reine Videoreihe, hier stehen noch zu viele Möglichkeiten zur Verfügung, um sich auf ein fixes Schema zu versteifen.
Ein Wertungssystem wird es auf jeden Fall geben. Allgemein wird jeder Test mit einem Fazit beendet, ob aber Prozente, Schulnoten, eine Punkteskala oder vielleicht alle drei, bleibt aber noch ausstehend.

 

Welche Spiele werden getestet?

Kurz gesagt: Alle, die wir in die Finger kriegen. Auch wenn ich mich selbst nicht als Meister des virtuellen Motorsports oder Sportsimulationen sehe, werde ich mir nicht die Chance entgehen lassen euch an Hand von Videomaterial und meinen persönlichen Eindrücken zu informieren. Die einzige Bedingung ist, dass wir die notwendige Konsole oder einen leistungsfähigen PC zur Verfügung haben. Von Alphas und Betas werde ich mich aus Zeitgründen distanzieren, das fertige Endprodukt zählt.

 

Was sind deine Lieblingsgenres und welche Konsole ist die Beste?

In Sachen Genre gibt es keinen festen Favoriten. Strategiespiele, Third-Person-Actiontitel, Rollenspiele, Adventures, Prügler und auch den König der kontroversen Medienlandschaft, Egoshooter rotieren regelmäßig sowohl in der Playstation als auch der Xbox. Wobei hier erwähnt sei, dass ich weder Call of Duty, noch Battlefield zu meinen Lieblingsreihen zähle. Ich gehe aber auch nicht so weit sie blind zu verurteilen und mit Sarkasmus an jeden neuen Teil heranzugehen. Genauso halte ich es auch mit Konsolen: Es gibt für mich im alten Lagerkrieg zwischen Sony- und Microsoftjüngern keine bessere Konsole. Zwar habe ich in Zeiten von Playstation 3 und Xbox360 aus Präferenz gegenüber dem Controller lieber nach Microsofts Konsole gegriffen, Sony lieferte mir hingegen hervorragende Exklusivtitel.

 

Welche sind deine Lieblingsspiele?

Dungeon Keeper 2, Rayman, Halo, Age of Empires 2, Uncharted, Guitar Hero (Through the Fire and Flames auf schwierig Baby!), Shadow of the Colossus, Flower, Bioshock, Mass Effect, Super Mario World, Heavy Rain, Monkey Island, Rise of Nations, XCOM, Mafia, Mortal Kombat, GTA San Andreas, Red Dead Redemption.

 

Was machst du wenn du nicht zockst?

Filme schauen, vielleicht sogar mal Kritiken dazu schreiben, Musik hören und gelegentlich meinem Studium nachgehen.

Video
Beteiligen Sie sich am Beitrag, wir freuen uns:

Kommentar hinzufügen
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
weitere Meinungen
Keine Kommentare
  1. Stadt Wien
  2. Freizeit