1. Stadt Wien
  2. Freizeit
  3. Kinoprogramm
Mehr Freizeit
Artikel teilen
Kommentieren
Jürgen Weber
Kino Text: Jürgen Weber

Urania Kino

Die Institution für Volksbildung, die Wiener Urania, beherbergt neben einem Kino auch eine Sternwarte und das erste Wiener Kinderkino Cinemagic, früh übt sich, wer ein Star werden möchte. Früher war die Urania eines der ersten Mehrsaalkinos, heute wie damals zeigt es im nunmehrigen einzigen Großen Saal vor allem Kulturfilme, zu dem sich der Pächter sogar vertraglich verpflichtet hat.

Der rot eingerichtete Kinosaal der Urania bei dem Filmfestival "Vienna Independent Shorts"
© Severin Dostal | Das Urania Kino war das erste Kino in Österreich, in dem ein Tonfilm abgespielt wurde

Filme: Blockbuster, Dokumentation, Komödie, Family, Kinder, Action, Animation
Besonderheiten: Einsaalkino, Urania-Cafè, Observatorium, Kinderkino, Real 3DKinosäle,
Sitzplätze: 1 Kinosaal 268 Sitzplätze, 2 Rollstuhlplätze
Preise: € 8,7 Aufpreis bei Real 3D: € 2,30, Superkinotage Montag bis Mittwoch: € 6

Seit 1898 wird die Wiener Urania für Bildungs- und Kulturzwecke benutzt und auch seit damals schon als Kino, besonders für Kulturfilme wie etwa Dokumentationen. Die Urania galt damals als führende Einrichtung Mitteleuropas im Bereich des Kulturfilms und als „Musterlichtspielbühne Österreichs“ und der erste Tonfilm in Österreich erfuhr natürlich in der Urania seine Premiere. In der Jahren 1963 bis 1970 war die Urania der Veranstaltungsort für die alljährliche Viennale, das größte österreichische Filmfestival. Nach einem Relaunch im Jahre 2000 hat sich die Urania nicht nur technisch auf das neue Jahrtausend bestens vorbereitet. Das Urania-Cafè mit schwebender Terrasse über dem benachbarten Donaukanal und der Dachboden der Urania wurden auch schon für Parties und andere Events benutzt. Einzigartig ist nicht nur die Lage am Wiener Ring und Donaukanal, sondern auch die Tatsache, dass die Urania eigentlich eine Sternwarte ist, in der man schon früher „Stars“ (Sterne) beobachten konnte. Auch das Urania Puppentheater ist Legende sowie die Möglichkeit der Nutzung des Gebäudes als Veranstaltungszentrum für Konferenzen wie etwa unlängst für das Wiener Waves Festival. Ein Kino, das sich bestens auf das neue Jahrtausend vorbereitet hat und einen der schönsten „Großen Säle“ Wiens beherbergt.

Video
Beteiligen Sie sich am Beitrag, wir freuen uns:

Kommentar hinzufügen
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
weitere Meinungen
Keine Kommentare
  1. Stadt Wien
  2. Freizeit