1. Stadt Wien
  2. Freizeit
  3. Feste & Feiertage
  4. Weihnachten
Mehr Freizeit
Artikel teilen
Kommentieren
Weihnachten Text: Tania Napravnik

Weihnachtsbaum und Christbaumschmuck

Um dem Christkind ein nettes Plätzchen für seine Gaben zu schaffen, folgen hier einige ausgefallene Schmuckideen und praktische Tipps zum Baumeinkauf. Somit lässt sich ein ganz individueller und persönlicher Weihnachtsbaum gestalten. Darüber hinaus gibt es wertvolle Hinweise zum Thema Baumpflege und Wissenswertes über die Ursprünge des Weihnachtsbaumes.

Christbaumkugel hängt von Tannenzweig
© flickr.com/ Maik Meid | O Tannenbaum, o Tannenbaum... usw. Wer keine Lust auf lästige Nadeln hat, findet hier auch Alternativen.

Weihnachtsbaum in Wien

Seit 1959 gibt es die Wiener-Tradition eine 30-Meter-Hohe Tanne inmitten des Wiener Christkindelmarktes vorm Rathaus aufzustellen. Zur Aufstellung des Baumes bedarf es die Kraftleistung von mindestens zwei Kränen. Diese riesige Tanne wird abwechselnd von einem der österreichischen Bundesländer gespendet.
Warum gerade die Tanne den Wiener-Christbaum verkörpert lässt sich wohl auf die hohe Tannendichte in Österreich zurückführen. Zudem ist die Tanne sehr beliebt bei den WienerInnen da ihre Nadeln langehalten und wenig stechen.

In Wien wird die berühmte Tanne aufgestellt und in New York die noch prominenter Fichte und das schon seit 1933. Dieser wohl bekannteste Weihnachtsbaum der Welt symbolisiert für viele Menschen den Anbeginn der Weihnachtszeit, was auch den jährlichen BesucherInnen-Ansturm rund um ihre „Erleuchtung“ erklärt: Ein riesen Spektakel mit bis zu drei Millionen TeilnehmerInnen pro Jahr.

Verkaufsstellen von Christbäumen in Wien

In der Stadt Wien startet der Christbaumverkauf am 12.12. mit über 300 Ständen und deren ganzen Paletten von verschiedenen Baumarten sowie Größen.

Erhältlich sind die Christbäume bis einschließlich 24. Dezember, täglich von 8 bis 20 Uhr.

Christbaum-Kosten
Tanne: 10 - 35 Euro;
"Durschnittsbaum" (Nordmanntanne 1,60 Meter): 22 Euro
Fichte: 7-14 Euro

Weiteres ist ab Anfang Dezember der Ab-Hof-Verkauf von Christbäumen möglich! "Ab-Hof-Verkauf punktet mit Preis, Ambiente und Herkunftssicherheit
" meint Franz Raith, Obmann ARGE NÖ Christbaumproduzenten: „Die Konsumenten können sich oft die Christbäume direkt in der Kultur aussuchen. Damit wissen sie, woher der Baum kommt und dass er frisch ist. Die Preise sind stabil und meist günstiger."

Mann und Frau kaufen Christbaum
© DPC Kzenon | Mit ein paar Tricks bleibt die Tanne lange frisch.

3 Kauftipps

  1. Die Nadeln von Tannen halten länger als jene von Fichten
  2. Frische Christbäume (= längere Haltbarkeit) erkennt man an den Grünfärbungen der Nadeln.
  3. Bei Tannen erkennt man die Frische an der Geschmeidigkeit/Weichheit der Nadeln, da sie sich leicht umbiegen lassen.

Extra-Tipp: Schütteltest: Baum vor dem Kauf kräftig Schütteln, da ein frischer Baum wenig Nadeln verliert.

Echter Tannenbaum

Die Konsument-Studie zum Thema „Christbaum in Wien“ aus dem Jahr 2011 zeigt, dass in Österreich um die 2 Millionen Christbäume pro Jahr verkauft werden. Die beliebtesten Sorten sind die Nordmann-Tanne und die Blaufichte. Von den heimischen Christbäumen stammen 80% aus österreichischer Produktion, Tendenz steigend. Die restlichen 20% der nicht-heimischen Produktion stammen zu meist aus Dänemark. Der große Vorteil von heimischen Christbäumen ist der wesentlich spätere Erntezeitpunkt, welche erst unmittelbar vor dem Verkauf abgesägt werden.
Des Weiteren zeigt die Studie, dass in Bezug auf den Mondphasenschnittzeitpunkt keine deutlichen Unterschiede in der Nadelerhaltung bei den getesteten  Baumsorten bestehen. Jedoch zeigt sich deutlich, dass Fichten ihre Nadeln schneller verlieren als Tannen.

5 Pflegetipps

Motto: Christbäume haben Durst und lieben die Kälte

  1. Christbaum bis zum Weihnachtsfest kühl aufbewahren
und möglichst weit weg von Heizungen/Öfen!
  2. Das Christbaumnetz (Verpackung) ist immer nur von unten nach oben zu öffnen. Danach stellen Sie den Christbaum ins Wasser!
  3. Ein wassergefüllter Christbaumständer hält den Baum länger frisch. Pro Tag verbraucht ein Christbaum mit zwei Metern Größe bis zu 4 Liter Wasser.

  4. Christbaum am Stammende vor dem Aufstellen frisch beschneiden.

  5. Je kühler der Raum ist, in dem der Christbaum aufgestellt, desto länger halten die Nadeln
Den Christbaum mäßig feucht halten.

Nachhaltige Christbäume

Im Durchschnitt verbleiben Christbäume 10 Tage in einer Wiener-Wohnung. Um ein nachhaltiges Zeichen zu setzen, empfiehlt es sich daher nach Alternativen wie beispielsweise „Christbäume im Topf“ auszuprobieren. Hierbei können Sie den Wahl-Christbaum individuell gestalten und ihn sich direkt nach Hause liefern lassen.

Christbäume im Topf Anbieter:

Künstlicher Weihnachtsbaum


Eine gelunge Alternative zu einem waschechten Christbaum ist seine Kunst bzw. Plastik-Variante. Es gibt zahlreiche witzige und kreative Ideen sich einen „nadlosen“ Weihnachtsbaum selber zu gestalten. Lassen Sie sich von folgenden Bildern inspirieren:

Video

Christbaumschmuck


Als früheste bzw. ursprünglichste Christbaumschmuckvarianten sind wohl Süßigkeiten, Obst (Äpfel,Birnen, Nüsse etc.) und Kerzen zu nennen. Im Zuge des steigenden gesellschaftlichen Wohlstands der Industrienationen hat sich auch der Dekorationsschmuck (weiter-) entwickelt. Zu den beliebtesten Schmuckvarianten gehören, heutzutage, wohl Limetta, Weihnachtskugeln und Lichterketten. Egal ob klassischer oder „öko“ Schmuck, die Weihnachtsvorfreude lässt sich somit, sicherlich intensivieren und verleiht ihrem Baum den ganz persönlichen Touch:

Mit diesen Tipps kann beim Dekorieren nichts mehr passieren:

  1. Vor dem Schmücken muss der Baum zunächst aufgestellt werden ;-)
  2. Man beginnt mit Lametta
  3. Dann folgen Lichterkette, Kugeln und Girlanden.
  4. Die großen, schweren Weihnachtskugel gehören ganz nach unten. Schmucktipp: Um den Baum mit wenig Schmuck üppig wirken zu lassen: Gruppenbildung aus mehreren Kugeln. 
  5. Ketten und Girlanden wirken am Besten, wenn sie möglichst weit außen auf die Äste gelegt werden.
  6. Nachhaltigkeitstipp: Lametta vor der Baumentsorgung gänzliche entfernen.

Christbaumschmuck kaufen

Christbaumkugeln


Folgende Punkte sollten bei der Christbaumkugel-Auswahl beachtet werden:

  • Material (Glas, Plastik, Aluminium, Papier, Wolle)
  • Farbauswahl (Knallig, Bunt, Einfärbig, Ton-in-Ton, Trendfarben)
  • Produktion (Bio- vs. Kommerzielle Anbieter, „Self-made“)

Beim Aufhängen ist auf die Christbaumkugel-Dichte zu Achten. Jäh nach dem Geschmack: Schlicht oder Prunkvoll!

Wie viele Weihnachtskugeln Sie verwenden ist wirklich reine Geschmacksache, obwohl die mathematische perfekte Abstimmung mittlerweile berechnet werden kann. » Zum Christbaum-Rechner

Zur Befestigung können Häckchen als auch Schleifen verwendet werden.

Lichterketten und elektrische Christbaumkerzen

Die Lichterketten-Erfindung stammt vom amerikanischen Vizepräsident der Edision Electric Light Company, Edward Johnson. Er revolutionierte, 1882, die Weihnachtbaumbeleuchtung indem er an Stelle der üblichen Wachskerzen walnussgroße Glühbirnen benutzte. Er sorgte somit für eine eindrucksvolle Weihnachtssensation, da zu jener Zeit nur vereinzelte Haushalte einen Stromanschluss besaßen. Noch weniger konnte sich das amerikanische Volk damals vorstellen, dass sich die elektrischen Weihnachtsbaumkerzen auf globaler Ebene durchsetzen würden.

Bei Lichterketten gibt es die unterschiedlichsten Qualitäten. Folgende elektrische Weihnachtsbeleuchtungen wurden, 2012, von testbericht.de mit sehr gut bewertet:

  1. Tif Mehr-Ebenen-Leuchte Stern
  2. Krinner Lumix Deluxe Mini (Basis-Set)
  3. Krinner Lumix Classic Mini (Basis-Set

Zum Abschluss ein stimmungsvolles Christbaumgedicht:

Der Wind weht kalt,
Der böse Winter
Herrscht nun im Wald.

Der warme Sommer
In unserm Haus:
Da zierte Liebe
Ein Bäumchen aus.

Heißt Weihnachtsbäumchen
Und strahlt im Licht,
Kinder umdrängen's
Mit sel'gem Gesicht.

Im Elternherzen, -
O ewige Macht! -
Hat Kindeslächeln
Die Kerzen entfacht.

Beteiligen Sie sich am Beitrag, wir freuen uns:

Kommentar hinzufügen
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
weitere Meinungen
Keine Kommentare
  1. Stadt Wien
  2. Freizeit