1. Stadt Wien
  2. Freizeit
  3. Feste & Feiertage
Mehr Freizeit
Artikel teilen
Kommentieren
Ruth Kainberger
Feste & Feiertage Text: Ruth Kainberger

Geburtstagsgeschenk - Geschenkideen für den Geburtstag

Oft fällt einem nichts ein, dabei liegt die Antwort doch so nahe. Von den typischen Geburtstagsgeschenken, wie Bücher, Schmuck, Parfum bis hin zu personalisierten Geschenken, gibt es so viele Dinge, mit denen man Freude bereiten kann. Dies beginnt schon bei einfachen und mit ein bisschen Überlegung doch sehr wertvollen Geschenken wie gut ausgewählten Leckereien, geht über Elektronikartikel zur Entspannung, zum Spaß oder vielleicht sogar für den Haushalt, bis hin zu großen Geschenken wie einer Reise. Hier finden Sie von uns zusammengetragene Geschenkideen zum Geburtstag.

Ein Tisch im Freien mit bunter Dekoration und Luftballons
© Shutterstock | Ein gedeckter Geburtstagstisch

Das Geburtstagsgeschenk

Kaum ein Anlass ist so schwierig, wie der Geburtstag. Denn das richtige Geschenk sollte von Herzen kommen und auf das Geburtstagskind zugeschnitten sein. Es kommt hier also ganz und gar darauf an, wer beschenkt wird. Viele Geburtstagskinder geben ja schon vorab eine Liste mit Wünschen vor, die dann abgearbeitet werden soll. Die meisten lassen sich aber gerne überraschen und da wird’s dann heikel.

Schmuck zum Geburtstag

Gleich Vorweg, eine Faustregel gibt es hier definitiv nicht. Geschmäcker sind verschieden und Wünsche erst recht. Es darf also bei den meisten Menschen ruhig etwas kreativer werden. Obwohl man mit hübschem Schmuck, hierzu zählen besonders auch Uhren, in der Regel zumeinst ganz gut fährt, sollte auch dieser natürlich den entsprechenden Geschmack treffen. Es empfiehlt sich also zuerst ein kurzer Blick in die eine oder andere Schmuckschublade. Generell ist es hier empfehlenswert, sich einen Überblick über bereits vorhandene Liebhaberstücke und Besitztümer zu verschaffen. So bekommt man den Riecher in die richtige Richtung.

Elektronikwaren als solide Lösung

Heutzutage ist man in der Elektronikabteilung des Händlers seines Vertrauens auch immer wieder recht gut aufgehoben. Hier bietet sich einem eine ganze Menge an Geschenkmöglichkeiten. Obwohl ja von Haushaltsgeräten gewöhnlich eher abzusehen ist, gibt es da schon ein paar Dinge, die durchaus eine Überlegung Wert sind. Ein Roboterstaubsauger zum Beispiel erledigt die halbe Hausarbeit für einen, was sich längerfristig auf jeden Fall bezahlt macht. In der Unterhaltungselektronik lässt sich dann natürlich das meiste finden.

Ein Computer, ob nun in Form eines Laptops, eines Netbooks (ein handlicher Laptop ohne CD-Rom Laufwerk, dafür mit viel Energie) oder eines Tablet-PCs, also ein Computer ohne Tastatur in der Hardware, kommen bei fast jedem gut an. Für alle Bücherliebhaber, die ihre Bücher wirklich schnell verschlingen und dabei kein Problem mit Technikorientiertem Material haben, wäre ebenfalls ein Tablet oder ein E-Book Reader zu empfehlen.
Verspielte freuen sich über eine Spielkonsole, wozu es wiederum allerhand an Zubehör zu kaufen gibt. Aber auch zur Entspannung gibt’s etwas in der Elektronikabteilung. Ein Massagegerät oder sogar ein eigener Massageaufsatz für den Bürosessel bieten längerfristig Entspannung an.

Plan B: Der Gutschein

Sie sind vielleicht schon ein wenig verpönt aber leisten eigentlich sehr gute Dienste, wenn sich sonst so garnichts finden lässt. Die guten, alten Gutscheine. Richtig ausgewählt, bringen sie viel Freude. Und es gibt hier auch wirklich zahlreiche Möglichkeiten. Neben den herkömmlichen Warengutscheinen gibt es mittlerweile für fast alles die Option des bargeldlosen Geldgeschenks. So kann man einen Wellnessurlaub, Jahreskarten, Theaterkarten für eines der vielen Theater Wiens, Restaurantgutscheine, Kinogutscheine und vieles mehr schenken.

Beteiligen Sie sich am Beitrag, wir freuen uns:

Kommentar hinzufügen
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
weitere Meinungen
Keine Kommentare
  1. Stadt Wien
  2. Freizeit