1. Stadt Wien
  2. Freizeit
Mehr Freizeit
Artikel teilen
Kommentieren
Digitale Welt Text: Bernd Egger

Die billigsten Handytarife im Überblick

Handytarife gibt es mittlerweile wie Sand am Meer. Womöglich gibt es schon genauso viele wie Handhersteller selbst. Handys sind mittlerweile nicht mehr wegzudenken aus dem Alltag, und noch weniger aus dem Geschäftsleben. Mobilfunkbetreiber haben diesbezüglich Ihr Angebot angepasst von, Wertkartenhandys, Prepaid, Vertragshandys mit all-inklusive Angebot unlimitiertes Datenvolumen oder Telefonie europaweit. Hier finden Sie Tarifrechner der Mobilfunkanbieter und einen Überblick über die billigsten Anbieter.

Smartphone Kosten
© Vege/Dollarphotoclub | Handytarife vergleichen zahlt sich aus.

Handy Tarifrechner

Da es viele verschiedene Angebote für Handytarife gibt, ist es wichtig sich vor der Auswahl Gedanken darüber zu machen, welcher Handytarif denn zu den persönlichen Telefongewohnheiten am Besten passen würde. Hierfür gibt es einen tollen Tarifrechner der Arbeiterkammer.

Handy mit Wertkarte oder Vertrag?

Als Klassiker der Tarife wird in jedem Überblick die Prepaid Karte angeführt. Damit wird ein Guthaben für das Handy erworben, welches man daraufhin vertelefonieren (auch per sms) kann. Diese Art der Handynutzung erfordert keinen Vertrag, worin dann ein Fixbetrag bezahlt werden muss. Bei Abschließen eines Vertrages handelt es sich dabei dann immer um eine Grundgebühr, die danach monatlich zu entrichten ist. Die Höhe dieses Betrags richtet sich immer nach den bestimmten Leistungen, die folglich mit dem Handy genützt werden können zB mit dem Handy den Parkschein lösen.

Wichtigstes Unterscheidungskriterium bei Handys und deren Tarifen ist, ob vor oder nach der Nutzung der Benützer zahlen muss, genauso ob diese Gebühren fix oder variabel sind. Bezahlung vor der Benützung nennt man Prepaid-Tarife. Postprepaidverträge oder Laufzeitverträge sind wieder etwas anderes. Diese werden beispielsweise am Ende eines Kalendermonats durch Bankeinzug bezahlt.

Flatrates hingegen sind normalerweise Laufzeit-Tarife, bei welchen nur zu bestimmten Zeiten keine variablen Gebühren zu bezahlen sind. Discount-Tarife (z.B. Yesss! bei Hofer) sind Handytarife, die entweder per Guthaben oder auch per Laufzeit genutzt werden können. Im Gegensatz zu den Laufzeit-Tarifen gibt es hierbei keine Mindestvertragslaufzeit und keine monatliche Grundgebühr, welche zu entrichten wäre.

Abgesehen von diesen Dingen sollte man auch immer auf die oft angesetzten Aktionen und besondere Angebote der konkurrierenden Hersteller achten. Beispielsweise zu Weihnachten werden immer bessere Tarife angeboten.

Mobilfunkanbieter mit den billigsten Handytarife

Handyhersteller bzw. Vertragstarif-Anbieter in Österreich gibt es viele. Um nur die Wichtigsten zu nennen, wären da:

A1 - Günstigste Grundgebühr "A1 Talk": 14,90 EUR

inkl. Datenvolumen "Smart 1": 19,90 EUR

Bob - Günstigste Grundgebühr "bob 4er": 0 EUR

inkl. Datenvolumen "big bob": 8,80 EUR

Drei - Günstigste Grundgebühr "3 Light": 5 EUR

inkl. Datenvolumen "3 Comfort": 10 EUR

Red Bull MOBILE - günst. Grundgebühr "simply All": 12,90 EUR

inkl. Datenvolumen "simply All": 12,90 EUR

Tele.ring - günstigste Grundgebühr "Masta Mini": 5 EUR

inkl. Datenvolumen "Masta Max": 10 EUR

T-Mobile - günst. Grundgebühr "ALL INCLUSIVE Start": 9,99 EUR

inkl. Datenvolumen: "ALL INCLUSIVE Start": 9,99 EUR

Yesss! - günstigste Grundgebühr "X-yesss!": 8,80 EUR

inkl. Datenvolumen "yesss! Laudaah": 9 EUR

(Stand Juli 2012)

Video
Beteiligen Sie sich am Beitrag, wir freuen uns:

Kommentar hinzufügen
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
weitere Meinungen
Keine Kommentare
  1. Stadt Wien
  2. Freizeit