1. Stadt Wien
  2. Freizeit
Mehr Freizeit
Artikel teilen
Kommentieren
Freizeit Text: Ruth Kainberger

Die Alte Donau - Freizeit am Wasser

Die Alte Donau in Wien ist der Meeting Point schlechthin. Angefangen von natürlich schönen Badestränden wie das Gänsehäufel oder das Angelibad, über Bootfahren, Segeln und sogar Fischen im altehrwürdigen Donaugewässer, bis hin zu sehr guten Restaurants. Dies und noch viel mehr können die Besucher der Alten Donau genießen. Hier finden Sie neben der Geschichte der Alten Donau auch gute Tipps für jederlei Aktivitäten auf der Alten Donau!

Die Alte Donau mit dem Vienna International Centre (links) und dem IZD Tower (rechts), gesehen von der Brücke zum Gänsehäufel.
© Manfred Werner/ Tsui | Alte Donau und Vienna International Centre

Badestrände und Freibäder an der Alten Donau

Sobald die Sonnenstrahlen genug Wärme abgeben, sind die Ersten schon in Bademontur. An der Alten Donau finden sich einige betreute Badestrände und Freibäder wie das Angelibad am oberen Ende und das legendäre Gäsehäufel, eine bewaldete Sandinsel mit Kultstatus. Wien wäre nicht Wien, wenn man nicht auch ohne Eintritt und Pommes den Badegenuss frönen könnte, nähmlich an einem der vielen gemütlichen Holzstege.

Hier finden Sie alle Details zu den Freibädern!

Restaurants und Lokale an der Alten Donau

Ob fein dinieren, deftig reinhauen oder einfach nur kurze Snacks - an der Alten Donau findet man Wiener Lokale und Restaurants für jeden Geschmack! Restaurants und Gasthäuser mit traditioneller Wiener Küche, wobei auch manchmal internationale bzw. mediterrane Kochkünste angeboten werden. Besonders zu empfehlen sind die Fisch-Spezialitäten auf die sich viele Lokale spezialisiert haben. Wer aber dazu keine Lust hat findet in jedem Restaurant und Gasthaus natürlich auch die beliebte österreichische Küche in der Speisekarte. Auch Caféhäuser und Bierlokale sind an der Alten Donau zu finden, ebenso wie ein Angebot von guten österreichischen Qualitätsweinen!

Segeln, Bootfahren & Fischen an der Alten Donau - Freizeit in der schönen Wiener Natur

An der Alten Donau kann man sich auf vielen Arten und Weisen einen schönen Tag machen. Für jene die es sportlicher oder auch romantischer angehen wollen, findet man an der Alten Donau eine Vielzahl an Anbietern von Booten aller Art. Elektroboote, Ruderboote, Tretboote, Kajaks, Partyboote, Windsurfer und viele mehr sind dort ebenso zur Vermietung frei, wie auch Anlegeplätze für private Boote.

Hier finden Sie alle Anbieter dazu!

Die Geschichte der Alten Donau:

Der letzte und jüngste Donauarm, erst zu Beginn des 18. Jahrhunderts zum Hauptarm geworden, auch Floridsdorfer Arm genannt, ist seit der Donauregulierung vom Wasserzufluß gänzlich abgeschnitten und wird nur durch das Grundwasser gespeist. Durch den Betrieb des Kraftwerkes Freudenau gibt es einen weiteren Zufluß. Früher verzweigte sich die Donau in viele einzelne Arme und Gerinne und bildete ein weites, wildes Augebiet

Der Hauptstrom änderte nach Hochwässern immer wieder seinen Lauf, wodurch der Bau von festen Brücken unmöglich war, da diese durch fast jeden der häufigen Eisstöße zerstört wurden. Im Bereich der heutigen Alten Donau standen früher Schiffsmühlen. 

Weiters wurde an ihrem Ufer das erste Donaudampfschiff in Österreich, die Karl I., gebaut und die Wasserflugzeuge der Lohner-Flugzeugwerke auf ihr erprobt. Im Zuge der Donauregulierung 1870-75 wurde die Alte Donau, die bis damals ein Hauptarm der Donau war, von dieser abgetrennt. Jetzt ist sie Erholungs- und Badegebiet der Wiener.

Alte vs. Neue Donau

Wer ein öffentliches Strandbad oder einen ruhigen Badeplatz bevorzugt, wird zur Alten Donau fahren; wer aber noch etwas anderes will - zum Beispiel Radfahren oder Wasserschilaufen - sollte sich einen Badeplatz an der Neuen Donau suchen. An der Alten kann man Ruder-, Segel-, Tret- und Elektroboote oder Surfbretter mieten. Anfang der Neunzigerjahre war die Algenbelastung eine starke Plage. Man versuchte ihr erfolgreich durch Ausbaggern, Aussetzen von Aalen und Sauerstoffzufuhr Herr zu werden. Durch das Entlastungsgerinne und das Kraftwerk Freudenau sollte auch der Wasseraustausch intensiviert werden.

Entlang der Alten Donau sind einige sehr populäre Strandbäder entstanden. Das wohl bekannteste ist das Gänsehäufel.

Video
Beteiligen Sie sich am Beitrag, wir freuen uns:

Kommentar hinzufügen
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
weitere Meinungen
Keine Kommentare
  1. Stadt Wien
  2. Freizeit