1. Stadt Wien
  2. Firmensuche
  3. Für Ihre Gesundheit
Mehr Firmensuche
Artikel teilen
Kommentieren
Ruth Kainberger
Für Ihre Gesundheit Text: Ruth Kainberger

Abtreibung - Sterilisation

In unserer heutigen modernen Gesellschaft ist bewußte Familienplanung möglich. Ob Sie nun ungewollt schwanger sind und sich für eine Abtreibung entscheiden, oder ob Sie nach einer sicheren Methode der Empfängnisverhütung suchen wie zB die Sterilisation, das pro:woman Ambulatorium und Zentrum für Vasektomie in Wien am Fleischmarkt ist für Sie da.

Rezeption von pro:woman Ambulatorium mit orangem Wandverbau
Richtig und vorallem gut aufgehoben fühlt man sich im Ambulatorium von pro:woman.

Das pro:woman Ambulatorium und Zentrum für Vasektomie in Wien wurde 1979 als private Tagesklinik bzw. Krankenanstalt registriert. Basis für unsere Tätigkeit ist die sog. Fristenlösung (§97 StGB - Straffreiheit des Schwangerschaftsabbruchs bis zum Ende des dritten Schwangerschaftsmonats), die 1975 im österreichischen Parlament beschlossen wurde. Unser Ambulatorium war österreichweit die erste und einzige Klinik, die sich dieser Thematik gewidmet hat. Das Ambulatorium beschäftigt rund 35 GynäkologInnen, AnästhesistInnen, Urologen, Krankenschwestern, Psychologinnen sowie Lebens- und Sozialberaterinnen mit vielfachen Zusatzausbildungen.

Das pro:woman Ambulatorium bieten Ihnen:

  • kostenlose Beratung in allen Fragen der Empfängnisverhütung
  • kostenloser Schwangerschaftstest
  • psychologische Beratung bei Schwangerschaftskonflikten
  • Präventionsberatung für Einzelpersonen und Gruppen (sexualmedizinische und pädagogische Aufklärung)
  • Durchführung von medikamentösen und operativen Schwangerschaftsabbrüchen (Abtreibung)
  • Sterilisation der Frau (Tubenligatur)
  • Sterilisationen des Mannes (Vasektomie)
Warteraum bei pro:woman mit weißen Stühlen und Bildern
Ein Blick in den Wartebereich

Abtreibung/Schwangerschaftsabbruch

Im pro:woman Ambulatorium in Wien werden seit mehr als 35 Jahren Schwangerschaftsabbrüche durchgeführt. Die Expertinnen und Experten bieten neben erstklassigen medizinischen Leistungen jede Form von Beratung an, von psychosozialer über psychologischer Beratung bis hin zu Beratungen zu allen Fragen der Verhütung.

Bei Abtreibungen sind vier verschiedene Methoden möglich:

  1. Die medikamentöse Abtreibung: Die medikamentöse Form darf nur in Krankenanstalten wie dem pro:woman Ambulatorium in Wien angeboten werden. Das sorgt für die nötige medizinische Sicherheit.
  2. Die operative Abtreibung in 3 verschiedenen Narkosearten

Weitere Information zu: Schwangerschaftsabbruch

Unser Service für Sie:

  • Alle Vorzüge eines privaten Ambulatoriums
  • Erstklassige, modernste medizinische und psychologische Betreuung durch erfahrene ExpertInnen
  • Garantierte Anonymität
  • Angenehme Atmosphäre
  • 24h-Hotline +43 (0) 1 512 96 31 250
  • Individuelle Terminvereinbarung (auch am Abend und Wochenende)
  • kurzfristig verfügbare Termine
  • durchgehende psychosoziale bzw. psychologische Betreuung
Video

Sterilisation beim Mann (Vasektomie)

Die Vasektomie gehört seit vielen Jahren zu den beliebtesten Verhütungsmethoden für Paare mit abgeschlossenem Kinderwunsch. Doch auch immer mehr Single-Männer entscheiden sich für die Sterilisation des Mannes, um unerwünschten Schwangerschaften vorzubeugen.

Der Eingriff selbst ist einfach und dauert rund 20 Minuten. Bei der sogenannten skalpellfreien Operationstechnik verläuft die Operation noch dazu nahezu blutungsfrei und es entstehen keine Narben im Operationsbereich. Wichtig ist jedoch die Erfahrung des operierenden Urologen, die skalpellfreie Methode durchführen zu können.

Das Zentrum für Vasektomie in Wien (pro:woman Ambulatorium) hat seit seiner Entstehung mehrere Tausend Sterilisationen bei Männern nach dieser Technik durchgeführt und steht seinen Klienten somit mit umfangreicher Erfahrung und Expertise zur Verfügung.

Genaue Erklärung und Erfahrungsberichte zur Vasektomie

FAQs - Häufig gestellte Fragen

Sind nach der Abtreibung wieder Schwangerschaften möglich?

Ja. Der Schwangerschaftsabbruch hat im Normalfall keinerlei Auswirkungen auf Ihre Fruchtbarkeit. Sie können gleich danach wieder schwanger werden. Bitte sorgen Sie daher für eine geeignete Verhütung.

Verursacht der operative Schwangerschaftsabbruch Schmerzen?

Während des Eingriffs spüren Sie im Normalfall überhaupt nichts. Nach dem Eingriff können manchmal menstruationsähnliche Beschwerden auftreten. Schmerzmedikamente zu nehmen ist dabei aber nur sehr, sehr selten notwendig.

Wie lange dauert eine Abtreibung?

Der operative Schwangerschaftsabbruch dauert nicht länger als 3-4 Minuten, der gesamte Aufenthalt im Ambulatorium dabei nicht länger als ca. 2 Stunden. Beim medikamentösen Schwangerschaftsabbruch halten Sie sich ca. 1 Stunde im Ambulatorium auf, den Rest der Behandlung verbringen Sie zu Hause.

Wer muss vom Schwangerschaftsabbruch erfahren?

Niemand. Die Entscheidung zum Schwangerschaftsabbruch liegt ausschließlich bei Ihnen. Ab dem 14. Lebensjahr ist jede Frau berechtigt, gemäß der gesetzlichen Bestimmungen eine Abtreibung durchführen zu lassen. Ihre Daten bleiben absolut anonym.

Wie finde ich den richtigen Arzt/die richtige Ärztin?

Beim Schwangerschaftsabbruch zählt alleine die Erfahrung und Qualität des Arztes oder der Ärztin, damit weitgehend sichergestellt ist, dass keine gesundheitlichen Folgen zu erwarten sind. Fragen Sie nach der Erfahrung des behandelnden Arztes bzw. Institutes, in dem Sie eine Abtreibung durchführen lassen möchten oder hören Sie sich eventuell auch in Ihrem vertrauten Bekannten/Freundinnenkreis um. Wichtig ist, dass Ihnen vier verschiedene Methoden des Schwangerschaftsabbruchs angeboten werden, damit Sie die für Sie beste Möglichkeit wählen können. Fragen Sie auch nach, ob es Beraterinnen gibt, die neben dem Arzt ausreichende Erfahrung mit dem Thema haben.

Bezahlt die Krankenkasse eine Vasektomie?

Nein. Da es sich um einen freiwilligen Eingriff handelt, wird weder die Operation noch ein Krankenstand-Entgelt bezahlt.

Ändert sich nach einer Vasektomie mein Testosteronhaushalt?

Nein, die Vasektomie hat keinerlei Einfluß auf Ihren Hormonhaushalt.

Ist eine Rückoperation der Vasektomie möglich?

Ja, eine mikrochirurgische Rückoperation ist grundsätzlich möglich. Eine hundertprozentige Garantie für die Wiedererlangung der Zeugungsfähigkeit kann jedoch nicht gegeben werden, da dies von verschiedenen Faktoren abhängt (zeitlicher Abstand zur Vasektomie, Beschaffenheit der unterbundenen Samenleiter etc.)

Beteiligen Sie sich am Beitrag, wir freuen uns:

Kommentar hinzufügen
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
weitere Meinungen
Keine Kommentare
  1. Stadt Wien
  2. Firmensuche