Geölte Böden, Holzboden

Geölte Böden

Die Inhaltsstoffe des Ölwachs für geölte Böden sind Sonnenblumenöl, Distelöl, Carnauba-Wachs (das härteste aller in der Natur vorkommenden Wachse), welche einen wirksamen Schutz mit mattem, naturnahem Glanz auf der Parkettoberfläche bilden.

Geölte Böden mit Sonnenblumen- und Distelöl: Diese Öle werden von den oberen Schichten der Bodenoberfläche absorbiert, imprägnieren das Holz und unterstreichen gleichzeitig die Ästhetik der natürlichen Maserung. Diese Produkte empfehlen wir all jenen, die geölte Böden mit natürlicher Optik und geringem Pflegeaufwand möchten.

Die Pflege erfolgt durch Trockenreinigung mit Besen oder Staubsauger. Nach Bedarf  kann für geölte Böden auch eine nebelfeuchte Reinigung mit dem Cleaner durchgeführt werden. Bei starker Belastung reicht für geölte Böden eine gelegentliche Auffrischung der Oberfläche mit Hartwachspflege oder Refresher bzw. Ölpflege.

Hartöl besteht aus natürlichen Rohstoffen wie Leinöl und mineralischen Bestandteilen. Das aus natürlichen Inhaltsstoffen bestehende Pflegeöl für geölte Böden dringt nach dem Auftragen tief in die Holzporen ein und schützt geölte Böden / den Parkettboden vor Verschmutzungen und Austrocknung. Die Holzporen geölter Böden werden, im Gegensatz zu lackierten Parkettböden bzw. bei auf Lack basierenden Veredelungsverfahren, nicht verschlossen. Geölte Böden bleiben somit atmungsaktiv und behalten ihre natürliche Optik und Haptik. Mit Hartöl geölte Böden sind für jene, die einen besonders ausdrucksstarken und natürlichen Parkettboden suchen die ideale Wahl. Zusätzlich schützt regelmäßiges feuchtes Wischen mit naturaLin® Soap geölte Böden vor Verschmutzungen und Verschleiß.

Geölte Böden werden aus qualitative, nachhaltige und optisch passende Edelhölzer mit den dazugehörigen Hilfsstoffen ausgesucht.

Parkett Eiche

Jahrzehntelanges Wachstum in der Natur macht das Parkett Eiche zu einem der wertbeständigsten Holzböden. Die Eiche fasziniert mit ihrem lebendigen Design und passt, dank ihres zeitlosen, dennoch modernen Äußeren, harmonisch in individuell gestaltete Einrichtungen.

Die Eiche gehört zu den technisch besten Harthölzern in Europa und verfügt über eine gute Formstabilität. Sie ist z.B. als Parkett Eiche universell sowohl im privaten als auch im gewerblichen Bereich einsetzbar. Im Vergleich zu früher besitzt die Eiche, vor allem als Parkett Eiche, heutzutage optisch-ästhetisch viel mehr Facetten und Musterungen. Als Landhausdiele bzw. Parkett Eiche geölt ist sie vor allem bei vitalen Sortierungen beliebt.

Ein Parkett Eiche und Eiche Dielen lassen sich besonders gut farbig behandeln. Parkett Eiche in diversen Farbtönen und Oberflächen an - fertige Kollektionen oder vor Ort und wunschgemäß angepasste Manufakturböden. Ein Parkett Eiche ist mit geschliffener, gebürsteter, gealterter oder handgehobelter Oberfläche erhältlich.

Holzböden

Holzböden wie Parkettböden und Landhausdielen, unterstreichen die besondere Wertigkeit in jedem Ambiente.

Egal ob Sie Holzböden für große oder kleine Räume benötigen, mit ihren feinen Formen und ihren ausgewogenen Proportionen vermitteln Landhausdielen und Holzböden ein nahezu grenzenloses Raumgefühl. Beide Dielenarten bzw. Holzböden harmonieren auch in gemischter Verlegung und sorgen für eine selbstbewusste Akzentuierung bei der Innenausstattung.

Holzböden sind von Haus aus mit einer schonenden Tiefenölung mit Naturöl versehen. Das Öl dringt tief bis in die Zellen der Holzböden ein und zieht nahezu gänzlich ins Holz ein. Diesen besonderen Schutz erhält das Holz durch die verpflichtende Erstbehandlung der Holzböden nach der Verlegung.

Bodenbelag aus Holz

Sie finden im Fachholzhandel verschiedene Bodenbeläge aus vielen unterschiedlichen Holz- und Bambusarten. Jeder Holz Bodenbelag hat ganz spezifische Eigenschaften, die auf Präferenzen wie Raum, Zweck, Beanspruchung und Verlegungsart des Holzbodens genau abgestimmt werden müssen.
Die Holzböden und der Bambusparkett sind als Fertigparkett, Landhausdielen, Parkett und Massivparkett, 2-oder 3-Schicht Parkett erhältlich.
Edelholzarten wie Ipe, Wenge, Iroko, Doussie und Eiche halten „Generationen" aus , auch in "extremen" Bereichen wie Nassräume (Holz im Bad und Sauna) , auf Fußbodenheizung , als Holzstufen oder als Terrassenholz.
Der Holz Bodenbelag ist pflegeleicht, auch geölte Parkettböden. Kratzer können sehr einfach durch Pflegeöl beseitig werden. Zusätzlich sind geölte Parkettböden eines der wenigen antistatischen Produkte!

Warm und besonderes empfehlenswert für Häuser mit und ohne Fußbodenheizung, Übergangszeiten ohne Heizung - wie Frühling oder Herbst.

Ich persönlich finde einen Bodenbelag aus Holz am angenehmsten im Bad.
Die vielen unterschiedlichen Holzmaserungen, Farbtöne, Parkett- und Dielen-Größen bieten für jede Räumlichkeit eine passende Lösung.

Holzdielen

Holzdielen sind praktisch, wirtschaftlich und einfach auf Balken oder Estrich zu verlegen. Holzdielen können auch mehrmals saniert werden. Außerdem haben Holzdielen  eine geringe Wärmeableitung und geringe elektrische Leitfähigkeit, d.h. sie besitzen gut isolierende Eigenschaften. Des Weiteren beeinflussen Holzdielen das Raumklima positiv und sind, dank ihrer Natürlichkeit sowie der Beschaffenheit der dafür verwendeten Edelhölzer, angenehm für Körper und Geist.

Holzdielen

Holzdielen sind praktisch, wirtschaftlich und können einfach auf Balken oder Estrich verlegt werden. Durch ihre Dicke von etwa 12- 22 mm und ihre Nutzschicht 4-10 mm können abgenutzte Holzdielen bzw. Dielenböden mehr als einmal saniert werden und sehen danach wieder wie neu aus. Zusätzlich sind Holzdielen elastisch, wodurch ein vorzeitiges Ermüden der Fußmuskulatur verhindert wird. Ebenso haben Holzdielen eine geringe Wärmeableitung, d.h. sie sind fußwarm.  Holzdielen brauchen bei Fußbodenheizung zwar etwas länger um erwärmt zu werden, dafür speichern sie die Wärme länger.

Die Vorteile von Holzdielen

Holzdielen haben eine geringe elektrische Leitfähigkeit, d.h. sie besitzen gut isolierende Eigenschaften und bieten dadurch Schutz beim Gebrauch elektrischer Haushaltsgeräte. Elektrostatische Aufladungen, die beispielsweise durch Reibung von Schuhsohlen auf synthetischen Belägen entstehen, treten bei Holzdielen nicht auf.

Holzdielen beeinflussen vorteilhaft das Raumklima und sind angenehm für Körper und Geist.

Temperatur, Luft-Bewegung und –Feuchtigkeit in einem Raum, vor allem aber auch die Oberflächentemperaturen der Wände, Fußböden und Decken sind ausschlaggebend für die Raumatmosphäre bzw. für die Bequemlichkeit. Holzfußböden bzw. Holzdielen beeinflussen positiv die Raumbehaglichkeit und gleichen, durch ihre angenehme Oberflächentemperatur, Luftfeuchtigkeitsschwankungen in gewisser Weise aus.

Holzdielen/-böden sind vor allem natürlich. Die wohltuende  Wirkung des natürlichen Werkstoffes Holz auf den Menschen ist unübertrefflich. Holzdielen beinhalten ausgesuchte, qualitativ hochwertige und optisch passende Edelhölzer.

Video