1. Stadt Wien
  2. Bildung
Mehr Bildung
Artikel teilen
Kommentieren
Marie Schmidt
Bildung Text: Marie Schmidt

Universität Wien

Die Universität Wien ist ein sehr altes und traditionsreiches Lehrinstitut, das heute über 180 Studiengänge und 91000 Studenten umfasst. Zahlreiche berühmte Persönlichkeiten haben hier gelehrt und geforscht. Wie wird man Student der Universität Wien, was kostet das Studium und wie die Anmeldung abläuft, erfahren Sie hier!

Fassade der Universität Wien
© Universität Wien | Der Haupteingang zum Hauptgebäude befindet sich am Knotenpunkt Schottentor, gleich am Ring.

Die Universität Wien stellt sich vor

Die Universität Wien gilt als älteste Universität im deutschsprachigen Kulturraum. Sie wurde von Herzog Rudolf IV auch bekannt als „Rudolf der Stifter“ 1365 gegründet. 1884 eröffnet Kaiser Franz Joseph I. das nach Plänen von Heinrich von Ferstel erbaute Hauptgebäude der Universität Wien an der Ringstraße. Der historistische Prunkbau ist den berühmten italienischen Universitäten der Renaissance nachempfunden. Der Anspruch, ein all umfassendes, zentrales Universitätsgebäude zu haben, wird nicht erfüllt, von Anfang an finden nicht alle Institute Platz.

Die Uni Wien bietet über 91.000 Studenten und Studentinnen die Möglichkeit sich aus und weiter zu bilden. Das Lehrangebot umfasst mehr als 180 Studien in den Bereichen der „Geisteswissenschaften“, der “Naturwissenschaften“, der “Sozialwissenschaften“ und der „Wirtschaftswissenschaften“.

Uni Wien im internationalen Ranking

Die Universität Wien ist beim jährlichen Times Higher Education World University Ranking 2013 nur mehr auf Platz 170, statt wie in den Jahren zuvor in den Top 150. Dennoch braucht sich die „Univerität Wien“ im internationalen Vergleich nicht zu verstecken, laut dem „QS University Ranking“ aus dem Jahre  2014, liegt die Universität Wien in 18 von 30 Fächern unter den Top-200. Die beste Platzierung erreichte das Fach Philosophie mit Rang 50, die Studienfächer Geschichte, Linguistik, Lebende Fremdsprachen sowie Statistik sind unter den Top-100 zu finden.

Studiengänge und Fakultäten

15 Fakultäten und 4 Zentren bilden die wissenschaftlichen Organisationseinheiten der Universität Wien. Die Fakultäten sind mit Forschungs- und Lehraufgaben betraut.

  • Katholisch-Theologische Fakultät
  • Evangelisch-Theologische Fakultät
  • Rechtswissenschaftliche Fakultät
  • Fakultät für Wirtschaftswissenschaften
  • Fakultät für Informatik
  • Historisch-Kulturwissenschaftliche Fakultät
  • Philologisch-Kulturwissenschaftliche Fakultät
  • Fakultät für Philosophie und Bildungswissenschaft
  • Fakultät für Psychologie
  • Fakultät für Sozialwissenschaften
  • Fakultät für Mathematik
  • Fakultät für Physik
  • Fakultät für Chemie
  • Fakultät für Geowissenschaften, Geographie und Astronomie
  • Fakultät für Lebenswissenschaften
  • Zentrum für Translationswissenschaft 
  • Zentrum für Sportwissenschaft und Universitätssport
  • Zentrum für Molekulare Biologie
  • Zentrum für LehrerInnenbildung

Viele der Fakultäten haben eigene Institute außerhalb des Hauptgebäudes. Die Lehrveranstaltungen finden also nicht zwangläufig auf der Hauptuniversität statt.

Die „Universität Wien“ bietet mit ihren 188 Studien ein sehr breitgefächertes Angebot. Dabei können die Studierenden aus „56 Bachelorstudien“, „117 Masterstudien“ als auch „11 Doktoratstudien“, sowie „4 Diplomstudien“ wählen. Der Abschluss an der „Universität Wien“ garantiert den Studierenden eine fundierte Ausbildung und ermöglicht den Absolventen  und Absolventinnen einen weiterführenden Abschluss an andere international anerkannte Universitäten zu absovieren. 

Die Universitätsbibliothek Wien

Mit einem Bestand von über 6,9 Millionen Büchern, 20.000 E-Books, 48.000 E-Journals, 10.100 Print-Journals und über 1100 Datenbanken ist die Universitätsbibliothek Wien die größte Bibliothek Österreichs; gleichzeitig ist sie die älteste Universitätsbibliothek im deutschen Sprachraum (Gründung 1365).

Tipps für einen reibungslosen Einstieg ins Studium

Besonders zu betonen ist die Wichtigkeit der Einhaltung aller Fristen, da es ansonsten zu zeitraubenden Problemen kommen kann.

Außerdem ist für Neuankömmlinge an der Universität Wien eine Führung durch das Hauptgebäude und die Bibliothek empfehlenswert, da man sich ansonsten leicht verirren kann. Führungen werden regelmäßig zu Semesterbeginn aber auch unter dem Jahr angeboten. Oft werden sie durch Plakate im Hauptgebäude angekündigt. Zudem können kostenpflichtigen Führungen durch den Uni-Campus (Altes AKH) gebucht werden.

Für nicht deutschsprachige Studenten gibt es ein spezielles Programm, um besseren Anschluss zu finden und die Sprachen zu lernen. Es besteht aus zwei Teilprojekten:

1. „Buddies ermöglichen Kommunikation“ (Buddy-Projekt)
Das Buddy-System ist ein Projekt am Institut für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft, das Studierenden mit Deutsch als Fremd- und Zweitsprache hilft, mit Unterstützung von Studienkolleginnen und Studienkollegen (den sogenannten "Buddies") Inhalte von Lehrveranstaltungen zu wiederholen und zu erarbeiten. 

2. „Fachsprache ermöglicht Kommunikation“ (DafKo)
Für Studierende mit Deutsch als Zweit- oder Fremdsprache, die oft mit Verständnisproblemen zu kämpfen haben, gibt es in Spezialkursen ein Training in kommunikationswissenschaftlicher Fachsprache: DaFKo – Deutsch als Fremdsprache für Kommunikationswissenschaftler/innen. Damit wird eine verbesserte Sprachkompetenz erworben, die erst eine wissenschaftliche Auseinandersetzung mit dem Lehrstoff ermöglicht.

Mehr Infos zum Buddy Projekt.

Video
Beteiligen Sie sich am Beitrag, wir freuen uns:

Anmeldung zum Studium

Wer an der Universität Wien studieren möchte, muss einiges beachten. Der erste Schritt ist die Erstanmeldung über die Homepage des Studentpoints. Dafür müssen sie sich einen Account auf der Seite einrichten.

Vorrausetzungen zur Anmeldung

Um an der Universität Wien studieren zu können, benötigen Sie ein Reifezeugnis (AHS/ HTL/HAK etc.), bzw. eine Studienberechtigungsprüfung.

Für gewisse Studiengänge gibt es des Weiteren noch eine Aufnahmeprüfung, die positiv absolviert werden muss:

  • Betriebswirtschaft
  • Internationale Betriebswirtschaft
  • Volkswirtschaftslehre
  • Biologie
  • Pharmazie
  • Ernährungswissenschaften
  • Psychologie
  • Publizistik- und Kommunikationswissenschaft

Bei den Lehramtsstudien und Sportwissenschaften wird ein Eignungsverfahren durchgeführt, die Studienplätze sind nicht begrenzt.

Anmeldezeitraum

Bachelorstudien:
Wintersemester: Anfang März bis Anfang September
Sommersemester: Anfang Oktober bis Anfang Februar

Bachelorstudien mit Aufnahmeverfahren:
Wirtschaftswissenschaften: Anfang März bis Mitte Mai
alle anderen Studien: Anfang März bis Mitte Juli

Masterstudien:
Wintersemester: Anfang März bis Ende November (für nicht-EU/EWR-BürgerInnen: Anfang März bis Anfang September)
Sommersemester: Anfang Dezember bis Ende April (für nicht-EU/EWR-BürgerInnen: Anfang Dezember bis Anfang Februar)

Studentpoint

Hier werden Sie zu verschiedenen Studiengängen beraten und können sich anmelden. Bitte beachten Sie, dass vor Semesterbeginn lange Wartezeiten (0,5 bis 1,5 Stunden) bei der Zulassungsstelle sein können.

Der Eigang zum Studentpoint befindet sich rechts vom zentralen Eingang zum Hauptgebäude. Wenn sie mit den öffentlichen Verkehrsmitteln bis Schottentor fahren, befindet sich der Eingang (der sowohl zu Studentpoint, Zulassungsstelle und Audimax führt) noch vor der großen Stiegen zum zentralen Eingang.

Kontakt

Student Point
Dr.-Karl-Lueger-Ring 1 in 1010 Wien
E-Mail: studentpoint@univie.ac.at
Tel. Nr: 01/ 4277-10600
Erreichbarkeit: U2 Station „Schottentor-Universität“, Straßenbahnen Ringlinien 1/2/71/D oder Straßenbahnlinien 37/38/40/41/42/43/44.

Öffnungszeiten

Mo-Mi  8 - 16 Uhr
Donnerstag 8 - 18 Uhr
Freitag 8 - 14 Uhr

Kosten

Wenn Sie Ihr Studium fortsetzen wollen, müssen Sie jedes Semester den Ihnen vorgeschriebenen Beitrag innerhalb der Zulassungsfrist einzahlen. ÖH-Beitrag: 17.- €

Manche Studenten (vor allem aus nicht EU-Ländern) müssen auch Studiengebühren ( je nach Gesetzeslage) zahlen. Dies betrifft Sie wenn:

  • die beitragsfreie Zeit (Mindeststudiendauer + zwei Toleranzsemester) überschritten haben
  • auf Grund Ihrer Staatszugehörigkeit beitragspflichtig sind
  • ein außerordentliches Studium (d.h. Sie haben kein Reifezeugnis) betreiben

Hier finden Sie die Höhe des Beitrags nach Ländern geordnet.

Stipendienstelle Wien

Für Studierende der Universität Wien gibt es eine Vielzahl von Stipendienmöglichkeiten. Bitte beachten Sie, dass die meisten Stipendien der Universität an hervorragende Studienleistungen anknüpfen. Das monatliche Stipendium für sozial Förderungswürdige wird nicht von der Universität vergeben sondern von der Studienbeihilfenbehörde.

Die Universität Wien vergibt mehrmals im Jahr verschiedene Leistungs- und Förderungsstipendien sowie Stipendien für Studierende mit Behinderung. Internationale Studierende können in der Österreichische Datenbank für Stipendien und Forschungsförderung (GRANTS) nach geeigneten Stipendien suchen. Die Datenbank umfasst Förderungen für Studierende und ForscherInnen sowohl für den Bereich Incoming (nach Österreich) als auch für den Bereich Outgoing (von Österreich nach ...). Förderungen innerhalb Österreichs (Inside-Stipendien) finden Sie ebenfalls in der Datenbank.

Kontakt

Ansprechperson: Claudia Fritz-Larott
Email: claudia.fritz-larott@univie.ac.at  oder stipendium@univie.ac.at
Postadresse: Büro der Studienpräses; z.H. Fr. Claudia Fritz-Larott, 1010 Wien, Universitätsring 1
Tel.: +43 1 4277 DW 12154

Berühmte Persönlichkeiten

Neun Wissenschafter, die mit der Universität Wien durch Forschung oder Lehre verbunden waren, wurden mit dem Nobelpreis, der wohl angesehensten Auszeichnung auf dem Gebiet der Wissenschaft, geehrt.

  • Robert Bárány
  • Hans Fischer
  • Friedrich August von Hayek
  • Victor Franz Hess
  • Karl Landsteiner
  • Otto Loewi
  • Konrad Lorenz
  • Erwin Schrödinger
  • Julius Wagner-Jauregg

Kommentar hinzufügen
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
weitere Meinungen
Keine Kommentare
  1. Stadt Wien
  2. Bildung