1. Stadt Wien
  2. Bildung
Mehr Bildung
Artikel teilen
Kommentieren
Bildung

Gasometer Music City: Ausbildung in Gesang, Tanz und Schauspiel

Das Einkaufszentrum in den Gasometern in Wien Simmering wird in eine Music City umgeformt: Nachdem in Turm B bereits die Institute für Pop, Jazz und elektronische Musik ihre Tore geöffnet haben, zieht nun das Performing Center Austria in Gasometer C ein. Auf über 1.500 m2 wird dort Nachwuchsförderung betrieben und Kinder in Gesang, Tanz und Schauspiel ausgebildet. Wie der Einzug von Österreichs größtem und renommiertestem Bühnentanzausbildner in Gasometer C abläuft und warum er die Music City zu einem Mekka für Musikbegeisterte macht, verraten wir Ihnen hier.

Tanzcompany, auf in rotes Licht getauchter Bühne, mit Choreograf im Vordergrund.
© Rainer Sturm/ pixelio.de | Das Performing Center Austria zieht in Gasometer C ein. Es geht um Nachwuchsförderung in Tanz, Gesang und Schauspiel. So wird der Gasometer nun zur Music City, da bereits Institute für Pop, Jazz und elektronische Musik geöffnet haben.

Das Performing Center Austria – Ein neues Mekka für Musik   

Was früher ein Einkaufszentrum war, wird nun zu einem Mekka für Musikbegeisterte: Im Herbst 2014 hält das Performing Center Austria, Österreichs größter und renommiertester Bühnentanzausbildner, in Turm C der Gasometer in Wien Simmering Einzug. Auf über 1.500 m2 werden in Zukunft Nachwuchshoffnungen in Gesang, Tanz und Schauspiel ausgebildet. Die Bauarbeiten beginnen Anfang April und werden etwa ein halbes Jahr dauern. Zwei Mio. Euro werden investiert, um die Räumlichkeiten des Performing Center Austrias modern einzurichten und um dort erfolgreich Nachwuchsförderung betreiben zu können.

Erfolgreiche Ausbildung in Gesang, Tanz und Schauspiel

Karrieren wie jene Nina Probs, Lilian Klebows und Julia Stembergers haben ihren Anfang im Performing Center Austria genommen und viele, die eine Tanz-, Gesang- oder Schauspielausbildung unter der Leitung von Alexander Tinodi genossen und Ballett, Jazz, Stepp, Hip-Hop oder Modern Dance erlernt haben, sind heute an den Vereinigten Bühnen Wien tätig und dürfen sich über Engagements in Produktionen wie "Der Besuch der alten Dame" und "Mamma Mia!" freuen. 

Music City auf 10.500 m2 

Doch es ist nicht nur Österreichs größter und renommiertester Bühnentanzausbildner, der die Gasometer zu einem Mekka für Musikbegeisterte macht: Während zwar in Gasometer A Nahversorger untergebracht sind, widmen sich die Türme B, C und D der Welt des Klangs und auf 10.500 m2 Fläche bleiben keine Wünsche offen.

Was wird in den Gasometern geboten? 

In Gasometer B sind neben der Popakademie auch das JAM MUSIC LAB – Conservatory for Jazz and Popular Music, die Electronic Music-Academy und der Proberaum "Spielraum" mit einer Kapazität von bis zu 120 Personen untergebracht. Gasometer C bietet nicht nur dem Performing Center Austria, sondern auch Tonstudios und Proberäumen eine Plattform. Und in Gasometer D freuen sich die Mitarbeiter des größten Musikgeschäfts Österreichs "Klangfarbe" darauf, Kunden auf 3.500 mberaten zu dürfen.

Wem das nicht genügt, den erwartet neben den genannten Highlights noch ein weiteres: die Bank Austria-Halle Planet Music, in der regelmäßig nationale und internationale Top Acts auftreten und das Haus zum Beben bringen. 

Der Standort Gasometer 

Der Standort des ehemaligen Einkaufszentrums und der nunmehrigen Music City profitiert vor allem von einer guten Anbindung an die öffentlichen Verkehrsmitteln, doch neue Projekte werten den Standort weiter auf: 

In unmittelbarer Nähe der Gasometer bietet das Studentenheim "base11" 300 Studierenden nicht nur ein Zimmer, sondern auch eine einmalige Lage – Nahversorger und Music City liegen "gleich ums Eck". Auch Wiener Wohnen hat die Qualität des Standorts erkannt und eröffnet im Herbst 2014 sein Headquarter direkt vor dem Haupteingang des Gasometers.

Knapp 20% Geschäftsfläche noch frei 

Zwar haben die Unternehmen in den Gasometern 2013 einen neuen Umsatzrekord in der Höhe von 31,7 Mio. Euro erzielt, doch darf davon ausgegangen werden, dass 2014 noch mehr umgesetzt werden wird. 

Wen Sie ein Unternehmen haben, das in der Musikbranche tätig ist, und auf der Suche nach einem Standort für eine neue Filiale sind, haben Sie Glück: Knapp ein Fünftel der Fläche in Gasometer C ist noch frei und soll an Interessenten aus der Musikindustrie vergeben werden. 

Video
Beteiligen Sie sich am Beitrag, wir freuen uns:

Kommentar hinzufügen
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
weitere Meinungen
Keine Kommentare
  1. Stadt Wien
  2. Bildung